Manfred Haferburg / 22.06.2018 / 15:00 / Foto: Pixabay / 11 / Seite ausdrucken

100 Tage GroKo: Die Top-Minister!

Die GroKo hat schon in ihren ersten 100 Tagen viel erreicht! Ein europäisches Gesetz zum Datenschutz DSGVO wurde glatt durchgewunken. Nun muss ja ein Angeordneter nicht unbedingt lesen oder gar begreifen, was er da gerade beschließt. Daher fordern CDU-Abgeordnete unmittelbar nach Inkrafttreten ihres eigenen Beschlusses in einem Brandbrief die Wiederaufhebung desselben. 

Ein Gesetz zur automatisierten Erhöhung der Diäten und Pensionen wurde auch beschlossen, damit diese peinlichen alljährlichen Diskussionen im Bundestag endlich aufhören. Wie sieht denn das aus? Was soll denn da der Bürger bei der nächsten Steuererhöhung denken? Vielleicht könnte der Bundestag da auch einen Automatismus beschließen?

Auch ein weiteres Gesetz zur Erhöhung der Parteienfinanzierung um schlappe 25 Millionen wurde beschlossen. Wo soll das Geld für den Parteiapparat auch herkommen, wenn einem die Wähler in Scharen weglaufen? Und könnte da nicht eine Ausnahmeregel beschlossen werden, damit nicht die Falschen mehr Geld kriegen?

Weiterhin wurde ein Gesetz zum Familiennachzug für Flüchtlinge mit subsidiärem Schutz beschossen – also für solche Flüchtende, die eigentlich wieder nach Hause müssten. Zusätzlich zu all denen, die das Wort „Asyl“ sagen können, egal wer sie sind, wo sie herkommen und ob sie schon ein paarmal da waren, sollen jetzt noch zusätzlich 1.000 pro Monat kommen. Was aber keiner merkt, da sie nicht in der Statistik auftauchen.

Jetzt muss Scholz noch ordentlich Geld zum Wohle Europas unter die Südeuropäer bringen. Altmaier muss nur noch die Energiewende weiter ausbauen und Seehofer wieder als Bettvorleger landen, dann hat Deutschland ausschließlich gute Minister mit 3 von 3 Weltpunkten. 

Folgerichtig sollten die Medien nicht weiter über Mittelmäßigkeit in der Regierung maulen, sondern eine Top-Liste der besten deutschen Minister aufmachen. 

Hier ein Vorschlag für die ersten drei Plätze:

1. Platz: Die Weitsichtige mit dem Geldkoffer

Angela Merkel führt Deutschland mit einem Geldkoffer in eine frohe Zukunft und ist unbestritten die Herrin der Lage. Sie kümmert sich darum, dass aus Illegalität Legalität wird und kämpft für ein geeintes Europa, in dem wir gut und gerne zahlen.

2. Platz: Die Herrin des Schrotts

Die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen baut die Bundeswehr erfolgreich zu einer bunten Stuhlkreistruppe um, die unsere Freiheit am Hindukusch und in Mali erfolgreich verteidigen soll. Krieg wird endlich human, potenzielle Aggressoren fallen um vor Lachen, ohne dass ein einziger Schuss fallen muss – so geht Frieden schaffen, mit kaputten Waffen.

3. Platz: Der Diplomat aus der ersten Klasse

Unser schicker Außenminister Heiko Maas hat sich – diplomatisch und weltmännisch, wie er nun mal ist – wacker die Anerkennung aller führenden Politiker erflogen, mit dreimal um die Welt, also 120.000 Flugkilometern, in der ersten Klasse? Durch die Erfolge seiner Diplomatie zittern heute Politrüpel wie Trump und Putin vor Deutschland. Niemand vor ihm war je so gut angezogen und so beliebt bei den Mullahs im Iran.

Man könnte noch viel mehr Gutes über die anderen Minister der GroKo sagen, aber bekanntlich liegt ja die Würze in der Kürze. Die Vergabe der Plätze vier bis 16 überlasse ich den geneigten Lesern. Und noch ganz kurz zum Schluss: die GroKo-Politik ist so top, die Regierung muss mit Hilfe der Medien und der Künstler nur den wenigen unfrohen Bürgern ihre gute Politik besser erklären. Oder noch besser klarmachen, dass die Wähler der Regierungsgegner „arm dran und schlechte Menschen“ sind. Auf in die nächsten 100 Tage von Angela Merkel.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gotthelm Fugge / 22.06.2018

4. Platz: Horst Seehofer - Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat / Meister des Lügens: ““Zukünftig reicht die bloße Behauptung eines Asylbewerbers, wo auch immer er her kommen mag, dass er Verwandte habe, die bereits in einem EU-Land leben, aus, um im selben Land Asyl beantragen zu dürfen. Etwaige national bestimmte Begrenzungen hätten für diese Regel keinerlei Wirkung. Nach der Debatte wurde im EU-Parlament NAMENTLICH über die Annahme dieser Neuregelung abgestimmt. Erwartungsgemäß stimmten die deutschen Politiker aus dem links-grünen Lager dieser neuen Regelung geschlossen zu. Aber: Auch die Politiker der Unionsparteien, also sowohl von CDU wie auch von CSU, stimmten fast geschlossen FÜR dieses neue Verfahren. Man beachte: Auch die CSU-Abgeordneten stimmten zu. Das sind die, deren Partei den Menschen in diesem Land weismachen will, dass man sich für eine Begrenzung einsetze.”“ Auch Ihre CSU-Genossen stimmten fast geschlossen dieser verwerflichen Merkel-konformen, der von Lügen-Juncker präferierten Regelung zu. So sieht also Ihre “Grenzen dicht machen” aus! Was nun? Wie lange wollen Sie noch lügen und das DEUTSCHE Volk für dumm verkaufen?

