Ausland

Was war los in Europa und der Welt? Wählen Sie zum Thema Ausland aus 8554 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Ausland
Henryk M. Broder / 12.12.2017 / 10:29 / 13

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts - Jakob Augstein

Von Henryk M. Broder. Jakob Augstein ist ein Meister in der Disziplin der Auto-Exkulpation. In seiner neuen Kolumne führt er aus, welche Gefahren die Verjudung der Sitten für die politische Kultur mit sich bringt und nennt diesen Prozess, der bereits ausführlich vom „Völkischen Beobachter" gewürdigt wurde, „die Israelisierung der Welt". Dazu gehört die Anerkennung von Jerusalem als Israels Hauptstadt durch den amerikanischen Präsidenten./ mehr

Peter Grimm / 11.12.2017 / 10:36 / 11

„Allahu akbar“ unterm Weihnachtsbaum

Von Peter Grimm. Auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor in Berlin haben sich in den vergangenen Jahren, wenn es irgendwo einen größeren islamistischen Anschlag gab, regelmäßig Menschen versammelt und still der Opfer gedacht. Das hat der Berliner Senat im Frühjahr dieses Jahres unterbunden. In diesen Tagen steht ein strahlender Weihnachtsbaum auf dem Platz und dort versammelten sich jüngst arabische Demonstranten, auch um unter „Allahu akbar“-Rufen einen Davidstern zu verbrennen./ mehr

Dirk Maxeiner / 11.12.2017 / 09:49 / 8

Und ewig stirbt der Eisbär

Von Dirk Maxeiner. Ein kranker und abgemagerter Eisbär muss mal wieder für die Klimapropaganda herhalten. Auch bei der FAZ: „Ein Video des preisgekrönten Naturfotografen Paul Nicklen geht viral. Zu sehen sind laut dem Biologen die letzten Stunden im Leben eines Eisbären. Damit will er ‚die Mauern der Apathie‘ im Hinblick auf den Klimawandel einreißen“. Ein hervorragendes Beispiel für moralisierenden Ökokitsch, der von den Fakten so weit entfernt ist, wie Berlin vom Nordpol./ mehr

Chaim Noll, Gastautor / 10.12.2017 / 12:30 / 4

Heute Jerusalem, morgen Neukölln

Von Chaim Noll. In der deutschen Presse wird der Anspruch der Palästinenser auf Jerusalem gerne mit folgendem Satz begründet: „Der Ostteil der Stadt ist arabisch geprägt und wird vorwiegend von Arabern bewohnt.“ So steht es wortgleich in dutzenden Medien. Ist keinem aufgefallen, dass dieses Argument inzwischen auch auf viele Städte Europas zutrifft? Beispielsweise auf Stadtteile von Berlin, Köln, Düsseldorf, Paris, Brüssel, Malmö oder Birmingham? / mehr

Gastautor / 10.12.2017 / 06:20 / 6

Jenseits von Links und Rechts

Von Heinz Theisen. Wer nicht links ist, gilt heute nicht mehr nur als „rechts“, sondern als „böse“. Diese Moralisierung der Politik grenzt selbst gemäßigte Konservative aus dem Diskurs aus. Schlechtere Voraussetzungen für die demokratische Suche nach neuen Wegen sind kaum vorstellbar. Doch nur indem Linke und Rechte ihre Ergänzungsbedürftigkeit erkennen, werden sie auch ihre Ergänzungsfähigkeit entdecken./ mehr

Dirk Maxeiner / 10.12.2017 / 06:13 / 8

Der Sonntagsfahrer: Krawummmm!

Von Dirk Maxeiner. Erdbeben, Erdrutsch, Eisberg, Vulkanausbruch: Naturkatastrophen haben als Metapher für die deutsche Politik im Moment Konjunktur. Aus der Ferne betrachtet schrumpfen die Ereignisse jedoch auf einen Sack Reis, der in Berlin umfällt. Besonders dann, wenn man tatsächlich neben einem Vulkan lebt. So wie auf Bali oder auf Island./ mehr

Gastautor / 09.12.2017 / 16:08 / 2

Und morgen wählen die Korsen

Von Wolfgang Mayr. Die Korsen machen es den Katalanen nach: Sie wollen mehr Unabhängigkeit. Wenn sich die Autonomisten bei den morgigen Wahlen durchsetzen, könnte Frankreich vor einem ähnlichen Problem stehen wie der spanische Nachbar. Mit den Rebellen verhandeln oder lieber intervenieren?/ mehr

Gunter Weißgerber / 09.12.2017 / 15:32 / 5

Obama: „Jerusalem wird Israels Hauptstadt sein“.

Von Gunter Weißgerber. US-Präsident Donald Trump hat nur den falschen Namen. Würde er Obama heißen, wäre alles in Butter. „Jerusalem wird Israels Hauptstadt sein“ sagte Barack Obama auf einer Pressekonferenz in der Nähe der Gaza-Grenze am 23. Juli 2008. Die selektive Wahrnehmung und Gedächtnisschwäche in der Berichterstattung besonders der deutschen Medien ist beeindruckend. Siehe oben das AP-Video./ mehr

Roger Letsch / 09.12.2017 / 14:38 / 9

Meine Jerusalem-Chronik

Von Roger Letsch. Ich gebe zu, ich bin in dieser Sache kein neutraler Beobachter, sondern parteiisch. Dass ich auf der Seite Israels stehe bedeutet jedoch nicht, dass ich nicht anerkenne, in welcher verfahrenen Situation sich auch die arabische Seite befindet, gerade weil sie bisher noch in jede Sackgasse der Gewalt mit Volldampf hineingefahren ist. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com