Wissen

Vom Alltagswissen bis zur Wissenschaft. Wählen Sie zum Thema Wissen aus 4703 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Wissen
Ulli Kulke / 04.12.2017 / 06:15 / 20

Biobauern verwenden die stärkeren Gifte

Von Ulli Kulke. Der Streit um Glyphosat wird mit unerträglich bigotten Argumenten geführt. Ein weit verbreitetes Pestizid, das im Biolandbau eingesetzt wird, ist Kupfer. Das ist ein Schwermetall, es ist giftig, es tötet Bienen (und andere Insekten), und es schädigt den Boden nachhaltig. Den Biobauern will man stickum weiter den Einsatz von Schwermetall gestatten, die konventionellen Kollegen aber zum Verzicht auf ihr Mittel der Wahl zwingen./ mehr

Manfred Haferburg / 03.12.2017 / 06:29 / 23

Der Weg des Urans aus Deutschland nach Russland und zurück

Von Manfred Haferburg. Ich begegnete dem Wismut-Uran zweimal, einmal bei Wismut und dann, als es aus Tschernobyl zurück geflogen kam. Der kommunistische Staatsapparat konnte die Katastrophe nicht wie üblich vertuschen. Ich hielt unklugerweise mit meiner Meinung nicht hinterm Berg. Daher fand ich mich im Stasi-Erholungsheim Hohenschönhausen wieder. Was können wir daraus für unsere heutige Energiepolitik lernen? Anderes, als viele vielleicht glauben./ mehr

Volker Seitz / 01.12.2017 / 06:15 / 16

Afrikahilfe: Weihnachts-Mythen und Dezember-Fieber

Von Volker Seitz. Die Menschen, die in Afrika leben, müssen nicht wie kleine Kinder an die Hand genommen werden. Armut entsteht durch schlechtes Regierungshandeln. Die Armen brauchen kein Geld, sondern die Möglichkeit, Geld zu verdienen. Wie erklärt man das den europäischen Politikern, Entwicklungshelfern und weiteren Gutmeinenden, die besonders an Weihnachten ihr Herz für Afrika entdecken?/ mehr

Walter Krämer / 30.11.2017 / 14:05 / 8

Unstatistik des Monats: Hochgejubelte Prostatakrebs-Früherkennung

Von Walter Krämer. Irreführende Zahlen haben in der Debatte um die Prostatakrebs-Früherkennung eine lange Tradition. In einer Sendung des hr-Fernsehens wurden richtige und klare Informationen mit unhaltbaren Erfolgsmeldungen hinsichtlich sogenannter PSA-Tests verquickt. Ein wenig statistische Nachsorge tut also Not. Hier ist sie./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 29.11.2017 / 06:15 / 0

112-Peterson: Wo Marx sich irrte

Von Jordan B. Peterson. Marx postulierte, dass das Kapital in die Hände von immer weniger Menschen fließen und der Abstand zwischen Reichen und Armen mit der Entwicklung des Kapitalismus extremer werden würde. Doch er hat etwas Entscheidendes übersehen: Das ist kein Merkmal, das für ein kapitalistisches System spezifisch ist. Es ist etwas, das allgemein für alle bekannten Systeme kreativer Produktion gilt. Was können wir daraus lernen?/ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 22.11.2017 / 06:07 / 5

112-Peterson: Können Linke und Rechte kommunizieren?

Von Jordan. B. Peterson. Linke und Rechte kommen gut miteinander aus, solange sie miteinander reden können. Und deshalb ist Redefreiheit nicht nur ein weiteres Recht, sondern ein Mechanismus, mit dem Menschen unterschiedlicher Meinungen miteinander teilen, anstatt sich an die Gurgel zu gehen. Wer das will, der nehme ihnen das Recht, ihre Meinung zu äußern und schaue dabei zu, wie das Ganze den Bach runtergeht. / mehr

Gastautor / 18.11.2017 / 06:25 / 19

Klimagipfel – tschüss, jetzt rechnen wir mal

Von Michael Obermaier. Der Klimagipfel ist vorüber. Der deutsche Beitrag zur Weltrettung soll bis 2050 zwei Billionen Euro betragen. Aber merkt das Klima davon überhaupt etwas? Oder könnte man das Geld andernorts effizienter einsetzen? Die überraschende Antwort liefert eine ganz einfache Rechnung. Sie lässt sich auf einem Bierdeckel anstellen. Man braucht auch keinen Think Tank dafür, sondern nur ein wenig praktischen Verstand./ mehr

Markus Vahlefeld / 16.11.2017 / 10:30 / 8

Die Deutschen und die Schicksalsfragen

Von Markus Vahlefeld. Das merkwürdige Hingezogensein des Volkes der Dichter und Denker zu Heilserwartungen, Erlösungssehnsüchten und Endlösungen war der politischen Klasse nach 1945 so tief als Schrecken in die Glieder gefahren, dass sie um Schicksalsfragen fortan einen großen Bogen machte. Erst mit den Grünen kamen die großen Schicksalsfragen wieder aufs Tapet./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 15.11.2017 / 11:02 / 4

112-Peterson: Keine Rechtfertigung für Nihilismus

Von Jordan.B.Peterson. Es gibt eine Art von zynischem, arrogantem, rationalem, hyper-intelligentem Nihilismus, der die Welt wegwirft, als ob sie keinen Wert habe, ohne sich wirklich mit ihr zu beschäftigen. Es ist aber besser, das zu tun. Wenn Du das Gefühl hast, dass die Welt Dir nicht das gibt, was du brauchst, machst Du es vielleicht einfach nicht richtig, oder Du hast eine falsche Vorstellung davon, was Du brauchst. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com