Redaktion / 02.10.2022 / 10:00 / Foto: Pixabay / 29 / Seite ausdrucken

Achgut.com auf Twitter gesperrt

Der Twitter-Account von Achgut.com wurde bis auf Weiteres dauerhaft gesperrt. Als Grund gibt das Social-Media-Unternehmen gegenüber Achgut.com an: 

"Wir können Accounts, die die folgenden rechtswidrigen Verhaltensweisen zeigen, dauerhaft sperren: Missbrauch von Twitter Produktfunktionen. Hierunter fällt: das Versenden von Massen-, aggressiven, vielen unaufgeforderten Antworten oder Erwähnungen, wiederholtes Veröffentlichen und Löschen derselben Inhalte und wiederholtes Veröffentlichen identischer oder fast identischer Tweets".

Zur Einordnung: Achgut.com ist Ziel einer Kampagne, die ihr Werbeanzeigen entziehen und sie damit wirtschaftlich ruinieren will. Dazu markieren anonyme Twitter-Profile regelmäßig Unternehmen, deren Anzeigen sie auf Achgut.com sehen, und fordern sie auf, dort keine mehr zu schalten. Dabei greifen die Denunzianten auf leicht variierende Textbausteine zurück, ohne inhaltliche Kritik zu üben. Leider lassen sich viele Unternehmen von den Denunzianten dazu verleiten, Achgut.com mehr oder weniger ungeprüft auf eine Blacklist zu setzen – aus Bequemlichkeit, Opportunismus  oder Angst vor einem Shitstorm. Hier ein Beispiel. Und hier noch mehr zum Hintergrund. Beachten Sie dazu auch Bild-Online: „Moral heucheln und Denunzianten gehorchen".

Um die Unternehmen auf die Hintergründe aufmerksam zu machen, setzte Achgut unter die entsprechenden Tweets eine standardisierte Antwort. Zum Beispiel: 

Es handelt sich um eine von einem erklärten Antisemiten betriebene Kampagne, zu der der Titel „Werbt nicht bei Juden!“ passen würde. Wir bitten Sie sorgfältig zu prüfen, ob Sie sich hier zum Handlanger antisemitischer Aktivisten machen wollen oder nicht.

Twitter ordnet diese standardisierte Reaktion auf standardisierte Angriffe nun als eine Art Spam ein, der eine dauerhafte Sperrung legitimiere. Dem Opfer von Denunziationen wird hier die Möglichkeit entzogen, sich gegen Serien-Denunziationen der Täter zu wehren.

Wir gehen juristisch dagegen vor. Erst im Dezember 2021 löschte beispielsweise YouTube den Kanal der „Achse“ dauerhaft, musste dies aber bereits im Januar nach einstweiligen Verfügungen der Landgerichte Berlin und Karlsruhe wieder rückgängig machen

Folgen Sie uns weiterhin auf Achgut.com direkt oder auf folgenden Kanälen:

Facebook: https://www.facebook.com/achgut
Telegram: t.me/achgutofficial
Gettr: https://gettr.com/user/achgutofficial
Newsletter: https://newsletter.achgut.com

Und hier steht, wie Sie uns unterstützen können. Wir werden unsere Leser über den Fortgang der Dinge auf dem Laufenden halten.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Thomin Weller / 02.10.2022

@Michael Müller Sorry der Einmischung bei @susanne antalic. “..aber das hat mit dem augenblicklichen Konflikt nichts zu tun.” Kein Mensch kann alles wissen. Jedes Jahr feiern die Banderisten in München, den Klitschko will ich dabei nicht weiter beachten, der Artikel Hintergrund “Verblendet durch die Schwarze Sonne” sollten sie einmal ganz genau lesen. Da versteht man auch Israels merkwürdige Rolle und das Klavier das Selensky spielt besser. Die Banderisten sitzen auch im kanadischen Parlament.

Michael Müller / 02.10.2022

@susanne antalic: Sie schreiben: “... und jetzt können sie mir wieder meine falsche Orthographie vorwerfen, wie schon in der Vergangenheit, als meine Meinung nicht genähm wurde.” Ich bin mir sehr sicher, dass das nicht an der Orthographie lag, sondern viel eher daran, dass Sie in Ihrem Beitrag vielleicht ein bisschen “heftig” formuliert haben. Oder: Vielleicht ist Ihr Kommentar einfach “verloren” gegangen, also irgendwie versehentlich nicht aufgenommen worden. Das ist bei mir auch schon passiert und war vom Team nicht beabsichtigt. Das mit der Rechtschreibung ist nicht schlimm. Ich zum Beispiel tippe immer “tzt” statt “zt”, also: Artzt statt Arzt. Oder gestern in meinem Kommentar: Man “dutzte” sich. Das ist nur beim Tippen so, nicht beim Schreiben. Das ist weder bei mir noch bei Ihnen schlimm, denn man kann Sie und mich trotzdem gut verstehen. Aber, was den Inhalt Ihres Kommentars angeht, sollten Sie schon weniger “einseitig” sein. So haben Sie zwar zum Beispiel recht, dass im 2. Weltkrieg die Nazis zusammen mit bestimmten Ukrainern Juden töteten, aber das hat mit dem augenblicklichen Konflikt nichts zu tun. Man kann nicht sagen, dass die Ukrainer dafür jetzt von den Russen die gerechte Strafe bekommen. Der jetzige Krieg steht mit dem Krieg zwischen 1941 und 1945 in keinem Zusammenhang.

Hans-Peter Dollhopf / 02.10.2022

Frau Meyer wollte ausdrücken, dass es der Achse nicht selbst erlaubt ist, ihre Leser darüber zu informieren, dass und warum man sie nicht mehr auf Twitter finden kann. Bei genügend guter Laune könnte Frau Meyer dieses Argument übrigens ebenso auch Compact, TE und de Vries und jedem anderen beliebigen Publisher unter die Nasen reiben.  Hilfreich wäre die Erstellung eines vollständigen Kataloges mit Forderungen, in dem sie nachschlagen kann, was von ihr im Falle von Compliance jeweils zu berichten gestattet wird.

susanne antalic / 02.10.2022

@Otto Hold genau das habe ich geschrieben- Einseitig ist die Berichterstattug und Die Wagnergruppe und die Banderas, sind aus dem gleichen Holz geschnitten, aber das eine wird ausgelassen und ignoriert und ich frage mich warum?

Günter Hölzer / 02.10.2022

Eine kleine Rentner- Spende ist ‘raus. Die dritte dieses Jahr, zusätzlich zur Patenschaft. Warum ist PayPal (siehe Reitschuster und andere) immer noch offen? Habe mein PayPal-Konto gelöscht und zahle nur noch über meine S-Kasse in der Hoffnung, dass dort (noch) keine(r) die Verwendungszwecke kontrolliert.  Stimme den Vor-Kommentaren (13) teilweise zu, vielleicht etwas mehr Ausgewogenheit bei den Autoren in Bezug auf USA, AfD, Nord Stream usw.? Brauchen wir Twitter? Ansonsten sollten weiterhin alle gut begründeten Meinungen   auf der Achse möglich sein. Wünsche viel Erfolg! PS: Redaktion bitte meine E-Mail entsprechend ändern, danke.

Otto Hold / 02.10.2022

@susanne antalic: Mit ihrer Orthographie könnte ich persönlich leben, mir passiert da auch der eine oder andere Schnitzer. Was mich stört ist, daß ihre Einlassung eine Wiedergabe russischer Propaganda ist: Platt und undifferenziert. Sie negieren, daß in mancher Hinsicht beide Seiten Butter am Kopf haben. Übrigens, wenn Sie Nazis suchen, empfehle ich, bei der Gruppe Wagner anzufangen.

Franz Klar / 02.10.2022

@T. Schneegaß :“Achse, stellt euch gegen das Lügensystem insgesamt und auf allen Gebieten…” Davon muß ich als Markwirtschaftler abraten ! So wird Konkurrenz ausgeschaltet und werden Startups ruiniert . Oder soll die Achse im Kompetenzbereich von Alina Lipp und Thomas Röper wildern ? Das können Sie nicht wollen !

