Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






  17.08.2008   13:26   Leserkommentare (im Wartemodus)

Sunday Times: A divided West plays into Russia’s hands

After Russian tanks rolled with impunity through the streets of Georgia, scattering that country’s army into humiliating retreat, comparisons were inevitably drawn with the cold war. The difference is that most of the time during the cold war the West knew how to respond to Moscow’s aggression. Nobody could say that this time. What should the West do? Even if there is an element of bluster in Moscow’s outrageous threats to Poland, the situation in Georgia is real, as is the threat of a new conflict with Ukraine, with the Black Sea port of Sebastopol a potential flashpoint. Robert Gates, the US defence secretary, is right to say that Russia must face the consequences of her actions. But apart from depriving Moscow of invitations to G8 meetings, or blocking membership of the World Trade Organisation, the list of possible diplomatic...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

Liebe Achse-Leser,

sichern Sie die Zukunft der Achse! Werden Sie zu Weihnachten Pate!

Unser Autorenblog ist jetzt zehn Jahre alt. Als wir 2004 mit unserem „Internet-Tagebuch” (das Wort Blog kannten wir damals nicht) anfingen, haben wir es zwei Dutzend Freunden per E-Mail bekannt gemacht. Heute verzeichnet unser Server eine Million Besuche (unique visits) pro Monat. In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Unsere Besucher schrieben alleine in den letzten zwölf Monaten rund 20.000 Leser-Kommentare. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Anfang Dezember haben bereits 1.350 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Wir bedanken uns bei unseren Lesern.

Doch wir sind noch nicht am Ziel. Die Achse ist groß geworden und hat mittlerweile erhebliche Kosten für Technik und Verwaltung. Hinzu kommen Honorare für Anwälte, weil immer wieder versucht wird, unsere Berichterstattung juristisch zu unterbinden. Nur einen Teil unserer Kosten können wir durch Spenden und Anzeigen auffangen.

Die Achse muss finanziell abgesichert werden.

[Weiterlesen…]

  17.08.2008   09:06   Leserkommentare (im Wartemodus)

Muslime für die Rechte der Baha’i…

... kann es nicht geben, werden Sie sagen. Irrtum! Gibt es doch. Eine Gruppe, die sich “The Muslim Network for Baha’i Rights” nennt, informiert auf ihrer Website regelmäßig über die Lage der Baha’i im Iran, wo sie seit Anfang der “Islamischen Revolution” verfolgt und dezimiert werden. http://www.bahairights.org/ Wenn es irgendwo in der Welt eine ethnisch-religiöse Gruppe gibt, deren Situation man mit der der Juden im Dritten Reich vergleichen kann, dann sind es die Baha’i im Iran, deren Lage noch dadurch erschwert wird, dass sich ihr spirituelles Zentrum in Haifa befindet. Dass sich nun Moslems der Sache der Baha’i annehmen, läßt hoffen.
Der folgende Kurzfilm “Persepolis 2: Safeguard the Innocent” basiert auf Szenen aus dem Film “Persepolis” von Marjane Satrapi....

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  17.08.2008   07:00   Leserkommentare (im Wartemodus)

Ich bin der “Hammer of North”

Die Kontroverse um unseren letzten Bericht hat mir nicht nur den Zorn ganz Englands eingebracht, sondern nun auch einen Spitznamen. “Hammer of North” nennt mich der Sunday Observer heute in einem Artikel:

Hammer of North turns ire on London
Controversial think-tank chief attacks the ‘rip-off’ South before heading for Australia

Not content with offending huge swaths of northern England, an academic who caused uproar by saying the regeneration of cities such as Liverpool and Sunderland had failed, has delivered a second outspoken assault - this time on London.

Dr Oliver Marc Hartwich, the German-born chief economist at David Cameron’s favourite think-tank, Policy Exchange, is set to embark on a new career in Australia in October. In a hitherto unpublished article, he has expressed his frustration at having to endure the past four years...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Spezial

Achse des Guten oder Europäische Zentralbank?

Achse-Autor Vince Ebert erklärt, warum er der Achse mehr vertraut als der EZB. Und warum Sie jetzt eine Patenschaft übernehmen sollten. Gleich hier.

Warum wir die Achse des Guten machen und warum es wichtig, dass es sie weiter gibt, erfahren Sie auch hier.

  16.08.2008   20:48   Leserkommentare (im Wartemodus)

Megalomane Gartenzwerge oder: Bankrotteure als Anlageberater

Wir haben uns inzwischen an vieles gewöhnt, das wir gerne missen würden. Kannibalen als Diätberater, Kindermörder als Folteropfer, Analphabeten als Philosophen, Hausfrauen als Publizisten, Stasispitzel als Demokraten, Eunuchen als Sexberater. Eine Spezies aber übertrfft auf der nach oben offenen Chuzpe-Skala alle anderen: es sind die Bankrotteure, die Anlageberater spielen. Thomas von der Osten-Sacken stellt zwei Beispiele dieser Gattung vor, Frau Buchholz und Frau Knoche : http://www.wadinet.de/blog/?p=1069

Die Auflösung der NATO und eine Perspektive für Afghanistan ist freilich nicht alles, was sich die Erben der SED als Geschenk zum 20. Jahrestag des Mauerfalls wünschen. Sie wittern eine Chance, es der Geschichte heimzuzahlen, die Niederlage von 1989 in einen Sieg zu verwandeln, ganz ohne eigenes Zutun, mit Hilfe der Russen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  16.08.2008   18:02   Leserkommentare (im Wartemodus)

Philip Bobbitt: Das Scheitern von NATO und UN verlangt nach einer Allianz der Demokratien

Philip Bobbitt says that the crisis reflects Russia’s determination to remain an old-fashioned nation state, dominating its region. Intellectual imagination will be needed to thwart that ambition: a recognition that the post-Cold War world needs new global institutions (eine weitsichtige Analyse im Spectator):

How could this happen? How could a defeated and demoralised ex-superpower face down the world’s greatest states over a principle — the integrity of a state party to the UN Charter and a member of the United Nations — those states had declared to be the supreme foundation of the international order?

What are the implications for Western policy? First, Nato expansion will be halted. Georgia, which like Ukraine, was to be given a novitiate status in the alliance, will find it is no longer on a realistic agenda for...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  16.08.2008   16:47   Leserkommentare (im Wartemodus)

Richard Herzinger: Europa muss Russland die Grenzen aufzeigen

Parallelen zum August 1968 zeigen sich aber nicht zuletzt in der Hilflosigkeit des Westens. Vor allem Europa wirkt von der herrischen Willkür Moskaus völlig überrumpelt. In Berlin und Paris hatte man darauf gehofft, durch die Torpedierung einer schnellen Nato-Integration Georgiens und der Ukraine den „strategischen Partner“ im Kreml besänftigen zu können. Das Gegenteil trat ein. Russland folgt wieder der alten Gewaltlogik des Kalten Krieges: Jedes Zögern des Gegners wird zur Erweiterung des eigenen Einflussbereiches genutzt. Aggressiv testet Putins Russland aus, wie weit es dabei straflos gehen kann.
http://debatte.welt.de/kommentare/85296/europa+muss+russland+die+grenzen+aufzeigen?req=RSS&print=1

Siehe auch: Die Angst vor dem großen Bruder
http://www.welt.de/politik/arti2335881/Die_Angst_vorm_grossen_Bruder_Russland.html...[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  16.08.2008   16:16   Leserkommentare (im Wartemodus)

Neo-Nazis sehnen sich nach Stalingrad

Nun zählt das Bild von plündernden Russen in Deutschland seit dem 2. Weltkrieg immer wieder [zu einem] von rechten Kräften abgerufenen Propagandamotiv. Jedenfalls in der Zeit des Kalten Krieges. Zur gegenwärtigen Kaukasuskrise haben Teile der extremen Rechten Vorschläge, die an die Friedensbewegung erinnern. So fordert der Vorsitzende der Deutschen Volksunion Gerhard Frey eine Verständigung von Deutschland und Russland auf Kosten der osteuropäischen Staaten und knüpft an bestimmte Phasen der deutschen Geschichte, aber auch des deutsch-sowjetischen Nichtangriffspaktes an. Länder wie Georgien sind für diesen Teil der Rechten Brückenköpfe der USA und Israels.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  16.08.2008   15:45   Leserkommentare (im Wartemodus)

SOS Georgien? SOS Europa!

Hier ist der Text, der laut Lorenz Jäger (s. den Blogeintrag von Richard Wagner) von Bernard-Heny Levy und Andre Glucksmann im Auftrag einer Verschwörung aus Amerika, Israel und Perlentaucher verfasst wurde.
Und hier eine kleine Beobachtung von mir aus er Stadt, wo die amerikanisch-jüdische Weltverschwörung eines ihrer Zentren unterhält.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  16.08.2008   15:28   Leserkommentare (im Wartemodus)

Der Dhimmi gibt nach - oder macht mit

Falls Sie sich schon darüber gewundert haben, warum deutsche Kabarettisten alles und jeden durch den Kakao ziehen, aber um ein Thema einen weeeeeeiten Booooogen machen, Bruno Jonas erklärt es ihnen:

“ZEIT: Gibt es eigentlich Themen, die Sie absichtlich nicht anrühren?

Jonas: Alles, was mit dem Islam und dem islamistischen Terror zu tun hat, ist schwierig.

ZEIT: Über Islamisten kann man keine Witze machen?

Jonas: Kann man schon – aber das sollte man sich gut überlegen. Es gibt durchaus Witze aus der islamischen Welt zum Thema, ich kenne einige, ich möchte die aber nicht erzählen, auch nicht in der ZEIT. Wir wissen alle, welchen Furor die dänischen Mohammed-Karikaturen ausgelöst haben. Das wird wirklich eine spannende Zukunftsfrage: Wie gehen wir mit dem Islam um in Humorfragen?

ZEIT: Wären humorlose Islamisten nicht ein...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur