Dirk Maxeiner / 17.12.2017 / 17:08 / Foto: Pressens Bild / 9

„Wenn Deutschland führen will, wird es gefährlich“

Von Dirk Maxeiner. Eine Reihe deutscher Wirtschaftsgrößen um den EU-Abgeordneten Hans-Olaf Henkel fordert einen „New Deal“ für Grossbritannien, weil mit dem Brexit alle Seiten nur verlieren könnten. Der Kern ihres Vorschlags läuft darauf hinaus die tieferen Gründe für das Votum der Briten zu beseitigen. Mehr Eigenverant­wortung und Wettbewerbsfähigkeit wollen sie von Brüssel, vor allem aber müsse die EU in der Frage der Zuwanderung Kompromisse eingehen. / mehr

Manfred Haferburg / 17.12.2017 / 15:08 / Foto: Kolforn / 13

Hannover schwimmt: Diskriminieren gegen Diskriminieren

Von Manfred Haferburg.„Das Thema sollte eigentlich nicht in die Öffentlichkeit kommen“ sagt Hannovers Stadtsprecherin Ulrike Serbent, „deshalb wurde es in einer vertraulichen Ausschußsitzung behandelt. Wir wollten vermeiden, daß ein fremdenfeindlicher Tenor entsteht“. Der Hintergrund: Eine Schwimmhalle in Hannover hat am Frauenbadetag mit Musliminen erhebliche Probleme. Der Öffentlichkeit wird mit der Geheimniskrämerei latenter Rassismus unterstellt. / mehr

Bernhard Lassahn / 17.12.2017 / 08:00 / Foto: Tim Maxeiner / 1

Der Achgut-Adventskalender (17): Coole X-mas

Von Bernhard Lassahn und Tim Maxeiner (Fotos). An jedem Tag öffnet sich wieder eine kleine Tür. Der Achgut-Adventskalender bietet jeden Tag eine kleine Erholung vom irdischen Jammertal. / mehr

Jesko Matthes / 16.12.2017 / 18:00 / Foto: TheDigitalArtist / 3

Ein Brief an meine Mutter

Von Jesko Matthes. Mutter, Du wärest zufrieden, wüsstest Du, was ich als Arzt 2015 für Flüchtlinge getan habe. Du wärest entsetzt gewesen ob der Banalitäten, mit denen eine ganze Regierung meinte, uns über die größte Aufgabe seit dem Mauerfall hinweg trösten zu müssen: „Wir schaffen das.“ Auch Du hättest sofort gefragt: „Wir – Wer ist das?“ Spätestens nach dem Attentat des Anis Amri vor einem Jahr hättest du gesagt: „Lass Dich kein zweites Mal missbrauchen. Einmal genügt.“/ mehr

Rainer Bonhorst / 16.12.2017 / 10:28 / Foto: Dantadd / 5

Leben am Döner-Abgrund

Von Rainer Bonhorst. Drei fehlende Stimmen haben den Döner gerettet. Anders gesagt: Das Aus für den Döner ist um Haaresbreite verfehlt worden. 373 Europaabgeordnete wollten ihn killen, 376, die absolute Mehrheit, wären nötig gewesen. So ist das im Europäischen Parlament, und nicht nur dort: Der gesunde Menschenverstand hängt immer wieder am seidenen Faden./ mehr

Bernhard Lassahn / 16.12.2017 / 08:00 / Foto: Tim Maxeiner / 0

Der Achgut-Adventskalender (16): Wo gibt’s denn sowas?

Von Bernhard Lassahn und Tim Maxeiner (Fotos). An jedem Tag öffnet sich wieder eine kleine Tür. Der Achgut-Adventskalender bietet jeden Tag eine kleine Erholung vom irdischen Jammertal. / mehr

Gastautor / 16.12.2017 / 06:25 / Foto: Anabel Schunke / 21

Der muslimische Antisemitismus

Von Anabel Schunke. Die antisemitischen Ausschreitungen dieser Tage werden vielfach als Reaktion auf Trumps Jerusalem-Entscheidung präsentiert, sie haben aber damit nicht das geringste zu tun. Dies ist ein weiterer Beleg dafür, dass man schlicht keine Antwort auf diesen Hass hat und deshalb nach dem im linken Millieu beliebten Strohhalm der „Israelkritik“ greift, um dem widerwärtigen Antisemitismus zumindest ein wenig Legitimation zu verschaffen. Die Schande besteht darin, dass wir so keine Verantwortung gegenüber jener Minderheit im Land zeigen, für die wir tatsächlich historisch gesehen eine besitzen./ mehr

Gastautor / 15.12.2017 / 11:30 / Foto: The Community / 60

Uups, Besuch aus dem Morgenland

Von Thilo Schneider. Als am frühen Morgen des 20. Dezember 2017 türkische Panzer die deutsch-tschechische Grenze bei Schirnding, Klingenthal und Olbernhau überschreiten, ist die Überraschung in Deutschland groß. Peter Altmaier spricht von einem „freundschaftlichen Truppenbesuch“ und Aydan Özoguz ist der Ansicht, Präsident Erdogan wolle lediglich von innenpolitischen Schwierigkeiten ablenken. Die ARD hebt eine Sondersendung mit Anne Will ins Programm. Titel: „Befreiung oder Bedrohung: Türkische Streitkräfte in Deutschland“./ mehr