Hans-Peter Dollhopf / 02.10.2022

Hey, auf Achgut wird wieder Werbung über taboola geschaltet!

A. Kaltenhauser / 02.10.2022

Für mich haben diese asozialen Medien in etwa den Stellenwert einer früheren Toilettenwand. Dort konnte man auch anonym Nachrichten hinschreiben oder einritzen. Wobei der Erfolg von “Babsi, Du blöde Kuh” auf der Herrentoilette, wohl kaum die benannte Paarhuferin gelesen haben dürfte. Aber wie sang/sprach schon Bob Dylan: “People are crazy and times are strange > I’m locked in tight I’m out of range > I used to care, but things have changed” (von einem ebenfalls worried man with a worried mind ...)

Bernhard Piosczyk / 02.10.2022

@T.Weidner. Wenn der Senator Cato (Imperium Romanum) heute leben würde, würde er mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sagen: “Im übrigen bin ich der Meinung, dass die USA zerstört werden müssen”

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Redaktion / 04.12.2022 / 07:00 / 14

Der Achgut-Adventskalender (4): Probleme

„Ich wälze nicht schwere Probleme und spreche nicht über die Zeit. Ich weiß nicht, wohin ich dann käme,  ich weiß nur, ich käme nicht weit.“…/ mehr

Redaktion / 24.09.2022 / 15:00 / 7

Morgen bei Indubio: Die Gelassenheit der Ungeimpften

Experten, Experten, Experten.... Jeder hat seine eigenen und für jede Meinung findet sich einer. Doch kann das wirklich der Anspruch eines mündigen Bürgers sein? Und wie…/ mehr

Redaktion / 17.09.2022 / 12:15 / 0

Morgen bei Indubio: Patzelt und Lüning

Gerd Buurmann spricht im Achgut-Podcast Indubio mit zwei meinungsfreudigen Gästen, dem Politikwissenschaftler Werner Patzelt und dem Unternehmer Horst Lüning, zum Thema „Das Ende der Gemütlichkeit“. …/ mehr

Redaktion / 09.09.2022 / 12:30 / 43

Boris Johnson: „Elisabeth die Große”

Großbritannien trauert um Queen Elizabeth II und Ex-Premierminister Boris Johnson findet dazu die richtigen Worte. Achgut dokumentiert sein Statement in deutscher Übersetzung. (Original hier). Dies ist der…/ mehr

Redaktion / 05.09.2022 / 13:00 / 40

81 Wissenschaftler gegen neues Infektionsschutzgesetz

Die Initiative 7 Argumente ist ein Zusammenschluss von 81 Wissenschaftlern, die sich kritisch mit der Corona-Politik beschäftigen. Achgut.com dokumentiert im Folgenden ihre Stellungnahme zum neu…/ mehr

Redaktion / 31.08.2022 / 09:05 / 134

Die Freude der Denunzianten

Achgut.com wurde gestern auf Twitter gesperrt und die Twitter-Denunzianten jubelten. Womit Achgut konkret so eklatant gegen die Twitter-Regeln verstoßen haben soll, wurde uns nicht mitgeteilt.…/ mehr

Redaktion / 11.08.2022 / 06:15 / 57

Diese Rede werden wir bald von Robert Habeck hören

Südafrika leidet unter einer schweren, hausgemachten Energiekrise. Kürzlich wandte sich Präsident Cyril Ramaphosa an die Nation, um die Menschen zu beruhigen. Die Verhältnisse in Deutschland – eine…/ mehr

Redaktion / 22.07.2022 / 11:00 / 31

Was Sie gegen Twitter-Denunzianten tun können

Erneut gibt es Versuche, die Achse des Guten wirtschaftlich zu ruinieren und mundtot zu machen. Dabei spielen verleumderische Twitter-Tweets eine große Rolle. Was Twitter-Nutzer dagegen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com