Gabriele Kremmel / 22.06.2018

Haha, das mit der Kriegsführung durch Totlachen haben die Monty Pythons erfunden mit dem Todeswitz. Den kann man natürlich hier nicht veröffentlichen, weil der Todeswitz gänzlich unparteiisch ist und uns alle treffen würde, unabhängig davon, ob wir ihn hören oder nur lesen. Er hat ungefähr dieselbe Wirkung wie die Spätfolgen aus der Dummheit der besten unserer Minister haben werden.

Rudolf George / 22.06.2018

Unsere Regierung: „Weltniveau“.

Wolfgang Richter / 22.06.2018

@ Karla Kuhn Das mit dem Nichtwissen zu vielen von “Merkels Gästen” bezüglich ihres Tuns und Treibens möchte ich widersprechen, denn die gibt es natürlich, sind aber vermutlich noch die harmloseren Geister im Lande, zumal wenn die NSA und andere “befreundete Dienste” den unseren auf die Sprünge helfen. Aber es gibt bekanntermaßen eine Reihe von Personen, die vor ihrer Einreise reichlich Straftaten begangen haben, eine Terror-Karriere hinter sich haben, wie einer der Leibwächter eines gewissen Herrn Bin Laden. Oder auch wie “Bild” zu berichten wußte, der eine oder andere Mehrfachmörder. Auch solche Menschenfreunde, die ob ihrer aus Sicht zumindest gesetzestreuer Weltbürger kriminellen Lebensläufe eigentlich vor Gericht gestellt gehören, am besten dem für die Orte der Taten zuständigen, genießen hier Schutzstatus und All-Inclusive-Alimentierung in Freiheit. Das kann die Inhaberin der Berliner Richtlinien- kompetenz auf ihrer derzeitigen Rundreise im Nahen Osten schon mal versuchen den dort in der Region lebenden Opfern zu erklären. Im übrigen liegt offenbar der EuGH auf der selben Linie, was diese Institution auch eher als Biotop-Gremium erscheinen läßt, weit entfernt vom Rechtsverständnis des Otto-Normalo in Germony, wie dem Rest der EU.

Joachim Lucas / 22.06.2018

Da ich inzwischen davon ausgehe, dass es noch viel schlimmer kommen muss, bis der deutsche Michel aufwacht, müssen noch mehr dieser Regierungsdarsteller auf Platz 1. Ich habe überlegt, wie das Ranking weitergehen könnte, mir fiel aber keiner ein, den ich als den Besten all dieser Schlechtesten auf Platz 16 setzen könnte. Vielleicht Spahn oder so oder auch nicht, is eh egal.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Manfred Haferburg / 12.03.2019 / 15:00 / 49

Fliegt nicht und raucht. Was ist das? Politik!

Bundesverkehrsminister Scheuer und Staatsministerin Bär stellen mit dem „Demonstrator“ die „Vorstufe für einen Prototyp des Lufttaxis“ in einer an Peinlichkeit nicht zu übertreffenden Show vor.…/ mehr

Manfred Haferburg / 11.03.2019 / 06:05 / 77

Fukushima. Acht Jahre danach. Weltuntergang? Eine Bilanz

Heute vor acht Jahren erlebte ich meine größte berufliche Katastrophe. Am 11. März 2011 arbeitete ich für die World Association of Nuclear Operators WANO in…/ mehr

Manfred Haferburg / 06.03.2019 / 11:00 / 11

Eine Aschermittwoch-Entschuldigung aus der Zukunft

Liebe Beleidigte aller Geschlechter und Minderheiten, ich möchte mich bei Euch in aller Form entschuldigen. Karneval ist nämlich eine ernste Sache. Ich bitte um Verzeihung,…/ mehr

Manfred Haferburg / 21.02.2019 / 12:00 / 53

Blackout (2) – ein Sieben-Tage-Szenario

Was im Kleinen bei einem Stromausfall passiert, wurde hier gestern am aktuellen Beispiel des Berliner Bezirks Treptow-Köpenick geschildert. Doch was geschieht, wenn ein solcher Zustand…/ mehr

Manfred Haferburg / 20.02.2019 / 08:53 / 82

Blackout (1) – Eine Serie aus aktuellem Anlass

Die Gretaisierung der Gesellschaft schreitet mit Riesenschritten voran. Die Panik-Druckkammerlautsprecher haben ihr Ziel erreicht. Deutsch*innen fürchten sich vor strukturellem Sexismus, vor Genen, vor’m Bienensterben, vor’m Klima und…/ mehr

Manfred Haferburg / 13.02.2019 / 12:00 / 43

Wen interessiert schon die Physik, „wir müssen es wollen“

Kanzlerin Merkel wird kurzzeitig von Energiewende-Selbstzweifeln befallen. Sie soll zum Thema Kohleausstieg gesagt haben: „Wenn wir so weitermachen wie bisher, werden wir scheitern. Wir müssen es wollen.“ Recht hat…/ mehr

Manfred Haferburg / 10.02.2019 / 06:11 / 50

Paris. Samstag. 14 Uhr. Frankreich kocht

Zum 13. Mal gingen die Gelbwesten auf die Straße. Zum 13. Mal hatten die CRS-Gendarmen keinen freien Samstag. Zum 13. Mal heulten die Sirenen der Polizeifahrzeuge durch die Pariser Innenstadt.…/ mehr

Manfred Haferburg / 30.01.2019 / 16:00 / 9

Antisemitismus auch in Frankreich zurück

Wenn seit 2014 in Deutschland antisemitische Parolen gebrüllt und Israelflaggen verbrannt werden, zeigen sich die Politiker und ihre medialen Büchsenspanner irgendwie verdruckst. „Wir brauchen ein starkes…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com