Auslese

»KLINKIGT DER WOCHE«

Portait-Zeichnungen von Stefan Klinkigt

Klinkigt der Woche

Cartoons von Jan Tomaschoff

Cartoon






  03.05.2009   19:44   Leserkommentare (im Wartemodus)

Notizen aus dem Kandertal

Seltsam, dass man darüber nichts in unseren Zeitungen liest, nicht einmal in der Badischen Zeitung:

On Tuesday, 28 April 2009, the Special Palestinian Military Court at the Military Justice Headquarters in Hebron sentenced Anwar Mahmoud Mohammed Ereghith, 59, from ‘Ummar village in the north of Hebron, to death on charges of treason and selling Palestinian lands to Israel. The defendant was arrested and detained by the General Palestinian Intelligence Service approximately seven months ago. 

According to data available at the Palestinian Centre for Human Rights (PCHR), the “Special” Palestinian Military Court at the Military Justice Headquarters in Hebron initially reviewed the case on 21 April 2009. The case is the first of its kind to be brought before the Military Justice in Hebron. The defendant was charged with treason on...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  03.05.2009   18:01   Leserkommentare (im Wartemodus)

Taliban im operativen Einsatz

Im umkämpften pakistanischen Swat-Tal hat es erneut einen brutalen Übergriff von Taliban gegeben. Die Radikal-Islamisten köpften zwei Vertreter der Regierung. Ein Racheakt, wie es später hieß. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,622541,00.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  03.05.2009   17:51   Leserkommentare (im Wartemodus)

Wahied Wahdat-Hagh: Die iranische Vierklassengesellschaft

Die Behandlung von religiösen Minderheiten im Iran ist ein Lackmustest für die Freiheit der Gesellschaft. Im Iran gibt es eine Vierklassengesellschaft, wenn es um die Behandlung der religiösen Gruppen und religiösen Minderheiten geht. Die Khodis sind die anerkannten Muslime, die sich mit der absoluten Herrschaft des Klerus identifizieren und sich den diktatorischen Anforderungen fügen. In der zweiten Klasse sind die weniger loyalen Muslime, die die religiöse Verfassung der totalitären Diktatur nicht akzeptieren und für eine säkulare Demokratie eintreten. Zur dritten Gruppe gehören die anerkannten religiösen Minderheiten der Christen, Zoroastrier und Juden, die im Rahmen der islamischen Rechtsordnung einen geringeren Rechtsstatus innehaben als die Muslime. Sie werden in vielfacher Hinsicht rechtlich diskriminiert, z.B. durch...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  03.05.2009   16:35   Leserkommentare (im Wartemodus)

Doppeltagebuch 1989/2009- 3. Mai

Während das „Neue Deutschland“ verkündet, dass sich bei der bevorstehenden Kommunalwahl 273 445 Kandidaten zur Wahl stellen, als könnten diese Kandidaten den Sozialismus retten, zeigt das befreundete sozialistische Regime in Rumänien sein hässlichstes Gesicht. Der deutschstämmige Autor Roland Kirsch wird in Temeswar nach einem Verhör durch die Securitate tot in seiner Wohnung aufgefunden. Die Securitate war auch in anderen Ländern berüchtigt und gefürchtet. Ihre Greultaten haben die der Stasi in den Schatten gestellt.
Es gab ein paar Bürgerrechtler in der DDR, die regelmäßig mit Nahrungsmitteln nach Siebenbürgen fuhren, weil die Menschen dort in den 80er Jahren nicht genug zu essen hatten. Sie kamen zurück mit Nachrichten über die geplante systematische Zerstörung von Dörfern , um die Menschen in künstlichen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

Sie fehlen uns noch!

Falls Sie noch keine Patenschaft für die Achse des Guten abgeschlossen haben, dann ist jetzt der richtige Moment. Sichern auch Sie die Zukunft der Achse! Werden Sie Pate für 2016!

In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Die Achse muss finanziell abgesichert werden, damit sie weiterhin unbequem bleiben kann. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir bedanken uns recht herzlich!
Pate werden...

