Auslese

»KLINKIGT DER WOCHE«

Portait-Zeichnungen von Stefan Klinkigt

Klinkigt der Woche

Tims Timeline

Tims Timeline

Cartoons von Jan Tomaschoff

Cartoon






  01.12.2008   19:34   Leserkommentare (im Wartemodus)

Italien droht mit Klima-Veto

Italy will veto ambitious European Union plans to tackle climate change unless changes are made to make the package less costly to industry and consumers, a minister warned Monday. “If the climate package passes as it stands it will lead to a 17 percent hike in electricity bills for every Italian,” Andrea Ronchi, Italy’s european policy minister, told reporters in Brussels. “We think the package is a mistake. As it stands, it penalises our industry, increases costs for citizens, threatens jobs and makes Italy poorer.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft  Bunte Welt 

Sie fehlen uns noch!

Falls Sie noch keine Patenschaft für die Achse des Guten abgeschlossen haben, dann ist jetzt der richtige Moment. Sichern auch Sie die Zukunft der Achse! Werden Sie Pate für 2015!

Bis Ende Februar haben schon 1750 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Seien auch Sie dabei!.

Im Januar 2015 zählte Die Achse des Guten fast 1,9 Millionen Besuche und 5 Millionen Seitenaufrufe, ein neuer Rekordwert! In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Die Achse muss finanziell abgesichert werden, damit sie weiterhin unbequem bleiben kann. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir bedanken uns recht herzlich!
Pate werden...

[Weiterlesen…]

  01.12.2008   18:24   Leserkommentare (im Wartemodus)

Nachtrag zu “Mogadischu”, gestern Abend im ARD

Für diesen Film habe ich meine Gebühren gern bezahlt.
Menschen wie der Lufthansa-Kapitän Schumann sind die wahren Helden der Demokratie. Leider liebt die meinungsmachende Klasse wahre Helden nicht. Das machte der Kommentar deutlich, der dem Film vorangestellt wurde.
Die Terroristen seien im Stuttgarter Gefängnis Stammheim in „Isolationshaft“ genommen worden. An anderer Stelle war davon die Rede, dass die RAF die „Gesellschaft verändern“ wollte.
Mit dem Begriff „Isolationshaft“ wurde unreflektiert ein Kampfbegriff der RAF übernommen, der die bekämpfte Demokratie, von ihr “Schweinesystem“ genannt, diskreditieren sollte.
Was in Stammheim stattfand, war alles andere als eine Isolationshaft. Die Terroristen waren gemeinsam auf einem Flur. Sie konnten sich tagsüber treffen und weitere Terrorakte planen, die von Frau...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  01.12.2008   18:20   Leserkommentare (im Wartemodus)

Wie man in Bukarest wählt

Die Parlamentswahlen am Sonntag in Rumänien standen im Zeichen des neu eingeführten Mehrheitswahlrechts, nach angelsächsischem Muster, und der niedrigsten Wahlbeteiligung seit dem Ende der Diktatur.

Die gute Nachricht ist, dass jetzt nur noch fünf parlamentarische Spieler existieren, die schlechte Nachricht betrifft den Zustand dieser Parteien, ihren Ruf. Es gibt mindestens zwei Delikte, die man allen Beteiligten zutraut: leere Versprechungen und Korruption satt.

Zurück zur guten Nachricht. Dank des neuen Wahlrechts und der Fünf-Prozent-Klausel, aber auch der geringer werdenden Neigung des Wählers zum Eklat, ist die peinlichste Figur der rumänischen Politik, Gigi Becali, Vulgäraufsteiger und Billig-Berlusconi, draußen. Draußen ist auch der Volksverhetzer Vadim Tudor, mit seinen aus dem Nationalkommunismus hervorgegangenen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Anzeige

  01.12.2008   18:06   Leserkommentare (im Wartemodus)

Heute in der ARD - Ein Mörder mit Gefühl

Gäfgen verhält sich dagegen auch nach seiner Verurteilung so, als sei er ebenfalls ein Opfer. Er wendet sich an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, schreibt ein Buch “Allein mit Gott – Der Weg zurück” und will aus dem Gefängnis heraus eine Stiftung für junge Gewaltopfer gründen, wogegen die zuständige Behörde allerdings Einspruch erhebt. Er prozessiert gegen die Bundesrepublik wegen Verletzung seiner Menschenrechte und bekommt für das Verfahren sogar Prozesskostenhilfe.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,593677,00.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  01.12.2008   16:49   Leserkommentare (im Wartemodus)

Wer oder was steckt hinter den Vorwürfen an CDU-Ministerpräsident Tillich?

