Klima-Debatte

13 Wählen Sie zum Thema Klima-Debatte aus 1475 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Klima-Debatte
Manfred Haferburg / 03.12.2017 / 06:29 / 23

Der Weg des Urans aus Deutschland nach Russland und zurück

Von Manfred Haferburg. Ich begegnete dem Wismut-Uran zweimal, einmal bei Wismut und dann, als es aus Tschernobyl zurück geflogen kam. Der kommunistische Staatsapparat konnte die Katastrophe nicht wie üblich vertuschen. Ich hielt unklugerweise mit meiner Meinung nicht hinterm Berg. Daher fand ich mich im Stasi-Erholungsheim Hohenschönhausen wieder. Was können wir daraus für unsere heutige Energiepolitik lernen? Anderes, als viele vielleicht glauben./ mehr

Peter Heller, Gastautor / 01.12.2017 / 06:25 / 15

Klimaschutz: Wer abschaltet, muss die Dunkelheit ertragen

Von Peter Heller. Ohne fossile Energien müssen wir unseren Lebensstil radikal ändern, da haben die Ausstiegs-Fundis recht. Ihre Forderung offenbart eine Lebenslüge der Debatte. Klimaschutz à la Weltklimavertrag bedeutet schlicht das Ende von Wohlstand und Demokratie. Das wäre eine garantierte Katastrophe - während über die Wahrscheinlichkeit einer Klimakatastrophe noch gestritten werden darf. / mehr

Peter Grimm / 23.11.2017 / 06:29 / 17

SPD: Erst Kraftwerke platt machen, dann Heulen und Trommeln

Von Peter Grimm. Mit Hilfe der SPD wurde die funktionierende Energie-Infrastruktur Deutschlands fahrlässig zu Gunsten der sogenannten Energiewende zerschlagen. Den Preis dafür zahlen unter anderen die Betreiber und Hersteller konventioneller Kraftwerke und deren Mitarbeiter, beispielsweise bei Siemens. Sie finden sich auf der Strasse wieder. Dass jetzt ausgerechnet SPD-Funktionäre wie Martin Schulz "haltet den Dieb" rufen ist blanker Hohn. / mehr

Benny Peiser / 21.11.2017 / 17:30 / 9

Deutschlands Klimakirche ohne Dach

Von Benny Peiser. Die deutsche Utopie, sich in das grüne Kraftwerk der Welt zu verwandeln, bricht zusammen, während das politische und mediale Establishment von der Realität heimgesucht wird. Die Klimabesessenheit des Landes hat sich zu einem der größten politischen und wirtschaftlichen Nachteile Deutschlands entwickelt und das Land fast unregierbar gemacht. Ein Kommentar aus britischer Sicht./ mehr

Roger Letsch / 19.11.2017 / 06:05 / 23

Die grüne Dampfmaschine

Von Roger Letsch. Die Erderwärmung infolge einer weiteren Verdopplung des antropogenen CO2 wird eher bei bescheidenen 1 Grad Celsius liegen – und dies ohne dass all die teuren und unsinnigen Klimarettungsprojekte realisiert werden müssten. Wir dürfen aber sicher sein, dass die Klimaretter den natürlichen Gang der Dinge als Erfolg ihrer grandiosen Bemühungen reklamieren werden. Also auf zur nächsten Klimakonferenz./ mehr

Gastautor / 18.11.2017 / 06:25 / 19

Klimagipfel – tschüss, jetzt rechnen wir mal

Von Michael Obermaier. Der Klimagipfel ist vorüber. Der deutsche Beitrag zur Weltrettung soll bis 2050 zwei Billionen Euro betragen. Aber merkt das Klima davon überhaupt etwas? Oder könnte man das Geld andernorts effizienter einsetzen? Die überraschende Antwort liefert eine ganz einfache Rechnung. Sie lässt sich auf einem Bierdeckel anstellen. Man braucht auch keinen Think Tank dafür, sondern nur ein wenig praktischen Verstand./ mehr

Quentin Quencher / 17.11.2017 / 06:20 / 7

Nachhaltiger Selbstmord aus Angst vorm Tod

Von Quentin Quencher. Bundespräsident Steinmeier wirbt dafür, dass das Pariser Klimaabkommen „unumkehrbar“ wird. In welcher Tradition solche Forderungen nach Unumkehrbarkeit stehen, verrät ein Blick in die Geschichte. Von Hernán Cortés wird beispielsweise berichtet, dass er nach der Ankunft in der Neuen Welt seine Schiffe verbrannte, um seine Männer höchstmöglich zu motivieren. Ein Rückzug sollte ausgeschlossen werden. / mehr

Markus Vahlefeld / 16.11.2017 / 10:30 / 8

Die Deutschen und die Schicksalsfragen

Von Markus Vahlefeld. Das merkwürdige Hingezogensein des Volkes der Dichter und Denker zu Heilserwartungen, Erlösungssehnsüchten und Endlösungen war der politischen Klasse nach 1945 so tief als Schrecken in die Glieder gefahren, dass sie um Schicksalsfragen fortan einen großen Bogen machte. Erst mit den Grünen kamen die großen Schicksalsfragen wieder aufs Tapet./ mehr

Gastautor / 16.11.2017 / 10:04 / 7

Der Klimawandel ist für unsere Welt eine Schicksalsfrage

Es war nicht alles schlecht an der Rede, die Angela Merkel gestern vor der Klimakonferenz in Bonn gehalten hat. Deswegen bringen wir sie hier im Wortlaut./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com