Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






Liebe Achse-Leser,

wenn die Achse des Guten weiter existieren soll, muss etwas geschehen!

Unser Autorenblog feiert sein zehnjähriges Bestehen. Als wir 2004 mit unserem „Internet-Tagebuch” (das Wort Blog kannten wir damals nicht) anfingen, haben wir es zwei Dutzend Freunden per E-Mail bekannt gemacht. Heute verzeichnet unser Server eine Million Besuche (unique visits) pro Monat. In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Unsere Besucher schrieben alleine in den letzten zwölf Monaten rund 20.000 Leser-Kommentare. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Mitte Oktober haben bereits 1.000 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Wir bedanken uns bei unseren Lesern.

Doch wir sind noch nicht am Ziel. Wir brauchen weitere 4.000 Patenschaften, um die Achse dauerhaft weiterführen und verbessern zu können. Mobilisieren Sie Freunde und Bekannte!

Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus?

[Weiterlesen…]

  09.07.2008   12:31   Leserkommentare (im Wartemodus)

Deutschland verliert beim Klimapoker

Klimaexperte Hermann Ott vom Wuppertal-Institut warnt heute im Spiegel-Interview: “Im Kyoto-Protokoll ist als Basisjahr 1990 festgelegt. Das heißt: Die Reduzierung der Emissionen soll im Vergleich zu 1990 berechnet werden. Die Japaner wollen nun in Zukunft das Jahr 2005 dafür benutzen. Sie argumentieren, dass sonst die Euopäer und vor allem die Deutschen besonders stark profitieren - weil nach 1990 durch den Zusammenbruch der osteuropäischen Wirtschaft die Emissionen automatisch gesunken sind. Doch eine solche Verschiebung des Basisjahrs wäre ein Fehler. Das darf es nicht geben.” Das darf es nicht geben? Die G8-Staaten haben sich offenbar über deutsche Vorbehalte hinweggesetzt und sich für ein neues Basisjahr entschieden: Japanese Prime Minister Yasuo Fukuda said on Tuesday the base year for a goal of at least halving global...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft  Bunte Welt 

  09.07.2008   10:16   Leserkommentare (im Wartemodus)

G8 + G5 = Immer tiefer in die Klima-Sackgasse

Gestern morgen fasste ich die Klimastrategie des G8-Gipfels in Japan folgendermassen zusammen: Damit haben die G8-Staaten jetzt explizit die Verantwortung für ein Kyoto-Nachfolgeabkommen auf die gesamte Staatengemeinschaft, vor allem aber auf die asiatische Konkurrenz abgewälzt. Der Westen wird damit leben können. Der Rest der Welt wird freilich kaum bereit sein, sich auf diese Bedingungen einzulassen. Die globale Konfrontation über die astronomischen Kosten der Klimapolitik hat sich in den vergangenen 24 Stunden genau so herauskristallisiert und verhärtet: Die großen Schwellenländer verweigern den Industrienationen die Gefolgschaft im Kampf gegen den Klimawandel. Beim Treffen mit der G-8-Gruppe machten China und Indien deutlich, dass sie vorerst keine Maßnahmen zur Drosselung der CO2-Emissionen ergreifen wollen....

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft  Bunte Welt 

Das kleine Öko-Quiz von Maxeiner & Miersch. Folge 2: Klimaprognosen

Alles grün und gut? Eine Bilanz des ökologischen Denkens. Hier bestellen

  09.07.2008   10:08   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die Wiederaufbereitung der Atomdebatte

Die SPD zerstritten im Kernkraftwahlkampf: Gesine Schwan, sozialdemokratische Kandidatin für das Bundespräsidentenamt, lehnte eine Festschreibung des Atomausstiegs im Grundgesetz ab, wie Erhard Eppler sie vorgeschlagen hat. Gleichzeitig sprach sie sich für längere Laufzeiten von Kraftwerken aus. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,564715,00.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Wissen 

  09.07.2008   00:45   Leserkommentare (im Wartemodus)

Barrie hat Noam nicht mehr lieb

Sie haben schon Pferde kotzen gesehen? Krokodile beim Liebesspiel beobachtet? Mit Graf Dracula zu Abend gegessen? Und bei der letzten Bundestagswahl die SPD gewählt?
Nichts Menschliches ist Ihnen fremd? Ihren nächsten Urlaub wollen Sie in Simbabwe verbringen? Alles Kleinkram. Schauen Sie sich dieses Video an:  Barrie Zwicker entlarvt Noam Chomsky. Chomsky kennen Sie. Er ist unter den Intellektuellen das, was Ozzy Osbourne unter den Punk-Musikern ist. Zwicker kennen Sie wahrscheinlich nicht. Er ist ein Dokumentarfilmer, spezialisiert auf Verschwörungstheorien. In Nova Scotia ist er weltberühmt. Und er war mal ein großer Bewunderer von Chomsky. Jetzt erklärt er, warum er es nicht mehr ist. http://de.youtube.com/watch?v=BhrZ57XxYJU&feature=related Falls Sie verstanden haben, worum es Barrie geht, geben Sie uns einen Hinweis.

