Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






  21.06.2008   22:21   Leserkommentare (im Wartemodus)

And Now Something Totally Different! Fly And Blow

http://www.youtube.com/watch?v=UfIY24BErBE

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

Spezial

10 Jahre Achse des Guten: Angela Merkel macht uns Mut

„Von Herzen wünsche ich Ihnen das Schwere im Leben ehrenamtlich zu tragen“. Angela Merkels gute Wünsche erreichten die Achse etwas verfrüht bereits zum Jahresanfang. Ihre Neujahrsansprache hat nichts an Aktualität eingebüßt, wir haben sie lediglich kreativ neu gemixt.

  21.06.2008   22:18   Leserkommentare (im Wartemodus)

Richard Herzinger: Die Friedensdiplomatie trügt

Doch die jüngsten neuen Wege der Diplomatie bleiben Geplänkel, solange das Schlüsselproblem ausgeklammert bleibt, das über Krieg oder Frieden im Nahen Osten entscheidet: wie der wachsenden Bedrohung nicht nur Israels, sondern der ganzen Region durch einen womöglich schon bald atomar bewaffneten Iran begegnet werden soll. Mit einem spektakulären Luftwaffenmanöver demonstrierte Israel diese Woche, dass es den Durchmarsch Teherans zur Nuklearmacht keinesfalls hinnehmen wird und darauf vorbereitet ist, die iranischen Atomanlagen zu bombardieren. http://debatte.welt.de/kommentare/77523/die+friedensdiplomatie+im+nahen+osten+truegt

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  21.06.2008   22:14   Leserkommentare (im Wartemodus)

“Böswillig oder nicht zurechnungsfähig” - oder beides auf einmal

Eklat im Bundestag während der Debatte über das neue BKA-Gesetz: Die Linkspolitikerin Jelpke warf der Regierung vor, mit den neuen Befugnissen rücke das Bundeskriminalamt in die Nähe der Gestapo. Politiker anderer Fraktionen reagierten empört auf den Vergleich. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,561052,00.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

10 Jahre Die Achse des Guten: Happy Birthday!

Die Achse des Guten feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Stimmen zum Jubiläum:

Michael Wolffsohn
Wie gut, dass es im gesinnungsgleichgeschalteten Deutschland „Die Achse des Guten“ gibt. Sie sorgt im landesweiten Geistesmief für Frischluft.


Leon de Winter
Yes, it works! An opinion website which basically operates without images? Just words words words? Yes, it works. Because the people posting their opinions on it have sharp pens and a sharp vision. Every couple of days, and sometimes a couple of times a day, I check in with Achgut. Good it’s there. Congratulations, Achguters! I wish you all a long blogging life!


Maxi Biewer
Herzlichen Glückwunsch, Achse der Guten! Ihr seid ein Sonnenstrahl, der in die dunkelsten Ecken unserer Gesellschaft und der Welt leuchtet. Ein Donner, wenn es darum geht, Demokratie und Humanismus zu verteidigen. Ein Regenbogen, eine Brücke zwischen kritisch und selbständig denkenden Menschen. Danke, dass es Euch gibt und auf viele weitere Jahre….

[Weiterlesen…]

  21.06.2008   21:54   Leserkommentare (im Wartemodus)

Vergesst die zwei Staaten in Palästina - Schafft Israel ab!

Während die Vorbereitungen für die Gründung eines jüdischen Staates in Thüringen auf Hochtouren laufen, werden auch die Phantasien über die Endlösung der Palästina-Frage an immer eindeutiger. Hier ein besonders schönes Beispiel, das wir in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung “Freitag” gefunden haben. Früher haben die Mitarbeiter des Reichssicherheitshauptamtes die Juden umgesiedelt, jetzt sind es die Autoren des “Freitag”.

