Akif Pirincci (Archiv) / 20.07.2013 / 22:33 / 6 / Seite ausdrucken

10 Prophezeiungen von MESSIAS für die nächsten 10 Jahre (Nr.1)

Eigentlich heiße ich anders, doch da mich unlängst Gottes heiliger Atem umweht hat und ich zu der höchsten Erleuchtungsstufe aufgestiegen bin, werde ich nur noch Messias genannt. Kraft dieser Daseinsform bin ich in der Lage, Prophezeiungen zu machen, wenn auch nur für die kommenden 10 Jahre. Diese werde ich in loser Folge verkünden, auf daß der Erdensohn und die Erdentochter die nahe Zukunft bereits jetzt gewahr werden. Man kann mich drauf festnageln!

1. Prophezeiung:

In den islamischen Ländern wird es in den folgenden Jahren mächtig knallen. Ja, ja, das kann man sich auch ohne deine blöde Prophezeiungen denken, meinen jetzt viele. Nein, nein, es wird derart heftig knallen, daß die gesamte Region in Chaos und einem Ozean von Blut versinken wird. Selbst superreiche Pseudostaaten wie Saudi Arabien, Dubai und Katar, die heutzutage als islamische Paradiese gelten, in denen Milch und Honig und Petro-Dollars fließen, werden sich in Friedhöfe en gros verwandeln. Die größte Bedrohung der jetzigen Menschheit, der Islam wird in seinem eigenen Kerngebiet Selbstmord begehen.

Dies hat zwei Ursachen. Zum einen hat es damit zu tun, daß noch vor Gewalt und Kollektivismus insbesondere die zwangsneurotische Beschäftigung mit Sex den Nucleus dieser Religion ausmacht. Wenn man aus ihr dies eine Element entfernte, würde von ihr fast nichts mehr übrig bleiben. Es geht hierbei nur am Rande um das Jenseits und um himmlische Sphären, sondern um die religiös verbrämte Wahnwelt eines Onanisten, in der sich alles um Muschi und Schwanz dreht. Die Sicht des Islams auf Sex und die Geschlechter ist die Sicht eines fast schon verwesenden Greises auf die Jugend, voller Neid und Eifersucht auf deren Potenz, aber auch mit dem Wissen, welch schwere, seelische Wunden selbstbestimmte, vor allem jedoch schöne Frauen einem Mann zufügen können – wenn man sie nicht unter Kontrolle hat. Nicht von Ungefähr sehen islamische Geistliche, die zugleich Staatshäupter sind, samt und sonders wie lächerliche Spießer auf dem tschechischen Straßenstrich aus, welche nach einem Fick mit einer Fünfzehnjährigen hungern.  Das Ganze nennt sich dann in der islamischen Übersetzung Ehre und so ein Zeug, ist aber nichts anderes als der zur Religion gewordene Wichstraum eines Zukurzgekommenen.

