21.11.2006
Michael Miersch (Archiv) / 21.11.2006 / 11:52 / 0

Ei heut sind wir wieder ganz arg kritisch

“Der Hurrikan Katrina hat zwar die Stadt New Orleans zerstört. Aber erst die Ignoranz der weißen USA gegenüber dieser schwarzen Stadt hat daraus politisch motivierte…/ mehr

Dorothee Müller (Gastautor) / 21.11.2006 / 11:44 / 0

Schonmal vormerken

“Am 22. Dezember sind Männer und Frauen in aller Welt aufgerufen an dem «Global Orgasm for Peace» aktiv teilzunehmen. Bei der Orgasmus-Aktion am Tag der…/ mehr

Michael Miersch (Archiv) / 21.11.2006 / 11:36 / 0

Schunkeln mit den Dschihadisten

Vertreter der Stadt Köln trafen sich mit Mitgliedern der Hamas, um mit ihnen über Arbeitslosigkeit zu reden (hier nachzulesen). Dank an Monika S. und Doro…/ mehr

Dirk Maxeiner / 21.11.2006 / 10:40 / 0

Vereinte Nationen sauberer Aborte

Der 67jährige südkoreanische Abgeordnete Sim Jae-Duck gründet heute in Seoul die World Toilet Associaton (WTA). Der Mann,  auch “Mr. Toilet” genannt, meint das aber nicht…/ mehr

Henryk M. Broder / 21.11.2006 / 08:43 / 0

Endlich! Wir fahren nach Teheran!

Call For Papers: http://www.ipis.ir/English/meetings_roundtables_conferences.htm / mehr

Walter Schmidt / 21.11.2006 / 00:11 / 0

“Bevor ich gehe, werde ich euch einen Denkzettel verpassen…”

Vor etwa einem Jahr passierte an einer Privatschule in Leipzig in etwa folgendes: Zwei Schüler, 16 Jahre alt, rangelten während der großen Pause im Klassenzimmer…/ mehr

20.11.2006
Henryk M. Broder / 20.11.2006 / 23:54 / 0

Gratismut und Altersweisheit

In einem langen Gespräch mit der ZEIT über seine Arbeit, seine Motivation, sein politisches Engagement und seinen Umgang mit Sammlern äußert sich der Künstler Hans…/ mehr

Tobias Kaufmann (Archiv) / 20.11.2006 / 15:43 / 0

Thomas Schaaf liest Broder

Das wird den erklärten Fußball-Hasser Henryk M. Broder aber freuen: In der heutigen Ausgabe des Kicker Sportmagazins (leider nicht online) outet sich der Trainer des…/ mehr

Tobias Kaufmann (Archiv) / 20.11.2006 / 14:06 / 0

Die UN versagen in Darfur

Das Morden geht weiter. Während die sudanesische Regierung die Weltgemeinschaft mit widersprüchlichen Aussagen hinhält, wird in der Krisenregion wieder gekämpft. Arabische Reitermilizen metzeln Zivilisten nieder.…/ mehr

Michael Miersch (Archiv) / 20.11.2006 / 12:41 / 0

Schwarzmalerei als Volkssport

Würde Che Guevara heute wiederauferstehen, könnte er sich an fast jeden deutschen Stammstisch setzen. Er bekäme ein paar Biere spendiert und Applaus für seine vierzig…/ mehr

Dirk Maxeiner / 20.11.2006 / 12:33 / 0

Fernsehbefehl

Heute zu angenehmer Zeit das Fernsehen anschalten: Bayrischer Rundfunk, Profile-Extra 21.20 Uhr Thema: “Kurzschluss - Warum ist bei uns der Strom so teuer?” Autor Günter…/ mehr

Dirk Maxeiner / 20.11.2006 / 10:23 / 0

Esoterik statt Fusionsforschung

Bei der Morgen-Lektüre sind mir heute zwei Meldungen besonders aufgefallen. Der SPIEGEL berichtet darüber, wie an der staatlichen Hochschule Kassel Esoteriker Mond- und Ätherkräfte auf…/ mehr

Hannes Stein (Archiv) / 20.11.2006 / 09:58 / 0

Noch mal: Wolf Biermann

Es ist peinlich, wenn man seinen Chef loben muss—aber Mathias Döpfner, der Vorstandsvorsitzende des Pressekonzerns, bei dem ich angestellt bin, hat gestern in Hamburg eine…/ mehr

Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

Geliebte SPD

Offenbar haben sich alle an den Niedergang der SPD gewöhnt. Da ist es höchste Zeit für eine Zeitreise in jene Jahre, in denen diese Partei vielen Nachkriegsdeutschen in West und Ost als Hoffnungsträger galt. Der Schriftsteller Ulrich Schacht erzählt von einer Sozialdemokratie, die ihm politische Geliebte war, für die er in DDR-Haft warb und im Westen stritt, bis die SPD ihn verließ.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com