Wissen

Vom Alltagswissen bis zur Wissenschaft. Wählen Sie zum Thema Wissen aus 4670 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Wissen
Gastautor / 05.11.2017 / 06:14 / 5

Der Fluch des guten Willens (4): “Wir schaffen das”

Von Hartwig Eckert. „Yes we can!“(Obama).„Wir schaffen das“ (Merkel).„En Marche!“(Macron). Solche Phrasen haben den Vorteil, das jeder etwas anderes darunter versteht. Aber was ist mit "Wir schaffen das" gemeint? Was bedeutet in diesem Kontext „das“? Asyl für alle Asylsuchenden? Für welchen Zeitraum? Linderung der Not aller notleidenden Menschen auf der Welt? Eingliederung? Integration? Und was ist, wenn die Bürger "das" gar nicht schaffen wollen? Eine semantische Analyse./ mehr

Gastautor / 04.11.2017 / 06:25 / 12

Letal, egal, irrational – vom Ende der Vernunft

Von Jobst Landgrebe. Wir leben in einer Zeit der Globaltechnologie. Das naturwissenschaftliche Denken dominiert unsere Epoche vollkommen. Mit anderen Worten: die Vernunft hat gesiegt. Wirklich? Von wegen: Lesen wir Berichte über Themen wie Energiegewinnung, Klimawandel, Gentechnik oder Nanotechnologie wird klar, dass das rationale Argument von einem krassen Irrationalismus verdrängt wird. Die für unsere Kultur überlebenswichtige Vernunft wird leichtfertig preisgegeben./ mehr

Gastautor / 04.11.2017 / 06:10 / 5

Der Fluch des guten Willens (3): Weiße Weste am grünen Tisch

Von Hartwig Eckert. Die schlicht Argumentierenden schneiden stets gut ab in Talkshows, wo keine Entscheidungen getroffen werden, keine Verantwortungen übernommen werden, und wo moralisch gut klingenden linearen "Lösungn" Beifall geklatscht wird. Wer stets und ohne wenn und aber Diktatoren absetzen will und sich keine Gedanken über die Folgen macht, scheint erst einmal immer recht zu haben. Bis zum Eintritt der sich daraus ergebenen Desaster steht er mit weißer Weste da./ mehr

Walter Krämer / 03.11.2017 / 16:30 / 0

Unstatistik des Monats: Insektensterben die zweite

Von Walter Krämer. Ein allgemeines Prinzip des kritischen Denkens heißt: Jede berichtete Abnahme zwischen zwei Zeitpunkten hängt davon ab, welchen Anfangszeitpunkt man wählt. Dies gilt besonders bei drastisch schwankenden Werten, wie bei Börsenkursen und Biomassen von Insekten. Es ist daher Hilfreich dieses Kriterium zu beleuchten, wenn mal wieder mit möglichst erschreckenden Zahlen Panik gemacht werden soll./ mehr

Gastautor / 03.11.2017 / 06:00 / 8

Der Fluch des guten Willens (2): Im Loch sitzen und weiterbuddeln

Von Hartwig Eckert. Je länger der eingeschlagene falsche Weg verfolgt worden ist und je größer der bereits verursachte Schaden ist, desto geringer ist die Bereitwilligkeit, umzukehren. Dafür gibt es viele Begründungen und Erklärungen. Zwei davon: „Ach nee, jetzt sind wir schon so lange in diese Richtung gelaufen, jetzt umkehren wäre wirklich blöd.“ Oder: "Jetzt umkehren? Da würde ich mich unglaubwürdig machen. Wie stünde ich denn dann da vor meinen Wählern?"/ mehr

Gastautor / 02.11.2017 / 06:15 / 16

Neue Serie: Der Fluch des guten Willens (1)

Von Hartwig Eckert. Mit Friedensmissionen bewirken wir Kriege, Bürgerkriege und Terroraktionen. Wir investieren Milliarden in das Gesundheitswesen und erhöhen die Zahl der Kranken. Wir stecken Milliarden in den Ausbau von Straßen und produzieren Staus. Diese neue Serie geht der Frage nach, warum wir in komplexen Systemen – insbesondere gesellschaftspolitischen – unter großem Aufwand das Gegenteil von dem erreichen, was wir als Ziel definiert haben./ mehr

Gastautor / 01.11.2017 / 10:36 / 3

Kommt der große Guru vom Genfer See vor Gericht?

Von Eugen Sorg. Was hält die islamische Welt zusammen? Ein paranoider Judenhass. Die Juden sind an allem schuld. Nicht nur, dass sie den Islamischen Staat ausrüsten und finanzieren, jetzt wollen sie auch den guten Ruf eines islamischen Intellektuellen ruinieren. Es geht, unter anderem, um Urinieren./ mehr

Gastautor / 01.11.2017 / 06:10 / 4

112-Peterson: Wenn die Prinzessin zum bösen Teenager wird

Von Jordan B. Peterson. Ein kurzer Exkurs über Menschen, die Rousseau‘sche Vorstellungen über Kinder haben. Sie wissen schon, die Idee, dass Kinder alle gut sind und erst von der Gesellschaft verdorben werden - was die halbe Wahrheit ist, weil sie eben auch nicht gut sind und erst durch und in der Gesellschaft geformt und diszipliniert werden. / mehr

Gastautor / 30.10.2017 / 17:04 / 2

Das Märchen von der verbesserten Sicherheitslage

Von Steffen Meltzer. Bald ist Weihnachten und "Focus" erzählt schon mal ein Märchen von der verbesserten Sicherheitslage für Mädchen und Frauen. Offenbar will man die Geschichte der Kriminalität in Deutschland umschreiben. Es ist Grundwissen für „Statistikfreunde“, dass es darauf ankommt, in welches Verhältnis man Zahlen zueinander setzt. So wird aus einem „halbleeren Glas“ schnell ein „halbvolles“, wenn man nur will./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com