[Weiterlesen…]

  03.05.2009   15:37   Leserkommentare (im Wartemodus)

Auf der Suche nach dem Sinn

Meine Nachbarin Sabine engagiert sie sich ganz toll für unsere Umwelt. Sabine ist der Meinung, wenn man nur früher auf Greenpeace gehört hätte, dann wären die Dinosaurier heute noch am Leben. Auch die ungerechte Verteilung von arm und reich auf diesem Planeten macht ihr Kopfzerbrechen. Als ich in der Neujahrsnacht eine Rakete zünden wollte, rief Sie mir voller Abscheu zu: „Brot statt Böller!“ Als ich sie darauf hinwies, dass unser Silvesterfeuerwerk doch vorwiegend von Arbeitskräften in den Entwicklungsländern hergestellt wird, zog sie beleidigt ab.
Selbstverständlich ist sie auch in einer Bürgerinitiative gegen Elektrosmog. Viele dieser Mitglieder leiden nachweislich an Gehirnschäden, weil sie mit einem Handy telefoniert haben. Diese Gehirnschäden sind übrigens auch von Laien problemlos erkennbar. Meist reicht ein...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt  Auslese 

Anzeige

  03.05.2009   11:27   Leserkommentare (im Wartemodus)

Benjamin Weinthal: Trittins Trauma

There is an “identification with the aggressor out of fear” that the perpetrator will cause further harm, Lubin told The Jerusalem Post. This helps to explain why the Iranian “threat to annihilate Israel, which is very straightforward, very alarming, is ignored by the West,” she said…

Dr. Neil Kressel, a visiting associate professor at YIISA and a professor of psychology at William Paterson University in Wayne, New Jersey, told the Post the denial of Iranian genocidal anti-Semitism revolved around “disagreements about what anti-Semitism is.” A telling example, according to Kressel, was the argument that “they do not hate Jews but hate Zionists.” That explanation did not “hold water,” but rather involved “denying actual anti-Semitism,” he said…

Many Western European politicians are advocating talks with Hamas but ignore or downplay the...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  03.05.2009   11:18   Leserkommentare (im Wartemodus)

Urlaub in Pakistan, Knast in Leeds

In Großbritannien wurden die Gesetze gegen den Terror verschärft. Ein Londoner Gericht fällte am 29. April ein bemerkenswertes Urteil. Richter Peter Gross verurteilte Waheed Ali, 25 und Mohammed Shakil, 32 aus Leeds wegen des Besuchs eines Terroristenlagers in Pakistan zu sieben Jahren Haft. Sie waren mit den vier muslimischen Attentätern vom 7.7. 2005 befreundet und teilten nach Angaben der Polizei deren extremistische Überzeugungen. Die Männer besuchten auch dieselbe Moschee im Stadtteil Beeston in der nordenglischen Stadt Leeds. Eine direkte Beteiligung an der Ausführung der Anschläge wurde den Angeklagten jedoch nicht vorgeworfen. Bei den Anschlägen auf die Londoner U-Bahn und einen Bus am 7. Juli 2005 wurden 52 Fahrgäste und die vier Täter getötet. Britische Anti-Terror-Experten glauben nun gemäss «Guardian», dass...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  03.05.2009   10:30   Leserkommentare (im Wartemodus)

Humanes Hängen, Fortsetzung

Vor fast fünf Jahren lasen wir in der SZ einen Artikel von Frau Katajun Amirpur, in dem sie darüber berichtete, dass nach Ansicht iranischer Menschenrechtler “die Steinigung faktisch abgeschafft worden sei” und durch “durch den Tod am Strang ersetzt worden ist”, was auch nicht schön aber immerhin “ein Schritt in die richtige Richtung” wäre und “als Abkehr vom angeblich unflexiblen Korsett des islamischen Rechts” verstanden werden könnte.
Nun, wie flexibel das Korsett des islamischen Rechts tatsächlich ist, haben sie Mullahs eben wieder bewiesen:

Human rights groups have protested against the execution on Friday of a young Iranian woman for a murder committed when she was 17 years old.
http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/8030437.stm
Zum Tatzeitpunkt war sie erst 17 Jahre alt - das hielt Iran nicht davon ab, eine wegen Mordes...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  03.05.2009   00:43   Leserkommentare (im Wartemodus)

Amir Taheri: The West’s Preventative Capitulation

The Islamic Republic has been at war against the United States and the international system led by Washington for almost 30 years. It has been a low intensity war because the US and its allies have shied away from full-scale confrontation. The US has shown it has lots of power, but not the courage to use even a fraction of it. The Islamic Republic’s power, on the other hand, is “tiny,” as Obama has noted. Yet the mullahs have been prepared to use their “tiny” power in full, with already devastating effects.
http://www.spiegel.de/international/world/0,1518,622268,00.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland