13.09.2018
Archi W. Bechlenberg / 13.09.2018 / 15:00 / 6

Und immer wieder Kuba

Mein erster Kubaner war ein fideler kleiner Bursche mit einem großen Schnäuzer unter der Nase. Wir trafen uns häufiger bei Zigarren-Events. Enrico hatte dabei stets ein Glas mit Mojito in der Hand. Ich habe auch die andere Sorte Kubaner kennengelernt, Apparatschiks von der Sorte, denen man tunlichst nicht in ihrem eigenen Sprengel begegnen sollte. / mehr

Die AfD hat gestern nach Attacken des SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs den Plenarsaal verlassen. Der ist schon öfter auffällig geworden. Wie schildert ein Bericht der FAZ aus dem Jahre 2009. Darin heißt es unter anderem: "Auch Strategen machen Fehler. Kahrs macht einen großen 1992. Die damals 22 Jahre alte Silke Dose, linke Gegnerin von Kahrs im Hamburger Juso-Vorstand, erhält nachts anonyme Anrufe, in denen der Anrufer teils auflegt, teils schweigt oder sie mit Sätzen wie „Ich krieg dich, du Schlampe“ bedroht. Die junge Frau beantragt eine Fangschaltung. Im Mai 1992 tappt der damals 28 Jahre alte Kahrs zweimal in die Falle, als er gegen drei Uhr morgens seinen Telefonterror ausübt. Es kommt zu einem Gerichtsverfahren, das mit einem Vergleich endet. Kahrs erklärt sich bereit, 800 Mark Bußgeld an eine gemeinnützige Organisation zu zahlen." Und dass es sich dabei nicht um einen jugendlichen Ausrutscher, sondern um aktuelle Methode handelt, zeigt dieser Beitrag von 2016 aus der Huff-Post: "SPD-Bundestagsabgeordneter beleidigt Schülerin als "Schlampe" / Link zum Fundstück
Gastautor / 13.09.2018 / 12:37 / 20

Wenn Klimaretter lernen, die Atombombe zu lieben…

Von Klaus-Dieter Humpich. "Umweltaktivisten", die sich für Kernkraft als Mittel gegen den Klimawandel stark machen, fordern jetzt in einem Aufwasch Atomwaffen für alle – als Abschreckung für die "Schwachen" (beispielsweise den Iran). Ein deutscher Politologe fantasiert bereits von einer atomaren Bewaffnung Deutschlands – wegen Trump. / mehr

Unter der Rubrik "Einspruch. Alles was Recht ist" schreibt die FAZ: "Wenn Facebook ein korrektes Zitat aus der polizeilichen Kriminalstatistik als Hassrede löscht, richtet sich dieser Vorwurf auch gegen den bayerischen Innenminister, auf dessen Internetpräsenz man diese Passage auch heute noch lesen kann. Diese Löschung stellt zudem eine neue Dimension des Eingriffs in die Meinungsfreiheit der Facebook-Nutzer dar, für die man sich entschuldigen, die man aber nicht vor Gericht verteidigen sollte", sagt dazu Joachim Steinhöfel, der den Kläger in dem Verfahren vor dem LG Bamberg vertritt. / Link zum Fundstück
Wer ist das hässliche Gesicht der SPD - Martin Schulz oder Johannes Kahrs?   / Link zum Fundstück
Die Achse des Guten / 13.09.2018 / 09:02 / 7

Die Achse-Morgenlage

Zehn Jahre Finanzkrise - eine Zwischenbilanz. Das EU-Parlament stimmt für die umstrittene Urheberrechtsreform, die EU-Kommission fordert ein Ende der Grenzkontrollen und verhängt einen Fördermittel-Zahlungsstopp gegen Brandenburg. Erdogan ernennt sich zum Chef des staatlichen Vermögensfonds. Die CSU sackt auf ein Rekord-Tief, die AfD will interne Ermittler gegen extremistische Parteifreunde einsetzen./ mehr