Siehe...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  08.07.2008   23:54   Leserkommentare (im Wartemodus)

Holo-Knut fühlt sich provoziert

Broders Einladung stellt eine Provokation dar, denn der Journalist ist einer der führenden moslemfeindlichen Polemiker in diesem Land. Er läßt dabei kaum ein Klischee aus und nimmt es mit der Wahrheit nicht immer ganz genau. Im Zentrum seiner Agitation steht das Schüren von Angst vor der »Islamisierung« Europas und vor den »1,5 Milliarden Moslems in aller Welt, die chronisch zum Beleidigtsein und unvorhersehbaren Reaktionen neigen«, wie Broder in seinem Buch »Hurra, wir kapitulieren!« schreibt. Seine Teilnahme an dieser Anhörung setzt, vielleicht unbeabsichtigt, ein fatales Signal: daß der deutsche Bundestag die Verunglimpfung von Menschen, Gruppen, Staaten und Religionsgemeinschaften nicht grundsätzlich und gleichermaßen ablehnt, sondern sie sehr unterschiedlich beurteilt – je nachdem, gegen wen sie sich richtet. Das ist...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  08.07.2008   22:24   Leserkommentare (im Wartemodus)

Perlen der Rechtspflege. Eine U-Bahn-Fahrt

Wie weit Rechtsanwälte gehen dürfen bei der Verteidigung von jungen Kriminellen, deren Taten unstreitig sind, ist ein immergrünes Thema unter Anwälten. Sogar unter solchen, die keine Strafrechtler sind. Die schlechte Kindheit, die überforderte/viel zu junge/von den Jugendämtern im Stich gelassene Mutter, der alkoholkranke/nie von seiner Umwelt akzeptierte/daher konsumfixierte Vater – okay, kann man ad infinitum ausbreiten. Oft war schon Mitte des Monats die Handykarte leer („Kinderarmut“) – kann man bringen, wenn es um Raub oder so geht.  Unsere „Ellbogengesellschaft“, die nur Starke respektiert – auch nicht schlecht. Hilfsweise sind die Täter irgendwann mal sexuell missbraucht worden – besonders angesagt, wenn es um deren Sexualdelikte geht…

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  08.07.2008   19:53   Leserkommentare (im Wartemodus)

David Hornik: Hurra, sie kapitulieren!

The Israeli defense establishment, usually (though not reliably) more reality-attuned than the political leadership, reportedly sent out a document last week calling for military responses to the rocket firings and stressing that the present situation serves Hamas’s interests. It hasn’t taken long, then, for the latest “ceasefire” to turn into the usual one-sided farce as Israel—complying with the terms—has stopped its military operations in Gaza while Hamas—not complying with them—is at least not stopping the rocket fire and certainly not the weapons importation. http://frontpagemag.com/Articles/Read.aspx?GUID=7C8593E6-8D36-4AAA-822B-37E5D8E318AC

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  08.07.2008   18:58   Leserkommentare (im Wartemodus)

Na bitte - ist doch ganz einfach: SPD hält längere Nutzung von Atomenergie für möglich

Die SPD hält eine längere Nutzung der Atomenergie für möglich, lehnt aber einen Ausbau der im Atomausstieg vereinbarten Produktionsmengen weiter strikt ab. SPD-Fraktionschef Peter Struck sagte in der ARD, moderne Atomkraftwerke könnten länger laufen als im rot-grünen Ausstiegsbeschluss vorgesehen, etwa bis 2030. Dafür müssten aber alte Kraftwerke abgeschaltet und der Ausstieg aus der Atomtechnologie im Grundgesetz verbindlich festgelegt werden. Die Union ist zu einer solchen Verfassungsänderung nicht bereit. http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/65787 Mit dem SPD-Bekenntniss zur Verlängerung der Kernenergie in Deutschland ist der von rot-grün beschlossene Atomausstieg jetzt grundsätzlich vom Tisch. Jetzt geht es nur noch um die Einzelheiten.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft  Bunte Welt 

  08.07.2008   18:47   Leserkommentare (im Wartemodus)

Bescheidenheit ist eine Zier

Doch weiter kommt man ohne ihr. Danke, Cora, hierfür! Auch wenn Du all meine süßen kleinen Geheimnisse ausgeplaudert hast.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):