Alexander Wendt / 15.12.2017 / 06:20 / Foto: Foto: Tim Maxeiner / 3

Ökonomie des Hasses

Von Alexander Wendt. Der neue Welt-Ungleichheitsbericht enthüllt: Nirgends sind Einkommen so ungleich verteilt wie im Nahen Osten. Die Agitation gegen Israel dient arabischen Staaten vor allem zum Übertünchen ihrer sozialen Widersprüche. Der beständig gepflegte Hass gegen den wirtschaftlich erfolgreichen jüdischen Staat empfiehlt sich auch als probates Mittel, um die Masse der Bevölkerung ruhig zu halten und ihren Hass zu kanalisieren, der sich sonst gegen die eigene Oberschicht richten würde. / mehr

Wolfram Weimer / 15.12.2017 / 06:15 / Foto: wellcomeimages.org / 6

Der Notarzt der Grünen

Von Wolfgang Weimer. Bei den Grünen ist ein offener Machtkampf entbrannt, das Nordlicht Robert Habeck will nun Parteichef werden. Die Grünen leiden unter akutem Jamaika-Entzugsfieber und chronischem Identitätsverlust. Die grüngeneigte Politik der Merkel-Dekade hat den Grünen einiges ihrer Legitimation entwendet. Atomausstieg, Energiewende, Grenzöffnung, Frauenquote, Abschaffung der Wehrpflicht, Ehe für alle sind politische Realität. Wozu braucht es die Grünen da noch?/ mehr

Rainer Grell / 14.12.2017 / 17:33 / Foto: National Geographic / 16

Intelligenz - und was man draus macht

Von Rainer Grell. Jeder kennt den Satz, dass ein Staat nur dann gut regiert werde, wenn der Herrscher ein Philosoph, also ein Liebhaber der Weisheit, sei. Also bräuchte man vor allem – so übersetzen es sich heutzutage viele Menschen – gebildete und hochintelligente Frauen und Männer in Regierungsverantwortung. Aber stimmt das? Immerhin werden wir ja seit 12 Jahren von einer promovierten Physikerin regiert. Außerdem suchen sich etliche intelligente Menschen ganz andere Betätigungsfelder./ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 14.12.2017 / 15:52 / Foto: Filiusque / 9

Bob das Baumeist*er/in

Von Burkhard Müller-Ullrich. Gender-Gaga bei der BBC: der Sender hat mehrere Serien aus seinem Kinderprogramm CBeebies gestrichen, weil ihre Hauptfiguren zu männlich seien. Kinderserien wie „Bob der Baumeister“ und „Feuerwehrmann Sam“ hätten zu einer „Gender-Dysbalance“ geführt, erklärten die sogenannten Verantwortlichen. Das kommt davon, wenn man Femi-Robots in der Chefetage hat. / mehr

Gastautor / 14.12.2017 / 14:20 / Foto: Gorodilova / 18

Deutschland eiskalt

Von Felix Perrefort. „Kaltland“ schallte es 2015 als Vorwurf in linken Kreisen. Mit dem Begriff wollte man die staatlich eingeleitete Willkommenskultur gegen Islamkritiker und Masseneinwanderungsskeptiker zivilgesellschaftlich flankieren. Doch tatsächlich kalt ist ein Land, dessen Regierungsvertreter die Entscheidung Donald Trumps denunzieren, offiziell anzuerkennen, was längst empirische Realität ist: Jerusalem als Hauptstadt eines souveränen jüdischen Staates Und in dem sich in dieser Sache der moslemische Mob formiert und widerlichen Antisemitismus demonstriert, ohne dass dies gesamtgesellschaftlich auf’s Schärfste verurteilt wird. / mehr

Gastautor / 14.12.2017 / 10:21 / Foto: jordanbpeterson.com / 5

Utopien sind die Hölle

Von Jordan B. Peterson. Utopien sind die Hölle. Dostojewski dekonstruierte das Konzept der Utopie einmal sehr treffend. Er sagte: „Stellen Sie sich vor, Sie haben die sozialistische Utopie erschaffen. Stellen Sie sich vor, Menschen haben nichts anderes zu tun, als zu essen, zu trinken und sich mit der Fortpflanzung der Spezies zu beschäftigen. Das erste, das unter solchen Umständen passieren würde, wäre, dass die Menschen verrückt würden und das System zerstören würden.“ / mehr

Bernhard Lassahn / 14.12.2017 / 07:00 / Foto: Tim Maxeiner / 1

Der Achgut-Adventskalender (14): Auf hoher See

Von Bernhard Lassahn und Tim Maxeiner (Fotos). An jedem Tag öffnet sich wieder eine kleine Tür. Der Achgut-Adventskalender bietet jeden Tag eine kleine Erholung vom irdischen Jammertal. / mehr

Weitere anzeigen