Tamara Wernli / 16.03.2021 / 11:00 / 9 / Seite ausdrucken

Verbote aus Liebe

Unsere Politiker sorgen sich heutzutage mehr um unsere Gesundheit als wir selbst. Zum Glück! Ohne diese Fürsorge lägen die meisten von uns bestimmt längst unter der Erde. Seien wir also froh über die Maskenpflicht beim Joggen, Lockerungen im Einklang mit dem Stand des Jupiters – und generell allem, was uns einschränkt. Die muntere Schweizerin Tamara Wernli präsentiert Ihnen unverdrossen die neuesten Corona-Kuriositäten.

Mehr von Tamara Wernli finden Sie auf ihrem YouTube-Kanal.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Reinmar von Bielau / 16.03.2021

Diese Frau ist einfach klasse und hat Klasse! Bei YT gleich abonniert.

Wilfried Cremer / 16.03.2021

Liebe Frau Wernli, das Götzenbild Gesundheit Über Alles heißt von hinten Sex mit mit allem. Jährlich werden ihm in Deutschland 100 000 Kinder in den Hals geworfen. (Hörst du den Südwind?)

Brigitte Miller / 16.03.2021

Es tut gut, zwischendurch über all den Wahnwitz lachen zu können. Merci Frau Wernli :-)

Bernd Meyer / 16.03.2021

Mundgeruch? Ist der Bundestag deswegen so leer? Hey, Billy, go for it!

Sirius Bellt / 16.03.2021

Super Video, Frau Wernli.

Jörg Themlitz / 16.03.2021

Bei meiner ca. wöchentlichen Einreise aus CZ in die Bundesrepublik Deutschland habe ich diesmal auf dem digitalen Einreiseformular bei Geschlecht divers angekreuzt. Was soll ich schreiben, ich hab mich einfach so gefühlt. Enttäuschung! Auf dem Negativtest war dann männlich angekreuzt. Divers gab es gar nicht. Ärzte sehen alles nur biologisch. (Ist natürlich quatsch! Ich habe divers angekreuzt, weil ich auf einen Vorstandsposten bei Audi spitze. Divers haben die noch nicht. Gender schon. Allerdings will ich dann nicht so einen typischen Bräutevorstandsposten wie Marketing oder Personal haben.)

Leo Hohensee / 16.03.2021

Liebe Frau Wernli, ich stelle fest, Sie werden nachlässig. Natürlich darf es nicht einfach heißen, ” wenn der Planet Pluto richtig steht ... ” . Da, liebe Frau Wernli, fehlt das Gendersternchen, der Planet könnte sich auch weiblich fühlen - es muss heißen ” ... der / die Planet*in ! Ich muss da schon drauf bestehen, dass Sie das einhalten.  Ansonsten: Bewertung i.O. // Ich höre und sehe Sie immer wieder sehr gern.

Volker Kleinophorst / 16.03.2021

Der (ausgesprochen nachsichtig) verurteilte Polizistenmörder Erich Mielke liebte doch auch alle Menschen wie wir am 13.11.89 erfahren durften. Zu seinen “Verfehlungen” in der DDR: “Mielke wurde als Mitglied des Nationalen Verteidigungsrates der DDR und damit Mitverantwortlicher für den Schießbefehl an Berliner Mauer und innerdeutscher Grenze angeklagt. Das Gerichtsverfahren, in dem sich auch andere Mitglieder der Staatsführung der DDR verantworten mussten, wurde am 13. November 1992 vor der 27. Kammer des Landgerichts Berlin eröffnet, doch wegen Verhandlungsunfähigkeit des Angeklagten wurde das Verfahren gegen Mielke vom Hauptverfahren abgetrennt und schließlich eingestellt.” War nicht so schlimm? Wegen der Liebe? Warum hat Mielke nicht die beiden Polizisten auch aus Liebe umgebracht. Pol Pot der kambodschanische Schlächter soll ja vor Liebe geradezu geleuchtet haben. Natürlich nicht so sehr wie Stalin und Mao. Vielleicht hat ja Hitler eigentlich auch aus Liebe… Die Geschichte des Nationalsozialismus muss neu geschrieben werden. “Die einzigen Geschöpfe, die weit genug entwickelt sind, um reine Liebe auszudrücken, sind Hunde und Kleinkinder.” Da stimme ich Johnny Depp zu. Gut ich bin befangen. Kleinkinder und Hunde lieben mich. So verlogene Arschgeigen wie Mielke eher nicht. Ja, darauf bin ich ein bisschen stolz. Ein bisschen.