Und hier kollidiert ein überholtes Fortpflanzungsmodell, das hierzulande schon im Mittelalter zugunsten der Intelligenzsteigerung bei den Nachkommen sukzessive aufgegeben wurde, mit der Wirklichkeit, genauer mit der Moderne. Die frauenverachtende Islam-Idiologie schaltet die natürliche Auslese im evolutionären Sinne bei der Paarung aus, sprich nicht die Frau selektiert den Partner, sondern umgekehrt, was sich in puncto Vererbung von Intelligenz und vorausschauendem Denken auf den Nachwuchs verhängnisvoll auswirkt, da der Mann, insbesondere der junge Mann wahllos alles zu ficken bereit ist, was ihm vor die Flinte läuft bzw. verfügbar ist. Hinzu kommen bei Muslimen die unselige Sitte der Verwandtschaftsehen und auch der statistisch nachgewiesene, bizarre Umstand, daß die Mehrheit der schwangeren muslimischen Frauen am Ramadan fasten und daß dies das Geburtsgewicht und die Länge der Schwangerschaft reduziert. Körperliche und insbesondere geistige Behinderungen werden viel wahrscheinlicher, wenn während der Schwangerschaft gefastet wird. Das alles hat zur Folge, daß bei den Moslems mehrheitlich irrational handelnde Menschen geboren werden, um es mal diplomatisch auszudrücken. Solche, die zu keiner Innovation, vernunftgeleiteter Aktion, ja, nicht einmal zu einem normalen Leben fähig sind. Geschweige denn zu einer geregelten Arbeit. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Der zweite Grund, weshalb die Gewalt dort in einem apokalyptischen Ausmaß eruptieren wird, ist der kindische Glaube des Westens, biologische Tatsachen mittels Gutzureden und Geld aufheben zu können. Deshalb wird er diese abermillionenfachen Irrationalen weiterhin mit den von ihren eigenen Bevölkerungen erpreßten Steuergeldern unterstützen, damit sie zumindest etwas zu Essen haben. Aber nicht lange. Erst wird die USA von der islamischen Manege abtreten, weil sie vor den wie Dominosteine stürzenden “failed states” nicht mehr die Augen wird verschließen können. Die Steuersätze sind in den Staaten halb so hoch wie in Europa, so daß für Leute, die sich den lieben langen Tag mit so einem von Bekloppten ausgedachtem Blödsinn wie Allah und Mohammed beschäftigen, bald nichts mehr übrig bleiben wird. Außerdem ist die USA durch die Technik des sogenannten Schiefergasfrackings schon jetzt völlig unabhängig vom islamischen Öl. All den anderen Ärger mit dem Islam kann man über Einreiseverbote und Drohnen regeln. Das inzwischen komplett entmannte Europa wird noch eine ganze Weile in dieser Region das hart erarbeitete Steuergeld seiner Bürger versenken, bis es irgendwann nicht mehr kann. Dafür werden schon die hohen Ansprüche der auf dem Kontinent lebenden “Bedürftigen” sorgen, seien sie wirklich welche oder Bio-Bauern mit tausend Hektar Land. So oder so, in zehn Jahren wird der Islam-Spuk im Islamland hiroshimaartig von selbst verschwinden, weil alle sich dort gegenseitig umgebracht haben - um sich sodann nach Europa zu verlagern.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Harald Laske / 22.07.2013

Mein sehnlichster Wunsch bei der ganzen Veranstaltung ist, dass exakt diejenigen, die das alles begünstigen, unterstützen oder sonstwie gefördert haben - dass all diese “Menschen” es am härtesten trifft, sprich sie persönlich am meisten darunter zu leiden haben und Tag ein, Tag aus gewahr werden, dass sie es waren, die sich und Ihren Nächsten all die Scheiße eingebrockt haben.

Rolf Gunther / 22.07.2013

Sie Schelm, So witzig habe ich noch niemanden über das Weltproblem Islam reden hören. Weiter so und ich hoffe, Sie haben Recht mit Ihren Prophezeihungen. Rolf Günther

Jörg Kahnt / 22.07.2013

Der Bezeichnung Messias muß ich aber widersprechen, denn zum Einen erwartet man von einem Messias die Frohe Botschaft, oder wenigstens Ankündigung reinigenden Gewitters welches die Braven unbeschadet läßt. Zum Anderen muß man eine Messianische Prophezeiung auf religiöse Weise glauben, und schon gar nicht ist sie beweisbar und folgerichtig. Doch das trifft auf Akif Pirinccis Ankündigungen zu. A. Pirincci hätte noch die altersmäßige Bevölkerungsstruktur in den islamischen Ländern erwähnen können, und was die zu Folge hat. Und wie eine Illustration zum Kommenden wirken aktuelle Bilder von Lamedusa. Also nein, vom Messias hätte ich was Anders erhofft! Jörg Kahnt