Das EU-Parlament hat über seine Position zur Reform des Urheberrechts abgestimmt. Eine große Mehrheit der Abgeordneten stimmte für umstrittene Vorschläge zu verpflichtenden Upload-Filtern für große Internet-Plattformen und einem EU-weiten Leistungsschutzrecht. Netzpolitik org schreibt: "Das grüne Licht aus dem Europaparlament macht die Verabschiedung der Vorschläge praktisch zur Gewissheit". Damit sind weitere erhebliche Einschränkungen der Freiheit im Netz vorprogrammiert. Warum das im Einzelnen so ist hat achgut.com in letzter Zeit bereits hier beschrieben. Die bisherigen Vorschläge von Rat, Kommission und Parlament sind zudem unscharf formuliert. In ihrer härtesten Form stellen die Vorschläge aus Sicht eines Expertenberichtes des EU-Parlaments eine Gefahr für die Meinungsfreiheit dar. / Link zum Fundstück
Gerd Held / 13.09.2018 / 06:09 / 110

Hautfarbe oder Herkunft? Egal. Es geht um die Gemeingüter!

Innere Sicherheit, Sozialkassen, Bildungswesen, Infrastruktur: Derartige Gemeingüter wurden von den Bürgern über viele Jahrzehnte mühsam aufgebaut. Eine unkontrollierte Migration nutzt sie nur aus, baut sie aber nicht auf. Das wird zur Zerstörung der Gemeingüter führen – eine Enteignung, die bereits im Gang ist. Das ist der eigentliche Konflikt. / mehr

12.09.2018
In einer Essener Shisha-Bar wurden am Freitag zwei Polizeibeamte bei einer Kontrolle von mehreren libanesisch-stämmigen Personen beleidigt, geschlagen, getreten und gewürgt. Eine Polizistin erlitt einen Tritt „mit Wucht in den Unterleib“. Sie musste ins Krankenhaus und ist vorläufig dienstunfähig. „Bild“ meldet weiter: „Die Familienmitglieder des Festgenommenen kamen später zur Wache, drohten, ihre Familie zu mobilisieren – sie wollten die Polizisten einschüchtern!“Das ist die neue Normalität – nicht „gefühlt“, sondern offiziell bestätigt: „Diese Übergriffe sind inzwischen leider Alltag“, kommentierte der Essener Polizeisprecher den Vorfall. / Link zum Fundstück
Wolfram Weimer / 12.09.2018 / 15:00 / 33

​​​​​​​Die vier großen Verlierer von Chemnitz

Der propagandistische Erfolg von “Antifa Zeckenbiss” könnte größer kaum sein. Die Ereignisse in Chemnitz hinterlassen neben einem Toten und mehreren Verletzten auch eine durch das Video verwundete Debatte und vier politische Verlierer./ mehr

Chaim Noll, Gastautor / 12.09.2018 / 12:30 / 26

Was ich von meiner Chemnitzer Großmutter gelernt habe

Lange hat mich die Frage beschäftigt, warum ich außerstande bin, mich politisch korrekt zu verhalten. Ich denke, es ist ein glückliches Erbteil meiner Großmutter. Sie hat überlebt, weil sie politisch unkorrekt war. Allerdings: So viel wie bei ihr stand bei mir nie auf dem Spiel./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 12.09.2018 / 10:00 / 14

112-Peterson: Und raus bist Du

Hypergamie bedeutet, dass Frauen in den Dominanzhierarchien horizontal und nach oben ihre Partner wählen. Männer wählen horizontal und nach unten. Was natürlich der Fall sein muss. Wenn die einen hoch gehen, müssen die anderen nach unten./ mehr

Die Achse des Guten / 12.09.2018 / 09:05 / 4

Die Achse-Morgenlage

In Tripolis wird offenbar wieder gekämpft, in Afghanistan gab es wieder Anschläge und aus Syrien gibt es Berichte über Angriffe des Islamischen Staats auf eine christliche Stadt. Der wissenschaftliche Dienst des Bundestages soll herausgefunden haben, dass die Bundeswehr sich an keiner Vergeltungsaktion in Syrien beteiligen dürfte, Erdogan hat die letzte kritische Zeitung mundtot gemacht und Ungarn steht womöglich bald vor einem EU-Rechtsstaatsverfahren./ mehr

Weitere anzeigen
Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

In memoriam Ulrich Schacht

Am Sonntag den 16. September 2018 verstarb der Schriftsteller und Publizist Ulrich Schacht im Alter von 67 Jahren. Achgut.com besuchte ihn noch Anfang August und sprach mit ihm über seine ehemalige Geliebte die Sozialdemokratie, die ihm politische Geliebte war, für die er in DDR-Haft warb und im Westen stritt, bis die SPD ihn verließ. Wir widmen dieses Video seiner Einnerung.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com