Medien

Die lieben Kollegen von Zeitung, Fernsehen, Radio und Online. Wählen Sie zum Thema Medien aus 994 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Medien
Manfred Haferburg / 05.02.2018 / 12:00 / 11

GroKo auf der Zielgeraden: Zwei Loser als Vorreiter

Politiker und Abgeordnete sind auch nur Menschen. Menschen mit Familien, mit Wünschen, mit Träumen und Karrieren. Besonders letztere sind in diesen Tagen das Thema. Um das zu verschleiern, wird für die Öffentlichkeit eine Scharade aufgeführt, in welcher die Schweißtropfen der Akteure groß gezoomt werden. Die flotten Sturmgeschütze der Demokratie wirken derweil wie Spritzpistolen von Angela Merkel./ mehr

Thilo Schneider / 05.02.2018 / 06:26 / 50

Die Meinungsklima-Katastrophe

Vielleicht bin ich ja naiv. Mir ist schon klar, dass ich hier einen bürgerlichen Umgang im Miteinander einfordere, den wir selbst durch unsere von uns gewählten Politiker und durch von uns konsumierte Medien nicht vorgelebt sehen, wenn diese von „Pack“ und „Dunkeldeutschland“ reden. Konkret: Es geht mir auf den Schweif, wie die Leute hierzulande mittlerweile miteinander umgehen. Ich nehme mich da auch nicht aus./ mehr

Roger Letsch / 04.02.2018 / 18:00 / 17

Hijab oder Bikini? Geliefert wie bestellt

Die Marktwirtschaft ist nur ein Wirtschaftssystem, kein Regelwerk für das Zusammenleben von Menschen und schon gar keine Sammlung moralischer Werte. Hijabs sind als Produkt und Werbemittel nicht aus Provokation populär, sondern weil es der westlichen Gesellschaft nicht gelungen ist, etwas dagegen zu setzen. Die Debatte versucht nun, die Fortsetzung der verlorenen Schlachten um Wertvorstellungen und Moral der Wirtschaft aufzudrücken. / mehr

Alexander Wendt / 04.02.2018 / 16:00 / 7

Erst Licht ausknipsen, dann „Haltet den Dieb” rufen

Siemens baut künftig wohl in USA Gasturbinen. So wandert eine weitere Zukunftsindustrie samt der Arbeitsplätze ab. In deutschen Medien ist derweil zu lesen, das Siemens-Managment unter Joe Kaeser habe die Zukunft verpennt. Erst den Wohlstandsverlust begeistert herbeitrommeln, dann mit dem Finger auf diejenigen zeigen, die ihn bilanzieren müssen: Martin Schulz und die Journalisten des ökonomischen Feuilletons sitzen im gleichen Geisterzug./ mehr

Oliver Zimski / 04.02.2018 / 10:30 / 21

Selbstgespräche sind die besten Interviews

Als regelmäßiger Hörer vom RBB-Inforadio weiß man: Information gibt’s hier nur im Doppelpack mit reichlich Indoktrination. Hier hast du Moderatorinnen wie auf Speed, die mit ihren Formulierungen und ihrer Intonation ungefragt ihre eigene „Haltung“ mitteilen wollen. Da sie sowieso schon alles zu wissen glauben, werden auch Interviews in diesem Sinne geführt. Es sind eher Selbstgespräche mit so einer Art Medium als Gegenüber./ mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 02.02.2018 / 18:00 / 3

Mut im Wendland: Warum wir? Warum nicht Springer?

Aus welchem rechtsradikal pegida-populistischen Portal stammt dieser Satz: "An der öffentlichen Denuziationskampagne sind die Mainstream-Medien federführend beteiligt." Lassen Sie sich überraschen, wir sind im Wendland! Und bewundern Sie das Rückgrat, mit dem man dort drohenden Gewalttätern entgegen tritt./ mehr

Dirk Maxeiner / 01.02.2018 / 06:20 / 44

Zweierlei Menschen-versuche

Beim neusten Skandal um Abgas-Studien der Autoindustrie geht der Begriff vom „Menschenversuch" um, Medien und Politiker bis hin zu Angela Merkel verlieren jeden Maßstab. Das Land steht kopf wegen 25 Studenten, die freiwillig an einer ungefährlichen Routinestudie teilgenommen haben. Gleichzeitig veranstalten diejenigen, die sich am lautesten aufregen, mit der unkontrolllierten Zuwanderung das größte Sozialexperiment, das die Bundesrepublik jemals erlebt hat. Ein Tipp für die Protagonisten: Seien Sie mit dem Begriff „Menschenversuch“ und „Skandal“ ein wenig vorsichtiger. Das schlägt zurück./ mehr

Claudio Casula / 31.01.2018 / 14:49 / 34

Trump redet, SpOn schnaubt

Die SpOn-Autoren Roland Nelles und Marc Pitzke „analysieren" heute Donald Trumps taufrische Rede zur Lage der Nation. Lesen wir mal kurz in dieses Paradebeispiel für deutschen Qualitätsjournalismus hinein. Ein Lehrbuchbeispiel des beleidigten Raunens und Schnaubens. Es kann in jeder Journalistenschule als Beispiel dafür herangezogen werden, wie voreingenommenes Schreiben funktioniert. / mehr

Walter Krämer / 31.01.2018 / 14:30 / 0

Unstatistik des Monats: Hexenjagd wegen korrekter Fakten

Die Unstatistik des Monats Januar hat zum Thema, was einem Statistiker widerfahren kann, der eine „Unstatistik“ aufdeckt und korrigiert. Der Elstat-Präsident Andreas Georgiou das griechische Haushaltsdefizit korrekt nach den europäischen Standards berechnet. Seitdem wird er von seinem Heimatland gemobbt und mit Anklagen überzogen. Inzwischen protestierten über 40 Nobelpreisträger. In Deutschland wird der Fall weitgehend ignoriert./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com