Gerd Brosowski / 21.07.2013

Gegenüber den Prophezeiungen eines Messias werden sich die Voraussagen eines Erdensohnes schüchtern ausnehmen; sie seien hier dennoch zitiert. Sie stehen in Alexis des Tocqueville’s “Über die Demokratie in Amerika” und wurden um 1840 niedergeschrieben: “...ich trachte zu erkennen, wie sie ( die Religionen) in demokratischen Jahrhunderten ihre Herrschaft am besten bewahren können. Ich zeigte, wie in Zeiten der Aufklärung und der Gleichheit der menschliche Geist nur widerstrebend bereit ist, dogmatische Glaubenshaltungen einzunehmen. ...daß in diesen Jahrhunderten die Religionen sich…einer größeren Zurückhaltung befleißigen müssen….Wenn sie ... ihre Herrschaft über die religiösen Dinge hinaus auszudehnen trachten, so laufen sie Gefahr, in keiner Sache Glauben zu finden….Mohammed hat nicht nur religiöse Lehren vom Himmel herabgeholt und im Koran festgehalten, sondern auch politische Leitsätze, bürgerliche und strafrechtliche Gesetze, wissenschaftliche Theorien. Das Evangelium spricht hingegen nur von allgemeinen Beziehungen der Menschen zu Gott und untereinander. Außerhalb dessen lehrt es nichts und verpflichtet zu keinem Glauben. Das allein genügt ... um zu zeigen, daß die erstgenannte der beiden Religionen in Zeiten der Aufklräung und der Demokratie nicht lange herrschen kann, wogegen die zweite in solchen Zeiten ....fortzudauern bestimmt ist.”

Carsten Mabank / 21.07.2013

Kann ich dann in 20 Jahren in ein freies und demokratisches Saudi Arabien auswandern, bzw. dort Asyl beantragen, wenn hier die Kacke am Dampfen ist? Wird die Arabische Halbinsel vielleicht sogar das neue “Silicon Valley” (Achtung Wortspiel)?

Peter Arbogast / 21.07.2013

Sind ja gute Aussichten; aber: wird uns in zehn Jahren Angela Merkel noch immer an den Nasen herumführen? Die Antwort darauf wäre doch auch einen Gedanken des “Messias” wert.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Akif Pirincci / 21.08.2013 / 08:15 / 10

10 Prophezeiungen von MESSIAS für nächsten 10 Jahre (Nr. 5)

Eigentlich heiße ich anders, doch da mich unlängst Gottes heiliger Atem umweht hat und ich zu der höchsten Erleuchtungsstufe aufgestiegen bin, werde ich nur noch…/ mehr

Akif Pirincci / 17.08.2013 / 20:42 / 7

Schizoscheiße

Als Pubertierende hatten wir für Kunstwerke, die sich uns nicht sofort und direkt erschlossen oder eine abseitige Darstellungsform als die konventionelle bevorzugten, einen lustigen Ausdruck:…/ mehr

Akif Pirincci / 02.08.2013 / 12:36 / 24

Applaus, Applaus für den Sitzpinkler

“Sportfreunde Stiller” ist eine deutsche Band, die in letzten Jahren insbesondere mittels kunstsinnig angehauchter Fußballieder aus der alternativen Ecke kam und in diesen Tagen wohl…/ mehr

Akif Pirincci / 25.07.2013 / 18:36 / 1

10 Prophezeiungen von MESSIAS für die nächsten 10 Jahre (Nr.3)

Eigentlich heiße ich anders, doch da mich unlängst Gottes heiliger Atem umweht hat und ich zu der höchsten Erleuchtungsstufe aufgestiegen bin, werde ich nur noch…/ mehr

Akif Pirincci / 23.07.2013 / 07:40 / 13

10 Prophezeiungen von MESSIAS für die nächsten 10 Jahre (Nr.2)

Eigentlich heiße ich anders, doch da mich unlängst Gottes heiliger Atem umweht hat und ich zu der höchsten Erleuchtungsstufe aufgestiegen bin, werde ich nur noch…/ mehr

Akif Pirincci / 22.07.2013 / 22:52 / 5

Titel Thesen Staats-TV

Viele Leser dieses Blogs denken bestimmt, Mensch, bei der ACHSE DES GUTEN sitzen nur Genies rum! Die göttliche Schreibe der Autoren und Autorinnen, dieser Witz…/ mehr

Akif Pirincci / 06.07.2013 / 21:16 / 3

Breaking News

Wir unterbrechen unser laufendes ACHSE-Programm für eine sensationelle Nachricht: Endlich ist der neue Runfunkstaatsvertrag des SWR von den Landesregierungen von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz unterschrieben worden,…/ mehr

Akif Pirincci / 28.06.2013 / 11:55 / 0

Evolution im Wohlfahrtsstaat

Warum nicht einmal Wikipedia zitieren: “Als Baldwin-Effekt wird ein evolutionärer Mechanismus bezeichnet, bei dem ein ursprünglich durch Lernen erworbenes Merkmal durch natürliche Selektion innerhalb mehrerer…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com