Die Achse des Guten / 01.11.2019 / 08:30 / Foto: Federico Grechi / 3 / Seite ausdrucken

Achgut.com Jungjournalisten-Workshop: Die Uhr läuft, jetzt anmelden!

Achtung, letzter Aufruf: Unser Jungjournalisten-Workshop in Kooperation mit der Hayek-Gesellschaft und Apollo News geht in die 3. Runde. Vom 13-15. Dezember kommen 20 junge Leute u25 in Berlin zusammen, hören Vorträge, diskutieren und schreiben Texte, die von Achgut-Autoren dann mit ihnen besprochen und überarbeitet werden. Die Referenten sind diesmal Peter Grimm, Burkhard Müller-Ullrich, Fabian Nicolay, Cora Stephan und Ulli Kulke. Inhaltlich geleitet wird die Veranstaltung von Dirk Maxeiner und Air Türkis. Noch sind Plätze frei. Wer mitmachen will, muss jetzt zuschlagen! Hier geht’s zur Ausschreibung.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hans-Peter Dollhopf / 01.11.2019

Ja, kleine grüne Männchen gibt es tatsächlich. Ich habe sie selbst schon beobachtet. Und ebenso wahr ist auch, dass sie die Menschen mit Strahlen manipulieren. Aluhüte sind Aberglaube und schützen ihren Träger nicht, weil die Strahlen nicht in den Köpfen, sondern von Scheiben empfangen werden, in die sie die Menschen blicken lassen. Auf diesen Scheiben treten sie sodann selbst in Erscheinung und sprechen aus ihnen heraus. Die armen Menschen verfallen daraufhin oftmals einem Wahnsinn und schaden immerfort nur noch sich selbst und andere. Diese grünen Männchen sind verlogen und gemein und sie stehlen Geld. An jedem dritten Monat verschwindet an einem Tag Geld, einfach so. Das ist bei allen so, die ich gefragt habe. Immer etwa 53 Euro. Wenn Du also das liest, dann gehörst Du zum Widerstand. Finde die Achguten! Lass Dich von Ihnen in der Kampftechnik Journalismus trainieren. Uns alte weiße Männer kannst Du damit nicht mehr retten, aber das ist nicht schlimm, wir haben mit unserem Leben abgeschlossen. Kämpft für Euch und für Eure eigene Zukunft. Um Gottes Willen, kämpft!

Thomas Taterka / 01.11.2019

Wie sollen, ganz pragmatisch, junge Leute am Anfang ihrer Karriere, mit der Durchspitzelung und dem Bekenntnisdruck umgehen, ohne ihre Ausbildung nachhaltig zu gefährden? Elisa David habe ich ein heiteres Konzept vorgeschlagen und bei der Lektüre von Carlotta Sakaras ist mir das deshalb nicht gelungen, weil ich bereits zu viele ” Opfer der Denunziation” gesehen habe, die bereits gegangen sind oder gegangen wurden, durch massive, geschickt eingefädelte Rechtsüberschreitungen und Intrigen. Exkommunikationen , die für mich aussehen wie ein Embryonalstadium der politischen Säuberung. Da ich persönlich davon ausgehe, daß die Geschichtsperiode , deren Zeitzeugen wir sind, gerade erst begonnen! hat, sehe ich ein echtes Problem darin, angemessen damit umgehen zu MÜSSEN. Um unnötiges Leid zu ersparen. Verstehen Sie das bitte als ganz bescheidene Anregung eines Beobachters, der jeden Beitrag des Nachwuchs liest und alle Kommentare, wenn sie auch noch so naiv sind.

Johannes Schuster / 01.11.2019

Und wenn man tausend Grablichter der Jugend kompiliert wird kein Flutlicht daraus. Entweder man hat die Kritik im Herzen und dann muß man schreiben, man kann gar nicht anders, oder man hat dieses Feuer nicht und das kommt auch im Kollektiv gleichgelöschter Wesen nicht - das ist ein deutsches Schicksal.  Forget on it do not bet on it.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Die Achse des Guten / 20.11.2019 / 08:43 / 14

Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder (5)

Der Autor befasst sich in seinem Buch „Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder" mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Dazu sagt er:…/ mehr

Die Achse des Guten / 08.11.2019 / 06:27 / 36

Otterndorf, ich komme!

Klimarettung, Eurorettung, Willkommenskultur, Ökowahn, Moralhuberei, Sehnsucht nach dem Weltuntergang – war „der Deutsche“ schon immer so? Hat es was mit dem Erbgut zu tun? Mit…/ mehr

Die Achse des Guten / 07.11.2019 / 06:03 / 20

Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder (3)

Am 8. November 2019 erscheint das Buch „Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder". Der Autor befasst sich darin mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und…/ mehr

Die Achse des Guten / 05.11.2019 / 06:25 / 23

Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder (2)

Am 8. November 2019 erscheint das Buch „Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder". Der Autor befasst sich darin mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und…/ mehr

Die Achse des Guten / 03.11.2019 / 06:29 / 31

Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder (1)

Am 8. November 2019 erscheint das Buch „Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder". Der Autor befasst sich darin mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und…/ mehr

Die Achse des Guten / 17.10.2019 / 10:15 / 5

Zum Dritten: Anmelden zum Achgut.com Jugend-Workshop!

Jetzt ist es wieder soweit. Bereits zweimal fand unser Jugendworkshop statt, jetzt geht es in die dritte Runde: Der Juniorenkreis Publizistik, eine Kooperation aus F.A. von…/ mehr

Die Achse des Guten / 08.09.2019 / 06:05 / 17

Jugend-Workshop mit Achgut.com: Zwischen Semikolon und Nudelholz

Achgut.com ist an diesem Wochenende unterwegs, um künftigen Generationen einen Weg zu weisen, den sie nicht in Spiegel, Stern oder Zeit finden werden. Der Juniorenkreis der Hayek-Gesellschaft…/ mehr

Die Achse des Guten / 16.04.2019 / 09:30 / 0

Bernhard Lassahn im Schülerinterview

Achgut.com Autor Bernhard Lassahn ist Schriftsteller und wurde als Verfasser von Käpt’n Blaubär bekannt. Im Interview mit den Schülern von Apollo-News spricht er über seine…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com