Wirtschaft

Wohlstand, Wirtschaftspolitik, Unternehmen. Wählen Sie zum Thema Wirtschaft aus 4059 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Wirtschaft
Gunter Weißgerber / 17.01.2018 / 13:32 / 0

Parteien ist der Selbstmord nicht verwehrt

Wie soll sich ein Sozialdemokrat entscheiden, wenn er gefragt wird, ob er dafür oder dagegen ist, dass sich die SPD nun auf den Weg in eine Koalition mit CDU und CSU begibt? Was nach einer einfachen Wahlmöglichkeit klingt, ist nicht so einfach. Beispielsweise wenn es um die Zuwanderung geht. Wird es eher ohne oder mit "Großer Koalition" Migration in einem nicht zu verkraftenden Ausmaß geben? Die Suche nach einer Antwort führt in ein Dilemma./ mehr

Ansgar Neuhof / 16.01.2018 / 06:14 / 12

Die Geister-Männer des Familienministeriums

Ein Bericht des Familienministeriums kommt nun zu dem Ergebnis, „dass die mit dem Elterngeld plus und Partnerschaftsbonus verfolgten Ziele weitgehend erreicht werden.“ Die Jubelpropaganda hat aber einen Haken. Von 40 beziehungsweise 27 Prozent der Väter, die angeblich solche Leistungen abrufen, bleibt bei gewissenhaftem nachrechnen nur ein winziger Bruchteil übrig./ mehr

Gastautor / 15.01.2018 / 11:30 / 7

Zensur wird teuer!

Das erst seit einigen Tagen in Kraft befindliche Netzwerk-Durchsetzungsgesetz entfaltet seine verheerende Wirkung schneller als gedacht – und wenn die Entwicklung so weitergeht, wird auch die deutsche Wirtschaft unter diesem Bruch aller rechtsstaatlichen Traditionen zu leiden haben. Das wird die deutsche Volkswirtschaft, denn deren weltweiter Erfolg war zu bedeutenden Teilen der freien Gehirntätigkeit ihrer Tüftler, Forscher und Debattierer zu verdanken. Bis jetzt./ mehr

Volker Seitz / 13.01.2018 / 12:56 / 3

Wie Kamerun an einer Feudal-Clique zerbricht

Die Dauerherrschaft des Präsidenten Paul Biya – seit 1982 an der Macht – hat zu Gewaltausbrüchen im Land geführt. Biya hat ein informelles System von Personenbeziehungen aufgebaut, das der Machtausübung dient. Sein Machtgerüst besteht aus Bestechung, Erpressung und Wahlmanipulation. Biya hat friedliche Proteste gegen die Bevorteilung der französischsprachigen Mehrheit gewaltsam niederschlagen lassen. Jetzt droht das Land zu zerbrechen. In Kamerun zeigt sich beispielhaft die direkte Verbindung zwischen politischer Macht und Reichtum./ mehr

Annette Heinisch, Gastautor / 12.01.2018 / 06:29 / 23

Warum wagen wir nicht etwas Mutiges?

Die bisherigen Versuche, eine Regierung zu bilden, ähneln fatal den Versuchen, BER zu retten. Weitgehend dieselben Leute machen weitgehend immer dasselbe und verbrennen Unmengen von Geld, für das andere Leute arbeiten müssen. Das Land lebt seit 15 Jahren von der Substanz und sieht so oder so einem enormen Wandel entgegen. Die Frage lautet nur: Wer gestaltet ihn? Die alten Seilschaften sind dazu ganz offensichtlich nicht mehr in der Lage. Deshalb müssen politische Verhältnisse her, die neuem Personal eine Chance geben./ mehr

Manfred Haferburg / 10.01.2018 / 06:26 / 18

Klimapolitik: 20 Arten ein totes Pferd zu reiten

Donald Trump war nur ein bisschen ehrlicher, als er das Pariser Abkommen verließ. Jetzt verabschiedet sich auch Deutschland von seinen Klimazielen. Die haben die Steuerzahler ein paar hundert Milliarden hart erarbeitetes Steuergeld gekostet. Ohne Wirkung, wie sich herausstellt. Zieht jetzt Einsicht in die politische Agenda der Sondierer ein? Aus Fehlern lernen? Das muss nicht sein. Nicht umsonst sagt man: „Wenn Du merkst, dass das Pferd, auf dem Du reitest, tot ist, dann bringe es zum Besamen nach Brüssel."/ mehr

Dirk Maxeiner / 07.01.2018 / 06:25 / 25

Der Sonntagsfahrer: Visionitis, Endstadium

Von Dirk Maxeiner. Jemand der an führender Stelle in der Automobil-Industrie arbeitet, muss nicht unbedingt etwas vom Auto verstehen. Im Moment ist es der Karriere sogar förderlich, möglichst nichts vom Auto begriffen zu haben. Rein gar nichts, bitte. Denn Wissen ist der Tod der Vision. Die Branche braucht dringend Quereinsteiger wie Margot Käßmann und Heinrich Bedford-Strohm. PS werden sozialverträglich abgewickelt, der Vortrieb erfolgt künftig ausschließlich durch BITS./ mehr

Volker Seitz / 06.01.2018 / 16:14 / 3

Jenseits von Afrika

Von Volker Seitz. Wie weit soll denn unser Horizont der Verantwortung reichen? Wo endet unsere humanitäre Pflicht? Viele afrikanische Herrscher, die ihre Länder in Grund und Boden regierten, wollen möglichst viele ihrer Bürger loswerden. Da müssen wir unsere Treuherzigkeit aufgeben und robuster werden, indem etwaige Finanzhilfen ausgesetzt werden. Wir brauchen weniger moralischen Hochmut und mehr praktische Problembewältigung. / mehr

Gastautor / 02.01.2018 / 17:30 / 17

Bürgerversicherung – was ist da faul?

Von Frank Mußhoff. Nun soll die Bürgerversicherung also der große Wurf sein. Es wird versprochen, dass damit die Zwei-Klassen-Gesellschaft in der Krankenversicherung abgeschafft wird und alle Versicherten nach ihrem (finanziellen) Leistungsvermögen solidarisch das Gesundheitswesen finanzieren sollen. Ist eine Verbesserung der Leistungen zu erwarten? Nein. Natürlich nicht. Es gibt nur mehr (zum Teil) solvente Beitragszahler, die ein marodes und aufgeblähtes System retten sollen./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com