Medien

Die lieben Kollegen von Zeitung, Fernsehen, Radio und Online. Wählen Sie zum Thema Medien aus 1265 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Medien
Jesko Matthes, Gastautor / 17.05.2018 / 12:00 / 7

Winfried Kretschmann wird 70. Verriss einer Gratulation

Winfried Kretschmann wird 70.  Anlass für eine Gratulation. Und für den Verriss einer Gratulation: Der Autor Thomas Schmid nimmt Abschied von der „alten Demokratie der Bürger", nach dem Motto „ist ja alles so komplex hier". Oder auch: „Vox populi vox Rindvieh". Das pseudo-kritische Spiel der getarnten Publikumsbeschimpfung sollte man nicht mitspielen. Auch nicht an einem Geburtstag./ mehr

Wolfram Weimer / 17.05.2018 / 11:00 / 10

Sags durch den Blume

Die CSUhat einen neuen Generalsekretär, der anders ist. Ein feinsinniger Eiskunstläufer, intellektuell und liberal, ein wirtschaftspolitischer Vordenker. Nun muss ausgerechnet er groben Wahlkampf gegen die AfD führen. / mehr

Roger Letsch / 17.05.2018 / 10:30 / 12

Plopp – Gaza-Unruhen vorbei, Medien sprachlos

Geht der von der Hamas initiierte "Friedliche Protest" an der Grenze zu Israel unvermindert weiter? Gibts da womöglich was neues? SPON: Nix, FAZ: Nix, WON: Nix ... Denn wenn den Konflikt jemand beenden könnte, wäre das friedensverliebte deutsche Medienpublikum doch das erste, dass davon erfahren möchte. Die Topmeldung wäre das, oder? Von wegen./ mehr

Die Achse des Guten / 17.05.2018 / 08:26 / 0

Die Achse-Morgenlage

Israel reagiert mit Luftschlägen auf Angriffe aus Gaza, die afghanische Armee konnte einen Taliban-Angriff abwehren, die eventuell nächste Regierungskoalition verlangt einen drastischen Schuldenerlass, und der BND hatte sich aus Russland Nowitschok besorgt. Dass die SPD – diesmal in Berlin – ein neues Umfrage-Rekord-Tief erreicht hat, klingt heutzutage gar nicht mehr nach einer neuen Nachricht, ist es aber.  In Frankreich gibt es weiterhin kein gesetzliches Schutzalter für Sex mit Minderjährigen und im deutschen Duden vielleicht bald das Gender-Sternchen./ mehr

Peter Grimm / 16.05.2018 / 16:00 / 2

Ein deutscher Preis für Propaganda?

Die Deutsche Welle kümmert sich darum, „Menschen in Ländern mit eingeschränkter Meinungs- und Pressefreiheit Zugang zu verlässlichen Informationen zu verschaffen.“ Dass der Iran in den Reigen dieser Länder gehört, dürfte unstrittig sein. Umstritten ist dagegen ein designierter iranischer Preisträger des Senders, dem Exil-Iraner Propaganda für das Regime in Teheran vorwerfen. / mehr

Gerd Buurmann, Gastautor / 16.05.2018 / 10:00 / 15

Ich-AG-Invasoren auf Selbstmordmission

In Europa gibt es einen Markt für Bilder toter arabischer Kinder und Zivilisten, und die Hamas bedient diese Nachfrage. Die Hamas hat Kunden, um nicht zu sagen, willige Vollstrecker. Die Kunden sind all die Menschen, die Bilder toter Kinder und Zivilisten, die bewusst „produziert“ werden, um Israel zu schwächen, teilen, veröffentlichen und vervielfältigen./ mehr

Die Achse des Guten / 16.05.2018 / 08:21 / 0

Die Achse-Morgenlage

Nordkorea unterbricht den Annäherungskurs, sagt Gespräche mit dem Süden ab und droht, das Gipfeltreffen mit Trump platzen zu lassen, das schottische Parlament sagt Nein zum Brexit-Gesetz, der Bayerische Landtag sagt Ja zum umstrittenen Polizeigesetz und das Bundesverfassungsgericht verhandelt über die Rundfunkgebühren. Sigmar Gabriel soll in den Verwaltungsrat eines Unternehmens gehen, dessen Bildung er als Bundeswirtschaftsminister befördert hat und deutsche Schulen in den mittlerweile stark islamisch geprägten Landesteilen wechseln in den Ramadan-Modus./ mehr

Anabel Schunke, Gastautor / 15.05.2018 / 15:00 / 39

Özil und Gündogan: Was habt ihr erwartet? 

63 Prozent der sogenannten Deutschtürken stimmten für die Verfassungsänderungen Erdogans. Wieso sollte das bei Özil und Gündogan anders sein? Auch König Fußball kann die muslimische Parallelwelt nicht überwinden. Er ist in großen Teilen eine Integrationsveranstaltung für Sonnenscheintage, die so lange funktioniert, wie man nicht zu tief gräbt./ mehr

Gunter Weißgerber / 15.05.2018 / 14:00 / 22

Zur Übergabe der „Erklärung 2018“ an den Bundestag

Am Mittwoch wird die „Erklärung 2018“ als Petition an den Bundestag übergeben. Ich habe sie nicht unterschrieben, aber ich wünsche Vera Lengsfeld und ihren Mitstreitern viel Erfolg. Das Vertrauen der Bürger in den Staat und seine Institutionen muss wiederhergestellt werden. Eigentlich sollte das doch auch ein Wunsch der jetzigen Bundestagsparteien sein? / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com