News-Redaktion / 07.07.2024 / 11:30 / 0 / Seite ausdrucken

47,3 Prozent der Bürgergeld-Bezieher ohne deutschen Pass

Die Zahl ausländischer Bezieher von Bürgergeld liegt im Vergleich zur Zahl von entsprechenden Sozialleistungsempfängern im Jahr 2010 um 1,34 Millionen höher.

Fast jeder zweite Empfänger des Bürgergelds ist kein deutscher Staatsbürger. Das teilt die Bundesregierung in einer Antwort der Bundesregierung auf eine AfD-Anfrage mit, wie u.a. Bild berichtet. Demnach sei der Anteil der Bürgergeldempfänger, die keine deutsche Erst- oder Zweitstaatsangehörigkeit besitzen, von 2010 bis 2023 von 19,6 Prozent auf 47,3 Prozent gestiegen. Zum Vergleich: In diesem Zeitraum habe sich der Ausländeranteil an der Bevölkerung in Deutschland insgesamt von 9 auf 15 Prozent erhöht. Aus der Ukraine stammen den Angaben zufolge 12,8 Prozent der Bürgergeldempfänger, 16,7 Prozent aus nicht europäischen Herkunftsländern wie Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran oder Nigeria.

Insgesamt sei die Zahl der Bürgergeldempfänger seit 2010 – damals noch beim Arbeitslosengeld II – zwar zurückgegangen, doch die absolute Zahl ausländischer Bürgergeldempfänger habe sich seit 2010 mehr als verdoppelt. Im Jahr 2010 hätten insgesamt 6,41 Millionen Menschen die mit dem Bürgergeld vergleichbaren Sozialleistungen bezogen, darunter 1,25 Millionen Ausländer. 2023 habe es zwar nur noch 5,48 Millionen Bürgergeldbezieher gegeben, darunter waren aber 2,59 Millionen ohne deutschen Pass.

(Quelle: welt.de)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com