Wissen

Vom Alltagswissen bis zur Wissenschaft. Wählen Sie zum Thema Wissen aus 4729 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Wissen
Wolfgang Meins, Gastautor / 08.02.2018 / 06:07 / 27

Wieviele Flüchtlinge sind wirklich traumatisiert?

Angeblich leiden bis zur Hälfte der erwachsenen Flüchtlinge unter einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS). Diese Angabe geht auf die Bundeskammer der Psychotherapeuten zurück, die 2015 damit wohl nicht ganz uneigennützig Alarm schlug. Doch die Interessenvertretung der Psychotherapeuthen hat die Öffentlichkeit mit ihren vermeintlich wissenschaftlich belegten Zahlen schlicht getäuscht./ mehr

Quentin Quencher / 07.02.2018 / 14:30 / 1

Die Konferenz der Münzen

Die Substanz, die Eigenschaften und der Charakter einer Münze spielen im Alltag keine Rolle mehr, so scheint es. Nur die Prägung zählt. Menschen vertrauen auf diese Oberflächlichkeiten, und Münzen wissen, dass sie ohne Menschen keine Bedeutung haben. Sie nennen es Münzenkultur oder so./ mehr

Archi W. Bechlenberg / 04.02.2018 / 06:15 / 4

Das Antidepressivum: Tastend durchs Leben

Ein Klavier schien mir in meiner frühen Kindheit wie selbstverständlich zu jeder Wohnungseinrichtung zu gehören. Bei uns stand ein schwarzes Piano von Bechstein im Herrenzimmer, und es stand nicht nur da, es wurde auch oft und gerne gespielt. Fortan kreuzte mein Lebenslauf immer wieder auf schicksalhafte Art Klaviere. / mehr

Peter Heller, Gastautor / 03.02.2018 / 06:10 / 37

Wie das mit dem Strom so funktioniert – und wie nicht

Energie hat keinen Nutzen, wenn sie nicht überall dort, wo man sie braucht, und immer dann, wenn man sie braucht, zur Verfügung steht. Die Versorgungssicherheit ist das einzige Kriterium, das wirklich zählt. Nun kommen allerlei junge Leute in politische Ämter, die davon vermutlich nie etwas gehört haben. Deshalb eine kleine Nachhilfe in Sachen Strom – und warum die 350 Euro, die jeder im Jahr für die Energiewende bezahlt, vollkommen für die Katz sind. / mehr

Roger Letsch / 02.02.2018 / 16:30 / 7

Leipziger Strom aus Takkatukka-Land

Anfang Januar wurde gemeldet, dass Leipzigs Straßenbahnen ab sofort mit Ökostrom fahren. Angeblich kommt der Strom ausschließlich aus norwegischer Wasserkraft. Das funktioniert ganz offenbar auf telepathischem Wege, den die neuen Stromleitungen zwischen Norwegen und Deutschland, die schon vor Jahren groß angekündigt wurden, gibt es immer noch nicht./ mehr

Kolja Zydatiss, Gastautor / 02.02.2018 / 06:20 / 17

Serie Klimawandel (5): Ambitionierter denken

Mit „Geoengineering" sind Maßnahmen gemeint, die vorsätzlich und im großen Stil in geochemische oder geobiochemische Kreisläufe der Erde eingreifen. Trotzdem wird das bislang kaum ernsthaft erforscht. Die größten Hürden sind die verbreitete Idealisierung der Natur und das mangelnde Vertrauen in die menschliche Gestaltungsfähigkeit. In westlichen Gesellschaften sind die Menschen zunehmend überzeugt, dass „Natürliches“ zwangsläufig gut ist und in der Natur pure Harmonie wirkt, die nicht gestört werden darf. / mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 01.02.2018 / 13:02 / 8

Kann man ohne Gott tun, was man will?

Dostojewski stellt in Schuld und Sühne – und vielen weiteren seiner Werke – eine ganz grundlegende und einfache Frage: Wenn es keinen Gott – keinen höheren transzendenten Wert – gibt, kann man dann tun, was man will? Ich argumentiere hier nicht für die Existenz Gottes. Ich lege nur dar, dass die Ethik, die unsere Kultur bestimmt, auf der Idee von Gott basiert. Man kann nicht diese Idee ausmerzen und glauben, dass die Dinge intakt bleiben./ mehr

Kolja Zydatiss, Gastautor / 01.02.2018 / 06:00 / 5

Serie Klimawandel (4): Klimamoral

Es drängt sich die Frage auf, ob es bei dem ganzen Klimaschutz-Hype wirklich um Klimaschutz geht. Auffällig ist die Tendenz, über das Thema diverse andere Anliegen voranzutreiben. Für die Globalisierungskritikerin Naomi Klein etwa ist der Klimawandel „das beste Argument, das progressive Kräfte jemals hatten.“ Vielen „Klimabesorgten“ scheint es vor allem um die Ablehnung der modernen, für gewöhnlich kapitalistischen Industriegesellschaften zu gehen/ mehr

Walter Krämer / 31.01.2018 / 14:30 / 0

Unstatistik des Monats: Hexenjagd wegen korrekter Fakten

Die Unstatistik des Monats Januar hat zum Thema, was einem Statistiker widerfahren kann, der eine „Unstatistik“ aufdeckt und korrigiert. Der Elstat-Präsident Andreas Georgiou das griechische Haushaltsdefizit korrekt nach den europäischen Standards berechnet. Seitdem wird er von seinem Heimatland gemobbt und mit Anklagen überzogen. Inzwischen protestierten über 40 Nobelpreisträger. In Deutschland wird der Fall weitgehend ignoriert./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com