02.06.2007
Tobias Kaufmann (Archiv) / 02.06.2007 / 15:43 / 0

Draußen, vor dem Zaun

Der Zaun bleibt. Selbst wenn das teure Ungetüm längst abgebaut ist, wird es als Symbol des G-8-Gipfels 2007 in Erinnerung bleiben. Damit verstärkt ausgerechnet das…/ mehr

Michael Holmes (Gastautor) / 02.06.2007 / 14:10 / 0

Deutliche Mehrheiten für humanitären Interventionismus

Na, wenn das mal keine gute Nachricht ist: Nicht nur in Amerika, Frankreich und Israel, auch in China, Mexiko, Armenien oder Polen ist eine deutliche…/ mehr

Benny Peiser / 02.06.2007 / 13:05 / 0

“Merkel bleibt unnachgiebig”

Es wird nicht einfach werden für Angela Merkel, die Ergebnisse des G8 Gipfels einer skeptischen deutschen Öffentlichkeit zu verkaufen. Eine kluge Strategie der Schadensbegrenzung ist…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.06.2007 / 12:40 / 0

Paul Berman: Who’s Afraid of Tariq Ramadan?

Ein großes und ausführliches Porträt des moslemischen Vorzeigeintellektuellen unter besonderer Berücksichtigung seiner Freunde und Förderer, seiner Familienbande und der Geschichte der Moslem-Bruderschaft. Nehmen Sie sich…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.06.2007 / 12:27 / 0

Walter Laqueur:  The Last Days of Europe

Walter Laqueur’s last book reviewed by Gerard Baker: “The failure of Europeans to reproduce makes it vulnerable to internal schism. Too often Europe has reacted…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.06.2007 / 12:17 / 0

Clemens Heni: Getränke der Anti-Globals - Bionade in Heiligendamm und Muttermilch aus Kairo

Ich erinnere mich noch ziemlich genau, dass zu mir und einem daneben stehenden Polizisten so ein fetter, bayerischer Passant in München im Sommer 1992 sagte:…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.06.2007 / 11:43 / 0

Hummus - von A bis Z

Das Beste, was der Nahe Osten zu bieten hat: http://www.ynetnews.com/articles/1,7340,L-3401347,00.html / mehr

Oliver Marc Hartwich / 02.06.2007 / 11:43 / 0

Pech gehabt, Mr Johnston

Noch ein kurzer Nachtrag zur Entführung von Alan Johnston. Gestern habe ich zum ersten Mal seine Eltern im Fernsehen gesehen und mich gefragt, warum sie…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.06.2007 / 11:29 / 0

Ralph Giordano: Nein und dreimal nein!

“Ich werde meine Ansicht von Meinungsfreiheit auch nicht einem Ungeist anpassen, der sie so auslegt: „Alle haben das Recht, ihre Meinung frei auf eine Weise…/ mehr

Benny Peiser / 02.06.2007 / 10:22 / 0

FT: “The question is whether the US can force a split between the Kyoto countries”

[...] The question is whether the US can force a split between the Kyoto countries, encouraging some to abandon the UN process in favour of…/ mehr

Benny Peiser / 02.06.2007 / 10:15 / 0

UN begrüßt Bushs Klimaplan

Secretary-General Ban Ki-moon on Friday welcomed President Bush’s call for a summit on climate change, expressing hope that it will reinforce international efforts to tackle…/ mehr

Dirk Maxeiner / 02.06.2007 / 08:56 / 0

Komm wir fahrn nach Heiligendahaaam..

Dieser Friedenssong über Heiligendamm ist ein vorläufiger Höhepunkt deutschen Liedgutes: “Komm wir fahren nach Heiligendahaam, mit dem Fahrrad oder der Bundesbahaaan…nach einer langen Nacht wurde…/ mehr

Dirk Maxeiner / 02.06.2007 / 08:41 / 0

Wenn der Schwanz mit dem Hund wackeln will

Wenn man sich manche Reaktionen in Deutschland auf den Klima-Vorstoß des amerikanischen Präsidenten anschaut, kann man nur mit dem Kopf schütteln. Siegmar Gabriel etwa spricht…/ mehr

Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

Geliebte SPD

Offenbar haben sich alle an den Niedergang der SPD gewöhnt. Da ist es höchste Zeit für eine Zeitreise in jene Jahre, in denen diese Partei vielen Nachkriegsdeutschen in West und Ost als Hoffnungsträger galt. Der Schriftsteller Ulrich Schacht erzählt von einer Sozialdemokratie, die ihm politische Geliebte war, für die er in DDR-Haft warb und im Westen stritt, bis die SPD ihn verließ.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com