Klaus Klinner / 16.03.2021

Liebe Frau Wernli, Ihre Vergleiche hinken gar sehr. Natürlich wissen die Politiker besser was uns gut tut, als wir selbst, sonst hätten wir ja vielerorts eine basisdemokratische Selbstverwaltung. Nehmen wir etwa die ausgesprochen sinnvolle Maskenpflicht im Freien. Können Sie garantieren, dass nicht beim Joggen, bei schnellerem Atmen just ein Virus dahergeflogen kommt und die potentiell tödliche Reaktion auslöst? Sehen Sie, Sie können es nicht, aber Meckern. Was meinen Sie, ein Corona macht noch lange kein Covid? Richtig, aber es könnte ja sein. Warum sonst spielen sonst jedes WE Millionen von Menschen Lotto? Es ist äußerst unwahrscheinlich den Hauptgewinn zu haben, aber .... es könnte ja sein. Thema Essen. Natürlich kann man fatalistisch sagen, mit Maske kann man nicht essen und es droht ggf. der Hungertod. Aber hat schon einmal jemand geprüft, ob man die essentiellen Nährstoffe nicht auch per Einlauf zu sich nehmen kann? Sehen Sie, da müssen selbst Sie passen. Und diese Körperöffnung ist ja - trotz aller Vorsicht - tatsächlich nach wie vor frei zugänglich. Obwohl, ich hoffe damit die Herren Spahn und Wieler nicht noch auf eine neue Verbotsidee gebracht zu haben. Also Frau Wernli, bitte immer positiv denken, der Spahn tuts auch.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Tamara Wernli / 05.05.2021 / 17:00 / 9

Links und rechts für Außerirdische vom Planeten Logik

Tamara Wernli hatte mal wieder Besuch von einer Außerirdischen vom Planeten Logik. Diese wollte unbedingt wissen, was es auf unserem Planeten mit „links“ und „rechts“…/ mehr

Tamara Wernli / 18.04.2021 / 16:00 / 10

Judith Sevinç Basad: „Es ist wie eine Sekte“

Tamara Wernli sprach mit der Berliner Autorin Judith Sevinç Basad über ihr neues Buch „Schäm dich!“ (Auszüge siehe hier), die Auswirkungen der Identitätspolitik, Anfeindungen gegen…/ mehr

Tamara Wernli / 16.04.2021 / 12:00 / 8

Corona: Wie sag ich es einem Alien?

Ich habe mich mit einem Alien getroffen, das unbedingt wissen wollte, was es mit der Corona-Pandemie auf sich hat. Ich versuchte, diese definitiv schlimmste Krise…/ mehr

Tamara Wernli / 04.04.2021 / 14:00 / 29

Sperrt die Alten nicht weg!

Tamara Wernli ist bekannt für augenzwinkernde Beiträge, aber bei diesem Thema findet selbst sie keine humorige Abstraktion mehr: Die Isolation von Senioren in Altenheimen. Beispielsweise…/ mehr

Tamara Wernli / 02.04.2021 / 16:00 / 4

Impfen über Ostern?

Tamara Wernli hat den Versuch unternommen, zur freiwilligen Impf-und-Test-Helferin ausgebildet zu werden. Auf dem Amt kam sie jedoch nicht weiter: Es gelang leider nicht, ihr…/ mehr

Tamara Wernli / 30.03.2021 / 12:00 / 17

Das triggert mich so!

In unzähligen Filmen und Büchern kommen Dinge vor, die jeden sensiblen Menschen aus der Fassung bringen. Gott sei Dank werden mehr und mehr Klassiker aus…/ mehr

Tamara Wernli / 24.03.2021 / 12:00 / 12

Trost für benachteiligte Frauen

Wir Frauen haben es heutzutage nicht einfach: Was wir auch tun, wir werden einfach immer benachteiligt! Bei Meetings hört uns niemand zu, Google-Algorithmen arbeiten gegen…/ mehr

Tamara Wernli / 10.03.2021 / 16:00 / 11

Skandal: Geheimes PR-Meeting bei Audi geleakt

Was ist der wahre Grund für die rätselhaften Gendersternchen bei Audi? Tamara Wernli wurde ein geheimes Video zugespielt, das eine mysteriöse PR-Strategie enthüllt ... Mehr…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com