Seit Tagen ist die Causa Tillich in den Schlagzeilen. Dem sächsischen Ministerpräsidenten wird Verharmlosung seiner DDR-Vergangenheit vorgeworfen. Den Stein ins Rollen gebracht hat ein in Sachsen als „Affärenmacher“ bekannter SPD-Abgeordneter mit Namen Nolle. Aufgewachsen ist er auf der sonnigen Westseite Deutschlands, wo er 1968 seine Karriere als Druckereibesitzer begann und später zum Kunstmäzen avancierte. So einer hätte in der DDR natürlich nie und nimmer auch nur die kleinsten Zugeständnisse an das System gemacht! Er hätte mit 18 tapfer den Wehrdienst verweigert und wäre nach dem Hafturlaub im Armeeknast Schwedt gar nicht mehr in die Verlegenheit gekommen einen Stellvertreterposten für Versorgung in einer Kreisverwaltung abzulehnen zu müssen. Also hätte er nie eine Schulung , die auch für untere Funktionäre in...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  01.12.2008   16:31   Leserkommentare (im Wartemodus)

2008 - a Tipping Point?

David Whitehouse, einer der renommiertesten Wissenschaftsjournalisten Grossbritanniens und ehemaliger science editor von BBC Online, schreibt in der heutigen Ausgabe von CCNet: Dear Benny, In a few weeks the data will be in on the global average temperature for 2008. Although one should always be wary about assumptions regarding data (the December data hasn¹t been measured yet) it does seem highly likely that 2008 will continue the trend seen in recent years (since 2001) of no increase in global temperatures. In most people’s minds the question is how much cooler it will turn out to be than previous years. Personally, I expect the errors will make it unlikely that anything other than a flat line will be justifiable, but I may be wrong.

Given this, the spin regarding these figures has already begun presumably intended to avoid any...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Wissen 

  01.12.2008   16:20   Leserkommentare (im Wartemodus)

Klimapolitik treibt Briten in die Armut

The Government’s global warming advisor has predicted sharp rises in energy prices as he called for cuts of at least 34 per cent in Britain’s carbon emissions by 2020. - HOUSEHOLDS are facing large rises in their electricity bills in the coming decade because of the “dash” for renewables, according to an influential House of Lords report. Consumers across Britain face an extra £80 a year on their energy bills as a result of the Government’s commitment to source 15% of the UK’s power from renewables by 2020.—The National Housing Federation fears vulnerable families face a “feed the meter or feed the kids” dilemma this winter. In the past five years, the number of households that have plunged into fuel poverty has trebled, with over a quarter of all households across the Yorkshire region now feared to be struggling to pay their fuel bills...[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft  Bunte Welt 

  01.12.2008   14:09   Leserkommentare (im Wartemodus)

Vorsicht vor ‘liberalen’ Arabern

“But we are Semites ourselves!” That is what an urbane Egyptian journalist will likely reply to the charge that the Egyptian media is rife with anti-Semitism. But there are few places where Jews are blamed for so many of the world’s ills, from carcinogenic pesticides to the war in Iraq. More distressing is that much of the pointing is being done by Egypt’s self-described liberals—the pro-democratic and anti-Islamist crowd on which the country’s hopes for a more tolerant future supposedly rest.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Wissen 

  01.12.2008   13:46   Leserkommentare (im Wartemodus)

Terrortheater

Immer mehr Terroristen, mittlerweile zu Ex-Terroristen herabgestuft, kommen aus dem Gefängnis heraus, ohne dass die Gesellschaft oder der Rechtsstaat sich davon in Gefahr gebracht sieht, so dass sich die Frage nach der Angemessenheit von Haftstrafen für Terror stellt.
Ein Praktikum bei Claus Peymann hätte Christian Klar schon vor 26 Jahren haben können und damit durch eine nützliche Tätigkeit Wiedergutmachung geleistet, die ihm zudem vor Augen geführt hätte, dass Theater und Terror vieles gemeinsam haben.

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):