Wissen

Vom Alltagswissen bis zur Wissenschaft. Wählen Sie zum Thema Wissen aus 4770 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Wissen
Archi W. Bechlenberg / 04.03.2018 / 06:25 / 11

Das Antidepressivum: Lieber ein Yard Tresen als ein Morgen Land

Neben Schafen lieben die Schotten schwarze Hunde, die den nahen Tod ankündigen, Monsterkatzen und ihre Nessie. Und natürlich lieben sie Whisky, oder das, was in Pubs als solcher ausgeschenkt wird. Laphroig, so der Name einer besonders sagenhaften Destillerie, durfte sogar während der amerikanischen Prohibition nach USA exportiert werden. Man deklarierte ihn auf Grund seines deutlich ins Medizinische weisenden Geschmacks als Arzneimittel. / mehr

Dirk Maxeiner / 03.03.2018 / 06:13 / 19

Deutschland steigt aus (5): Gefühlte Wissenschaft

Ein strategisch äußerst machtvolles Instrument, Deutungshoheit in Öffentlichkeit und Medien zu gewinnen, ist die Politisierung der Wissenschaft, wie beispielsweise in der Klimaforschung. Auch die alten Totalitarismen förderten massiv alle Forschungsansätze, die ihre Ideologien stützten. Basierend auf einer Wissens-Anmaßung werden massive Eingriff in die Persönlichkeitsrechte der Bürger vollzogen. Es sind die guten alten Zwangsbeglückungs-Fantasien mit modernen Mitteln. Die Ergebnisse sind ebenfalls stets ähnlich./ mehr

Heinz Horeis, Gastautor / 01.03.2018 / 06:20 / 17

Deutschland steigt aus (3): Weg mit der Kohle!

Alle reden vom Kohleausstieg. Und lassen es dabei. Denn die Kohle ist für den weltweiten Wohlstand viel zu wichtig. In den reichen Ländern haben viele allerdings vergessen, was (Energie-)Armut bedeutet. Und wenn die Kohle dereinst doch einmal ausgemustert wird, dann werden neuartige und sichere Atomkraftwerke einspringen. Die Heilsvorstellungen der deutschen „Energiewende" laufen in der Konsequenz auf eine Absage an die moderne Industriegesellschaft hinaus. Aber vielleicht wollen die Deutschen ja genau das./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 28.02.2018 / 10:00 / 6

112_peterson: Lernen, was weh tut und was nicht

Kinder lernen durch das Toben, was ihnen weh tut und was nicht. Und wie viel Angst sie haben können, ohne den Spaß zu verlieren. Aber heute ist es in Kitas verpönt, die Kinder anzufassen, weil man angeblich nicht zwischen Spiel und Kindesmissbrauch unterscheiden kann. Glaubt das allen Ernstes jemand? Letztlich bringt man Kindern bei, dass Erwachsene so gefährlich sind, dass man sie nicht an sich heran lassen sollte./ mehr

Walter Krämer / 26.02.2018 / 14:09 / 3

Unstatistik des Monats: Die gefühlte Gesundheitskompetenz

54 Prozent der Deutschen haben eine eingeschränkte Gesundheitskompetenz – sagt der Nationale Aktionsplan Gesundheitskompetenz des Bundes-Gesundheits-Ministers. Die Aussage basiert auf einer praktisch wertlosen Studie. Statt die tatsächliche Gesundheitskompetenz zu ermitteln, hat man die Leute einfach gefragt, ob sie sich für gesundheitskompetent halten oder nicht. Das ist so, als ob man Schüler, anstatt sie rechnen zu lassen, lediglich fragt, ob sie glauben, eine bestimmte mathematische Aufgabe lösen zu können./ mehr

Roger Letsch / 22.02.2018 / 17:00 / 13

Sind wir nicht alle ein bisschen Banane?

Immer mehr Menschen machen durchaus zweifelhafte Speicheltests, um über eine DNA-Probe mehr über ihre Herkunft zu erfahren. Globalisierte Weltbürger belächeln das Unterfangen als „Herkunftsromantik". Aber so einfach ist es nicht. Der Mensch braucht ein Fundament – und wenn man ihm das entzieht, dann fängt er erst recht an, nach einer Erdung zu suchen./ mehr

Gerald Wolf, Gastautor / 22.02.2018 / 14:30 / 7

Berlin oder Bhutan? Von der schwierigen Suche nach dem Glück

Die Politiker versichern, unser Glück sei das Hauptanliegen ihres Handelns, das Glück all der Menschen, die ihnen anvertraut sind oder von denen sie sich wünschen, dass sie sich ihnen anvertrauen. Bevor man das tut, sollte man sich aber fragen: Was ist denn das überhaupt, das Glück? Wie auch immer die Antwort des Autors auf diese Frage ausfällt, wir wünschen ihm viel Glück! Gerald Wolf feiert heute seinen 75. Geburtstag./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 22.02.2018 / 10:30 / 8

112-Peterson: Verantwortung schafft einen tiefen Sinn

Kürzlich fragte mich ein konservativer Politiker, über was er mit jungen Leuten reden könne. Ich sagte, er solle mit ihnen über das sprechen, was niemand sonst tut: über Verantwortung. Jeder klärt heute junge Leute über ihre Rechte auf. Dabei ist es langweilig und gleichzeitig erniedrigend für junge Leute zu hören, dass sie geschützt werden müssen und Aufklärung über ihre Rechte benötigen. Sich einer Verantwortung zu stellen und Sinn zu erfahren, heißt zu spüren, dass das eigene Leben bedeutsamer ist, als man denkt./ mehr

Volker Seitz / 16.02.2018 / 13:30 / 8

Südafrika: Räumt der Neue auf?

Nach dem Rückzug von Jacob Zuma hofft Südafrikas Bevölkerung auf einen Neuanfang. Zumas Nachfolger wird sein parteiinterner Widersacher Cyril Ramaphosa, ein wirtschaftsfreundlicher Geschäftsmann, der im Dezember zum neuen ANC-Chef gewählt wurde. Das rohstoffreiche Land hat ein riesiges Potenzial, aber Korruption und Vetternwirtschaft vereitelten bisher eine gedeihliche Entwicklung./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com