Was die anderen über die Achgut.com sagen

"Jeden Morgen hol ich mir die neue Achse frisch am Kiosk. Hoffentlich gibt es Euch auch bald im Internet. Gerade wir Älteren sind ja viel auf Reisen, und da sind wir gerne über die Heimat informiert. Im Heute-Journal machen die das übrigens ganz nett ! Weiter so!" Harald Schmidt

„Sie riechen den Wind, den Sturm und die Flauten. Sie sind nicht nur witzig sondern haben auch Witz: also Geist. Schön frech und dennoch tief, leidenschaftlich aber nicht leidensselig." Wolf Biermann

"Alle Achtung!" BILD

"Wie gut, dass es im gesinnungsgleichgeschalteten Deutschland 'Die Achse des Guten' gibt. Sie sorgt im landesweiten Geistesmief für Frischluft." Michael Wolffsohn

"Yes, it works! An opinion website which basically operates without images? Just words words words? Yes, it works. Because the people posting their opinions on it have sharp pens and a sharp vision. Every couple of days, and sometimes a couple of times a day, I check in with Achgut. Good it’s there. Congratulations, Achguters! I wish you all a long blogging life!" Leon de Winter

"Alles, was die SZ nicht hat. Die Achse kriegt Achselhaare! Sie wird langsam erwachsen! Nein, ich hoffe nicht! Sie soll ihre kindische Frische und ihren Eigensinn beibehalten. Denn genau das unterscheidet sie von der journalistischen Kaste in Deutschland, die oft nur zu sich selbst redet und die eigene Meinung mehrfach im gleichen Satz relativiert.  Die Achisten sind weder neutral noch objektiv und das macht ihre Meinungen attraktiv. Sie meinen, was sie schreiben, und schreiben was sie meinen, und sie wissen meistens wovon sie reden. Die Achse hat Kante und Biss und keine Angst, falsch zu liegen, also alles was die SZ nicht hat. Das macht sie beliebt und verhasst zugleich. Ja, viele mögen die Achse nicht und lesen sie trotzdem heimlich! Das muss man erstmal schaffen!" Hamed Abdel Samad

"Ach gut, dass es 'Achgut' gibt." Mathias Döpfner

"Ihr seid ein Sonnenstrahl, der in die dunkelsten Ecken unserer Gesellschaft und der Welt leuchtet. Ein Donner, wenn es darum geht, Demokratie und Humanismus zu verteidigen. Ein Regenbogen, eine Brücke zwischen kritisch und selbständig denkenden Menschen. Danke, dass es Euch gibt und auf viele weitere Jahre…." Maxi Biewer

“ 'Die Achse des Guten' zu lesen, ist in vieler Hinsicht eine Erholung für den geschundenen Intellekt des Medienkonsumenten und wegen der dort ausgebreiteten Kombination von Sachkunde und gesundem Menschenverstand häufig ein Balsam für die Seele. Mit besonderem Genuss las ich heute morgen Ihren Beitrag “Freunde fürs Leben”. Stephan Kramer gehört ja zu meinen besonderen Lieblingen. Mit gewohntem Scharfsinn und ätzender Ironie haben Sie die Heuchelei aufgespießt. Der Zufall wollte es, dass ich heute Mittag eine Ärztin traf, die in Nablus aufgewachsen war und seit ihrem Studium in Deutschland ist. Sie war gerade von einem Besuch des Gaza-Streifens zurückgekommen, wo die Familie Ihres Mannes lebt. Ich bekam eine intelligente Breitseite, deren Substrat Sie sich denken können. Natürlich habe ich stramm die Sache Israels vertreten. Gleichwohl ... Auf dem Rückweg nach Hause dachte ich dann über achgut nach. Wenn man anschaulich vermitteln könnte, wie komplex und widersprüchlich die Welt ist, ohne dass dabei die Schärfe und der Kampfgeist verloren gehen - das wäre schön". Thilo Sarrazin

"Mein Morgenritual: Aufstehen, Zähneputzen, Katzen füttern, Computer hochfahren und “Achse” lesen…" Vince Ebert

„Empfehlen kann ich mit gutem Gewissen 'Die Achse des Guten'. Da kann man sich richtig schön ärgern und manchmal sogar freuen.“ Volker Panzer, Moderator der ZDF-Talksendung "Nachtstudio"

„Der einflussreichste deutsche Autorenblog.“
Berliner Zeitung

„Die Polemik der Achse des Guten ist in der Regel liberal. Individualistisch, westlich und marktwirtschaftlich orientiert.“ Die Zeit

„Vielleicht empfielt es sich, die Internetseite "Achse des Guten"… aus der Debatte herauszuhalten. Sie hat sich eher als Achse des Bösen gezeigt.“ Die Zeit

„Broder und Co. servieren Kommentare, Analysen und jede Menge Hinweise auf wichtige Publikationen im Ausland, die von den alten Medien übersehen werden.“ Cicero

„Eine mehr oder weniger obskure Allianz von Leuten. Sie haben die Anliegen der amerikanischen Neocons weiterhin auf ihre Fahnen geschrieben: Ziemlich rabiater Antiislamismus steht neben zahlreichen klimaskeptischen Einlassungen.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Ein Zusammenschluss von Publizisten, die allesamt mit Verve den Mainstream herausfordern. Eine Vereinigung von Freunden des unkonventionellen Denkens.“ Der Tagesspiegel

„Eine Handvoll Blogger bildet eine feste liberale Gegenöffentlichkeit im Netz. Am bekanntesten ist Die Achse des Guten.“ die tageszeitung

„Die Achse des Guten ist eine krude Mischung aus Islamophobie, Klimawandelleugnung und Radikalliberalsmusvergötzung.“ Titanic

„Kaum zu glauben, aber in Deutschland leben noch Leute, die denken, dass Kapitalismus eher eine gute Sache ist. Sie finden, dass liberale Demokratie und Marktwirtschaft zusammengehören wie Yin und Yang. Noch verrückter: Diese Außenseiter äußern offen ihre Sympathie für Amerika. Ach ja, um das Fass voll zu machen, diese Randgruppe ist auch noch ausgesprochen israelfreundlich. An erster Stelle ist hier vielleicht Die Achse des Guten zu nennen, ein munteres elektronisches Diarium.“ Die Welt

„Ein rechtspopulistisches Islamhasserblog“ Neues Deutschland

„Ich fahre hin und wieder auf die ‚Achse des Guten’, wenn ich Lust habe, den Kopf zu schütteln.“ Peter Sloterdijk

Foto: Fabian Nicolay
 

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com