Wirtschaft

Wohlstand, Wirtschaftspolitik, Unternehmen. Wählen Sie zum Thema Wirtschaft aus 3991 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Wirtschaft
Walter Krämer / 23.08.2017 / 06:15 / 0

Teure Umwelt- und Gesundheits-Panik

Von Walter Krämer. Die selben Leute, die uns erzählen, wir müssten uns gefälligst an den Terrorismus gewöhnen, betreiben seit Jahrzehnten Panikmache mit aufgebauschten Umwelt- und Gesundheits-Risiken. Diese gezüchtete Hypersensitivität auch gegen kleinste Risiken des modernen Lebens ist mehr als nur ein medizinisches Individualproblem, sie richtet großen wirtschaftlichen Schaden an. Außerdem verhindert sie wichtige Zukunfts-Entwicklungen./ mehr

Gastautor / 22.08.2017 / 15:03 / 11

Geplante Zwangsabstinenz

Von Christoph Lövenich. In den USA könnten Zigaretten bald ihr Nikotin verlieren. Eine faktische Prohibition, die auch in der EU Nachahmer finden wird. Die Mininimierung soll langsam und schrittweise erfolgen. Vielleicht startet sie ja 2019, zum 100. Jahrestag der Alkoholprohibition. / mehr

Volker Seitz / 22.08.2017 / 06:05 / 1

Good Morning, Africa!

Von Volker Seitz. Afrika ist nach wie vor der Kontinent des Hörfunks. Auf dem Lande besteht die „Medienlandschaft“ hauptsächlich aus dem Radio. Die Sender, darunter auch Ableger ausländischer Rundfunktstationen, haben in vielfacher Weise einen positiven Einfluss. Nur staatlichen Stationen wird mit Mißtrauen begegnet. Journalisten dieser Medien sehen sich als Sprachrohr politischer Führungsfiguren und verbreiten Lobgesänge und Huldigungsreden auf Präsidenten und Minister./ mehr

Gastautor / 21.08.2017 / 06:02 / 30

Plutonium? Ja bitte!

Von Fabian Herrmann. Plutonium ist kein „Teufelsstoff“, auch wenn der Name mit seinem dunklen „u“ und „o“-Vokalen dräuend klingt. Plutonium ist ein guter Brennstoff für schnelle Reaktoren, und könnte jenseits der Vorstellungskraft deutscher Energie-Hobbits das Sprungbrett der Menschheit in eine postfossile Zukunft werden. Eine Antwort auf Jesko Matthes' Artikel „Nukleare Schlafwandler“./ mehr

Dirk Maxeiner / 20.08.2017 / 06:25 / 4

Der Sonntagsfahrer: Sag’ zum Abschied leise Turbo

Von Dirk Maxeiner. Holt das Taschentuch raus und winkt dem deutschen Automobil nach. Die heimische Brummbrumm-Industrie steht auf dem Steckbrief der Spaßbremsen-Internationale. So allmählich kommen sie mit ihren eigentlichen Plänen um die Ecke. Ein grüner Jägerzaun aus Subventionen, Verboten und Quoten wird das Elektroauto zwangsverordnen, und wir werden es schlucken müssen wie das Chlor im Trinkwasser. Die mit den hängenden Mundwinkeln ertragen es nicht länger, dass wir Spaß haben ohne sie um Erlaubnis zu bitten. / mehr

Gastautor / 18.08.2017 / 18:07 / 4

Endstation Schadstoff-Linke

Von Kolja Zydatiss. Von Dieseldämpfen bis zu verunreinigten Eiern. Früher wollten Linke den wissenschaftlich-technischen Fortschritt nutzen, um eine immer wohlhabendere und humanere Welt zu schaffen. Heute tragen sie zu einem kulturpessimistischen Klima bei, das das Leben in der industriellen Moderne als Abfolge lebensbedrohlicher Gefahren zeichnet. / mehr

Gastautor / 17.08.2017 / 17:27 / 9

Paukenschlag aus Karlsruhe: EZB jenseits ihres Mandats?

Von Annette Heinisch. Die Anleihenkäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) treffen auf tiefe Bedenken des Bundesverfassungsgerichts. Die Richter monieren, dass die Zentralbank damit eine Kompetenzüberschreitung beginge und außerdem das Haushaltsrecht des Bundestages verletze. Das Verfassungsgericht droht damit die von Macron und Merkel angestrebte Vermengung verschiedener Staatshaushalte zu einem europäischen Eintopf zu sprengen. Der Geduldsfaden scheint am Ende zu sein./ mehr

Rainer Bonhorst / 16.08.2017 / 06:15 / 20

Meinen schönen Diesel verschrotten? Ich bin doch nicht blöd.

Von Rainer Bonhorst. Der Ausbruch von Diesel-Unverträglichkeit – eine Modeerscheinung wie die Laktose-Unverträglichkeit – will mich dazu bewegen, meinem Diesel die Treue aufzukündigen. Ich werde ihn noch lange weiter fahren – durch unserer schönes Deutschland, das sich vom einem Land der Autobauer in einen grünen Agrarstaat verwandelt./ mehr

Gastautor / 15.08.2017 / 13:00 / 0

Zurück in die Zukunft - Das Comeback des Kibbuz

Von Ralf Balke. Mit ihrem sozialistischen Vorstellungen von einem Kollektiv, das alles teilt und gemeinsam das Land bewirtschaftet, waren die Kibbutzim viele Jahrzehnte hinweg so etwas wie das Aushängeschild des jungen Israels. Privateigentum war unbekannt, den Nachwuchs erzog man getrennt von seinen Eltern im eigenen Kinderhaus und bereits Tischdecken galten als Symbol bürgerlicher Dekadenz. Doch dann kam die Krise. Aber jetzt gibt es offenbar eine neue Sehnsucht nach Gemeinschaft./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com