Auslese

»KLINKIGT DER WOCHE«

Portait-Zeichnungen von Stefan Klinkigt

Klinkigt der Woche

Tims Timeline

Tims Timeline

Cartoons von Jan Tomaschoff

Cartoon






  18.12.2008   00:16   Leserkommentare (im Wartemodus)

Der Mensch als Naturkatastrophe

Gestern in der “kulturzeit” ging wieder einmal die Welt unter. Eine Knalltüte nach der anderen sagte den Beginn der Klimakatastrophe voraus. Der Meeresspiegel werde um sieben Meter ansteigen, das werde zwar erst “in mehreren hundert bis tausend Jahren passieren, aber ob es passiert, wird in diesem Jahrhundert entschieden”. Ob die Vorhersage des Wissenschaftlers stimmt oder nicht, wird also niemand von uns erleben. So ist es auch dem Jüngsten Gericht und der Ankunft des Messias. Kann passieren, muss aber nicht. Hauptsache, man glaubt daran. So wird “Wissenschaft” zur Glaubenssache und der “Wissenschaftler” zum Okkultisten. Ganz zum Schluss des Beitrags kommts noch besser: Jedes Jahr “sterben ein paar Millionen Tierarten aus”. Nur die Dummen werden nicht alle.
http://www.youtube.com/watch?v=0l92e-s7AwU...[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  17.12.2008   21:08   Leserkommentare (im Wartemodus)

US-Lyrikerin Elizabeth Alexander wird Obamas Amtseinweihungsdichterin

Das “Inaugural Committee” des US-Kongresses hat heute die sechsundvierzigjährige Lyrikerin Elizabeth Alexander erkoren, bei der Amtseinweihung am 20. Januar gleich nach Barack Obamas Antrittsrede ein offizielles Gedicht zu lesen—und, natürlich, es vorher zu schreiben; allerdings vermute ich, daß diese Nominierung seit einiger Zeit in Betracht gezogen wurde und sie das Gedicht bereits verfaßt hat, denn ich kann mir nicht vorstellen, daß der eher vorsichtige Obama einer bisher nicht weit über die Lyrikszene hinweg bekannten Autorin diese Aufgabe blind übertragen würde, auch wenn er mit ihr seit Jahren befreundet ist und sie aus dem Establishment der Demokratischen Partei stammt. Bereits im November positionierte sie sich entsprechend in einem Podcast-Interview mit der Chicagoer Stiftung “Poetry Foundation”:...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  17.12.2008   19:26   Leserkommentare (im Wartemodus)

Hand auflegen oder Hand aufhalten?

Heute abend bei Plasberg tritt achgut-Autor Beda Stadler (Immunologe an der Uni Bern) gegen die Geistheilerin Dorothea Fuckert und den TV-Pfarrer Jürgen Fliege an. Mit an der Seite der Vernunft: Der Kölner Arzt und Theologe Manfred Lütz. 
http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/sendungen/2008/20081217.php5?akt=1
Hier das Podcast der Sendung:
http://www.wdr.de/themen/global/webmedia/webtv/getwebtv.phtml?p=4&b=212

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  17.12.2008   19:07   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die Erben von Seys-Inquart

LAST WEEK, on four consecutive days, there were anti-Israeli articles in Norway’s second-largest daily Aftenposten. The first called for a general boycott of Israel. The second promoted an academic boycott, falsely accusing Israeli physicians of participating in torture and the Israeli Medical Association of remaining silent about it. Any honest debater would have reported that Israeli hospitals routinely treat Palestinian children, some of whom express joy when suicide bombers kill Israelis. One wonders whether any other country would allow this.

The third article stressed the right to criticize Israel. This is a typical attack on a “straw man,” as nobody denies this right. The fourth claimed that Israel is not a democracy. Only thereafter a pro-Israeli voice was heard.

Two years ago the conservative Aftenposten got international...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Anzeige

  17.12.2008   18:51   Leserkommentare (im Wartemodus)

Jürgen Todenhöfer: Unser Horizont ist nicht das Ende der Welt

Die folgende Rede hat Jürgen Todenhöfer vor vier Wochen an der Diplomatenschule in Teheran gehalten. Wir dokumentieren sie ungekürzt:

Letztes Jahr, während seiner Rede an der Columbia University in New York, lud Ihr Präsident Mahmoud Ahmedinejad seine extrem kritischen westlichen Zuhörer dazu ein, die Universitäten seines Landes zu besuchen. Er sagte damals: “Sie sind herzlich eingeladen, jede Universität im Iran zu besuchen. Wir werden Ihnen die Plattform bieten. Wir werden Sie zu 100 Prozent respektieren.“

Das ist einer der Gründe warum ich heute in Teheran bin. Ich brauche nicht die versprochenen 100 Prozent Respekt. Geben Sie mir 90, und ich bin glücklich!

Zur Vorbereitung meines Buches Buch “Warum tötest du, Zaid?” habe ich viel gelesen. Je mehr ich las, desto klarer wurde mir, wie wenig ich wusste. Also las...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  17.12.2008   17:01   Leserkommentare (im Wartemodus)

Was ist der Unterschied zwischen einem Klima-Alarmisten und einem nüchternen Wissenschaftler?

A) Professor Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung: “Der Meeresspiegel steigt seit Jahrzehnten stärker als vom Weltklimarat vorhergesagt. Die Holländische Delta-Kommission kommt in einem Report auf bis zu 1,10 Meter Anstieg bis zum Jahr 2100 und 3,50 Meter bis 2200.” B) So when asked . . . how high will sea levels rise in the 21st century? ... the scientifically correct answer, according to this report, is “we don’t know.” It could be large, but it also could be similar to that of the 20th century (and I am implying nothing of probability here). Of course, such a situation lends itself to cherrypicking and political Rorschaching. So the proper response might be “Well, what do you want it to be?

 

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  17.12.2008   16:14   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die Passau-Hysterie

Nach dem Anschlag auf den Passauer Polizeichef, bei dem bislang ein rechtsextremistischer Hintergrund lediglich vermutet wird, laufen Teile von Presse und Politik wieder zu hysterischer Hochform auf.
Die Betroffenheits-, und Abscheubekundungen überschlagen sich förmlich. Der Bayrische Landtag beschließt umgehend eine Resolution gegen Rechtsextremismus. Der Bayrische Ministerpräsident und sein Innenminister wollen das NPD-Verbotsverfahren reanimieren, obwohl die Partei nichts mit der Tat zu tun zu haben scheint und sich sogar distanziert hat. Den Vogel abgeschossen hat der SPD-Oberbürgermeister von Passau Jürgen Dupper gestern im ZDF, als er sagte, das Messerattentat wäre schlimmer als alles, was zu Zeiten der RAF passiert wäre. Die kaltblütig geplanten linksextremen Morde mit eigens beschafften Waffen sind also weniger schlimm,...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  17.12.2008   15:27   Leserkommentare (im Wartemodus)

Elfenbeintürme aus Sand

Nur ein paar Wochen nach den Anschlägen von 9/11 veröffentlichte Martin Kramer sein Buch “Ivory Towers on Sand”, eine Analyse der Arbeit von Nahost- und Islam-Eperten, die es sich zur Aufgabe gemacht hatten, den Terroristen mit Verständnis zu begegnen. Einer der Fachleute, Professor an der Columbia-Universität,  hatte unmittelbar nach dem Einsturz der Twin Towers zu einer Konferenz eingeladen, auf der vor dem “neuen Antisemitismus gegenüber den Muslimen” gewarnt wurde. Sounds familiar, doesn’t it? Martin Kramers Buch kann jetzt komplett aus dem Netz heruntergeladen werden. Und zwar hier: http://sandbox.blog-city.com/ivory_towers_on_sand_download.htm und hier: http://washingtoninstitute.org/download.php?file=IvoryTowers.pdf Damit später keiner sagen kann, in der Bibliothek des Zentrums für Antisemitismusforschung an der Berliner...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  17.12.2008   15:05   Leserkommentare (im Wartemodus)

Dem Wind geht die Knete aus

Die Finanzkrise setzt Projektierer und Planungsbüros von Hochseewindanlagen vor Deutschlands Küsten unter großen Verkaufsdruck. Die Finanzierung der Milliardenbauvorhaben in Nord- und Ostsee wird zunehmend kritisch. So prüft etwa Trianel, ein Verbund von 40 Stadtwerken, den Bau für seinen Offshore-Windpark wegen Finanzierungsproblemen zu verschieben. Ähnliches zeichnet sich beim Projektfinanzierer Energiekontor ab. Anders als erwartet fehlen noch immer die Mittel für den Windpark Nordergrunde. Die Pläne der Bundesregierung, die Kapazitäten der Windparks vor der deutschen Küste bis 2025 auf 25000 Megawatt Leistung auszubauen, werden damit zunehmend unrealistisch.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft  Bunte Welt