= Die Gewalt wird enden, ein gerechter Frieden wird nur dann kommen, wenn beiden Seiten klar ist, dass der andere bleibt. Viele Palästinenser haben diese Prämisse akzeptiert und sind nach meinem Eindruck bereit, die Idee eines unabhängigen palästinensischen Staates aufzugeben und sich der Vorstellung von einem einzigen, demokratischen, säkularen und multikulturellen Staat zu nähern, den sie sich...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  21.06.2008   21:39   Leserkommentare (im Wartemodus)

Medinat Weimar

Die Pläne für einen jüdischen Staat auf deutschem Boden nehmen konkrete Gestalt an. “Medinat Weimar” (Der Staat Weimar) bietet eine Lösung vieler Probleme mit einem Schlag: Der Dauerkrise im Nahen Osten, der jüdischen Traumata, der deutschen Schuld u.v.a. Die Einzelheiten finden Sie hier: http://medinatweimar.org/ und hier: http://www.jta.org/cgi-bin/iowa/news/article/20080617MedinatWeimar6132008.html

Siehe auch:
http://www.welt.de/welt_print/article2129475/In_Weimar_soll_ein_juedischer_Staat_entstehen.html?print=yes

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  21.06.2008   21:08   Leserkommentare (im Wartemodus)

“Wie geht kluge Einwanderungspolitik?” (Horst Köhler)

Von Gunnar Heinsohn
Als wir um 1980 die Tore aufmachten und Schulversager aus der ganzen Welt einluden, taten wir womoeglich das Nobelste in der deutschen Geschichte. Denn wann haette der einstige Gigant Mitteleuropas schon mal ein Volk befreit oder auch nur beschuetzt.  Jetzt hat Deutschland sich in den eigenen Grenzen eine millionenstarke Minderheit geschaffen, die als eine Art Nebenvolk aller Fuersorge sicher sein darf…

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  21.06.2008   17:03   Leserkommentare (im Wartemodus)

Das kommunistische Westfrühstück

Der Abstand zum Kommunismus als Nagelprobe für den Liberalen. Sie, Raymond Aron und Salvador de Madariaga, hätten es noch so gesehen. Wer aber, außer ihnen, und zwar heute, zumal in Deutschland? An die Stelle der Prinzipientreue sind längst die Syllogismen des Guten getreten, die lässige Verweigerung der Ausgrenzung, das grundsätzliche Verstehen des Anderen. Die politisch korrekte Selbstdarstellung macht auch vor der Geschichte nicht Halt. Auch die Historiker sind bemüht, als gute Menschen zu erscheinen. Einer von ihnen ist Hans Mommsen, der sich neuerdings wieder (in der FAZ), ganz im Stil der Nachkriegsmoralisierung, die es fertig gebracht hat, sogar noch die Stalinisten der verbotenen KPD zu Opfern zu erklären, freundlich positioniert. Wie im Bonhoeffer-Zitat: „Von guten Mächten treu und still umgeben“.

Fromme Wünsche...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 

  21.06.2008   10:47   Leserkommentare (im Wartemodus)

Was machen eigentlich die Osteuropäer? Take 3: Die Beatles im Banat

Wie die Schwaben ins Banat kamen, sollte bekannt sein. Spätestens durch Adam-Müller- Guttenbrunns Roman „Der große Schwabenzug“ und durch das Triptychon des Hatzfelder Malers Stefan Jäger. Nie gehört? Buch und Bildabzug sind zumindest antiquarisch zu haben. Der Nationaldichter und der Nationalmaler haben das Ereignis, das auf die habsburgische Siedlungspolitik des 18. Jahrhunderts zurückgeht,  für den Laien dokumentiert. Über das Banat weiß man heute wenig. Es liegt im Dreiländereck: Rumänien, Serbien, Ungarn.
 
Wie aber kamen die Beatles ins Banat, ohne zu wissen, wo das Banat liegt? Diese Geschichte ist etwas komplizierter. Es ist eine Geschichte aus den 60er Jahren. Aus einer Zeit, in der das Wort Grenze geschlossene Grenze bedeutete. Es war wahrscheinlich zum ersten Mal in der Geschichte Europas, dass man die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Kultur 

  21.06.2008   10:28   Leserkommentare (im Wartemodus)

Schweiz: Atomausstieg? Nein Danke!

Ab 2020 muss der Großteil der bestehenden AKW in der Schweiz abgeschaltet werden. Laut Studien droht daher eine Energieknappheit. Die Schweizer Energiekonzerne planen daher den Bau von neuen Kernkraftwerken. Auch die Regierung will nicht mehr aus der Atomkraft aussteigen. http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/392737/index.do

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft