Auslese

»KLINKIGT DER WOCHE«

Portait-Zeichnungen von Stefan Klinkigt

Klinkigt der Woche

Tims Timeline

Tims Timeline

Cartoons von Jan Tomaschoff

Cartoon






  29.11.2008   16:03   Leserkommentare (im Wartemodus)

SPD-Rechte ohne Hoffnung

Günther Metzger, Mitbegründer des Seeheimer Kreises der SPD, kritisiert die „Hexenjagd“ auf Schwiegertochter Dagmar Metzger und kann Wolfgang Clement gut verstehen. Er will nicht SPD wählen.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

Sie fehlen uns noch!

Falls Sie noch keine Patenschaft für die Achse des Guten abgeschlossen haben, dann ist jetzt der richtige Moment. Sichern auch Sie die Zukunft der Achse! Werden Sie Pate für 2015!

Bis Ende Februar haben schon 1750 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Seien auch Sie dabei!.

Im Januar 2015 zählte Die Achse des Guten fast 1,9 Millionen Besuche und 5 Millionen Seitenaufrufe, ein neuer Rekordwert! In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Die Achse muss finanziell abgesichert werden, damit sie weiterhin unbequem bleiben kann. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir bedanken uns recht herzlich!
Pate werden...

[Weiterlesen…]

  29.11.2008   15:28   Leserkommentare (im Wartemodus)

Putin-Propaganda bei der DGAP

Was ist eigentlich mit der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik los? Ich bekomme eine Einladung zum “Expertengespräch mit Konstantin Kotschiev, Staatsrat beim Präsidenten der Republik Südossetiens”. Nun bin ich kein Experte, sondern Generalist, aber die falsche Anrede soll mir egal sein. Was mir nicht egal ist: Die “Republik Südossetien” ist die von Russland besetzte und völkerrechtswidrig von Georgien abgespaltene Provinz Südossetien - ein Staat, den außer Putins Russland niemand anerkennt. Dass ein Vertreter dieser illegitimen Regierung vom bedetendsten deutschen Think-Tank für Außenpolitik nicht nur eingeladen, sondern wie selbstverständlich mit seinem angemaßten Titel angeredet wird, hat auch innerhalb der DGAP zu Verärgerung und Kopfschütteln geführt und dürfte ein Nachspiel haben.
Zu den Fragen, die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  29.11.2008   14:10   Leserkommentare (im Wartemodus)

Hurra, schon wieder eine neue Krankheit! (Update)

Am 1. Dezember tagt im niedersächsischen Buxtehude, wo der Hund mit dem Schwanz bellt, das erste „Deutsche Forum für hochsensible Menschen“. So genannte Hochsensible (Eigenbezeichnung: HS) pflegten wir früher, auf dem Schulhof oder so, als Mimosen zu bezeichnen. Wir rieten ihnen, sich gefälligst nicht so zickig anzustellen. Die meisten Mimosen kriegten sich dann auch bald wieder von alleine ein; schon deshalb, weil niemand mit Mimosen spielen mochte. So funktionierte sie, die normative Kraft des Didaktischen unter der Jugend…

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

Anzeige

  29.11.2008   13:18   Leserkommentare (im Wartemodus)

Wer im Kosovo regiert

Im medialen Wettbewerb zwischen Bambi und Brennpunkt ist diese Woche ein Balkan- Kuriosum untergegangen. Drei Mitarbeiter des BND wurden in Prishtina verhaftet. Prishtina ist die Hauptstadt der Republik Kosovo, und das wiederum ist der neueste Staat auf dem Balkan. Er wurde vor neun Monaten, auch mit der nicht ganz unwichtigen Zustimmung Deutschlands, ausgerufen.

Der Kosovo ist seither offiziell unabhängig, mit Flagge und Hymne, wie sich’s gehört, aber darüber hinaus ist in der Sache nicht mehr allzu viel aufzulisten, es sei denn, man will noch anmerken, dass in der Rolle des Ministerpräsidenten ein ehemaliger forscher Untergrundkämpfer gegen die serbische Vormachtstellung, Hashim Thaci, agiert und posiert.

Was aber hat das alles mit dem BND zu tun, und, vor allem, was hat der BND damit zu tun? Vor zwei Wochen wurde in Prishtina...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  29.11.2008   10:47   Leserkommentare (im Wartemodus)

EU Klimapaket: Firmen greifen Merkel an

Der deutschen Wirtschaft droht massiver Jobabbau infolge der EU-Klimaschutzpläne. Nach Informationen unserer Redaktion muss sich die Industrie darauf einstellen, dass sie die Rechte zum Ausstoß von Kohlendioxid künftig vollständig bezahlen muss. Die Mehrkosten werden auf 15 Milliarden Euro jährlich geschätzt. Nach Ansicht von Wirtschaftsvertretern lässt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) die Industrie im Stich.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft  Bunte Welt 

  28.11.2008   22:59   Leserkommentare (im Wartemodus)

Michael Kastner: Sparen und Konsumieren

Kapitalbildung ist eine interessante Angelegenheit. Kapital wird aus Gütern gebildet, die man gegenwärtig zur Verfügung hat, aber aus deren zukünftiger Verwendung man sich mehr verspricht, als von deren sofortigem Verbrauch.

Ich hatte dies an anderer Stelle schon einmal anhand des Bauern beschrieben, der einen Teil des geernteten Weizens einbehält, um ihn als Saatgut zu verwenden, damit er auch im nächsten Jahr wieder Weizen ernten kann.

Der Bauer “spart” also einen Teil seiner Ernte und macht somit aus einem Konsumgut ein Investitionsgut. Er zieht die Investition dem Konsum vor, weil er sich von der zukünftigen Ernte mehr Konsum verspricht, als wenn er jetzt den Weizen direkt verwenden würde. Die Investition oder Kapitalbildung ist kein Selbstzweck, sie verschiebt lediglich gegenwärtigen Konsum zugunsten eines höheren...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft 

  28.11.2008   22:33   Leserkommentare (im Wartemodus)

Anders Rahauge: Nette Nachbarn

In Aarhus, wo die Tageszeitung “Jyllands-Posten” ihre Hauptredaktion hat und wo auch ihr weltberühmter Propheten-Zeichner Kurt Westergaard wohnt, haben zwei Einwohner der Stadt einen Mord an Westergaard geplant. Die beiden sind Tunesier, Westergaard sollte erwürgt werden, doch der dänische Nachrichtendienst hat rechtzeitig von den Plänen erfahren. 

Die beiden junge Männer wurden festgenommen, aber weil noch kein Verbrechen vorlag, konnten sie nicht angeklagt sondern nur administrativ nach Tunesien abgeschoben werden.

Doch in solchen Fällen schalten sich sofort die Menschenrechtsorganisationen ein. In Tunesien ist - wie in den meisten Länder der Welt - Folter eine Option für die örtliche Polizei. Was würde passieren, wenn die beiden sofort nach ihrer Ankunft festgenommen und gefoltert würden?

Wegen dieser Möglichkeit...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  28.11.2008   22:12   Leserkommentare (im Wartemodus)

C.C. Malzahn: Ausweitung der Kampfzone

Noch fehlt das eindeutige politische Bekenntnis zur Terrorserie von Mumbai. Aber an ihren Taten sollt ihr sie erkennen: Die Morde zielten in der konkreten Selektion der Opfer bevorzugt auf Briten, Amerikaner und Juden. Es sind Anschläge, die eine entschlossene winzige Minderheit gegen den überwältigenden Mehrheitswillen in der größten Demokratie der Welt begeht. Sie tragen die so klare wie blutige Handschrift des politisch-militanten Islamismus.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,593373,00.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  28.11.2008   21:52   Leserkommentare (im Wartemodus)

Flaschen voll

Die Fahrt von Neumünster nach Hamburg dauert eine gute Stunde, aber gefühlt sind es mindestens zwei. Der Regionalexpress besteht aus drei Waggons, und die sind überfüllt. Was allerdings einige Reisende in der ersten Klasse nicht daran hindert, ihre Koffer auf den Sitzen reisen zu lassen, denn auch die Gepäckablagen sind voll.
Auf dem Bahnsteig in Neumünster fällt mir ein älteres Ehepaar auf, das sich offenbar verfahren hat. Die beiden kommen aus Flensburg und möchten nach Leipzig. Auf der Fahrt von Flensburg nach Neumünster mussten sie schon zweimal umsteigen, weil sie ein Seniorenticket haben, mit dem sie nicht alle Züge benutzen können. Der letzte Schaffner, den sie gefragt hatten, sagte ihnen, sie sollten in Neumünster einen Zug nach Hannover nehmen, dort nach Göttingen umsteigen und in Göttingen einen Zug nach Leipzig...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland