Dushan Wegner / 17.06.2018 / 06:25 / Foto: Claude Truong-Ngoc / 50

Geschwurbel aus dem Bunker

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine Art Merkel-Verteidigungsschrift herausgegeben. Darin beruft sie sich auch noch auf Helmut Kohl – welch eine Falschheit. Die CDU hat nur noch Geschwurbel anzubieten./ mehr

Das Anti-Depressivum: Alles, was der Deutsche nicht isst

Ich setzte mich draußen zur Ausnüchterung in den Schatten und sinnierte über die Frage, ob die französischen Fernfahrer nicht so fuhren, wie sie fuhren, weil sie sich etwas eigenwillig ernährten.  / mehr

Dirk Maxeiner / 17.06.2018 / 06:12 / Foto: Gloria / 9

Der Sonntagsfahrer: Fahren mit Fahne

Wenn wir Weltmeister werden, wollen 22 Prozent der deutschen Autofahrer bei einem Autokorso mitmachen. Diesel-Fahrern empfehle ich den Autokorso anschließend zur „Deutschen Umwelthilfe“ umzuleiten. Hübsch wäre auch ein fahnengeschmückter Ausflug vors Kanzleramt. Fanartikel-Hersteller raten: „Stecken Sie die Flaggen ganz einfach zwischen Rahmen und Seitenscheiben. So zeigen Sie, für welches Team Ihr Herz schlägt!" / mehr

Wolfgang Mayr / 16.06.2018 / 16:30 / Foto: Benjamin B. Hampton / 4

Brot und Spiele auf Römische Art

Rom ist eine große Bühne für Machtspiele und Machtkämpfe, für Verschwörungen und Intrigen und besonders für Korruption. Das war schon immer so, im Rom der alten Römer, im Rom der machtgeilen Päpste und im Rom des Hitler-Freundes Benito Mussolini. Und so geht es weiter, auch wenn die Stadt inzwischen von einer Cinque Stelle-Bürgermeisterin regiert wird./ mehr

Kai Rogusch / 16.06.2018 / 15:00 / Foto: Avron / 7

Schadensbegrenzung als Unterdrückung

Unter dem Eindruck, dass sich unsere Welt nicht mehr grundlegend verbessern lässt, hat sich ein neues Staatswesen etabliert. Dieses sieht im Menschen kein kreatives Potenzial mehr. Folglich verschreibt es sich einer Politik der puren Schadensbegrenzung, die der Idee der bürgerlichen und demokratischen Freiheit nichts abgewinnen kann./ mehr

Gunnar Heinsohn / 16.06.2018 / 12:00 / Foto: Pixabay / 8

Seehofer hat mehr gegen sich als Merkel

Während Deutsche und Europäer darüber debattieren, wer an welcher Grenze aufgehalten oder gar zurückgeschickt werden kann, gibt es neue Zahlen darüber, wie viele Afrikaner gerne in die Alte Welt übersiedeln würden. Das wären für die Gegenwart 150 Millionen und für 2050 sogar eine Viertelmilliarde Migranten – drei Deutschlands – zusätzlich./ mehr

Thilo Schneider / 16.06.2018 / 08:02 / Foto: Pixabay / 7

Thilos WM-Tagebuch (2)

Ich winke meinen portugiesischen und spanischen Nachbarn zu und wir treffen uns unten beim Spanier an der Ecke zu Cataplana und Paella. Das hat Spaß gemacht. Angela Merkel ist immer noch Kanzlerin. Özil möchte sich dazu nicht äußern und Bierhoff erklärt die Diskussion jetzt für beendet. Die Internationalmannschaft muss sich in Ruhe vorbereiten. Basta!/ mehr

„Jogification“ – die neue Sekundärtugend

Von Bertha Stein. Jogi Löw vereint Unterwürfigkeit und politisch korrekte Aufmüpfigkeit in einer Person. Das Marionetten-Gespann Löw/Bierhoff transformierte das Fußballteam mit seiner Kuschelpädagogik, und man hat es geschafft, den Fußball, des Deutschen liebsten Volkssport, zu „jogifizieren“ und als strategiereinen Fußballschach zu vermarkten./ mehr

Anabel Schunke / 16.06.2018 / 06:10 / Foto: Federico Grechi / 50

„Generation Haram“

Es gibt immer mehr junge Männer ohne Migrationshintergrund, die nach Orientierung suchen und fündig werden: Bei ihren muslimischen Kumpels in der Schule, im Fußballverein und bei den Texten einer ganzen Generation von Rappern mit muslimischem Background. Und die legen auch die „Regeln“ des Miteinanders zwischen Mädchen und Jungen fest./ mehr

Gerald Wolf / 15.06.2018 / 17:00 / Foto: Pixabay / 2

Kant und der Burkini für den Verstand

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“. Kants Aufruf wurde zum Leitspruch der Aufklärung. In der Folge waren die Dichter und Denker überzeugt, dass sich die Hauptprobleme des menschlichen Zusammenlebens lösen lassen, wenn sich ihrer eine kritisch gestimmte, vernunftorientierte Öffentlichkeit annimmt. Freiheit vorausgesetzt. Inzwischen gilt selbst denken eher als Verfehlung./ mehr

Weitere anzeigen