Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






  30.06.2008   20:27   Leserkommentare (im Wartemodus)

Na also, es geht doch!

Heidemarie Wieczorek-Zeul hat eine Münchener Firma aufgefordert, kein Spezialpapier nach Simbabwe zu liefern, wo es für die Herstellung von Banknoten gebraucht wird. Wo die rote Heidi Recht hat, da hat sie Recht. Jetzt warten wir nur noch darauf, dass sie deutsche Firmen auffordert, ihre Geschäfte mit dem Iran einzustellen. - Kleine Frage am Rande: Weiss jemand, wie hoch das deutsche Handelsvolumen mit Simbabwe ist? Zum Vergleich: 2004 lieferte Deutschland Waren im Wert von über 3,5 Milliarden Euro nach Iran -  doppelt so viel wie im Jahre 2000. “Mit Ausfuhren im Wert von über 4,4 Milliarden Euro war Deutschland im Jahr 2005 neben den Vereinigten Arabischen Emiraten das Hauptlieferland des Irans. Über ein Zehntel aller Importe kam aus der Bundesrepublik. Nach einer Studie des Bundeswirtschaftsministeriums genießen deutsche Waren...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft 

  30.06.2008   20:14   Leserkommentare (im Wartemodus)

Das wurde aber auch Zeit: Wachsende Zweifel an der Klima-Planwirtschaft

Der Versuch der Politik, mit langfristigen Mengenzielen für Kohlendioxid (CO2) und mit Quoten für bestimmte Energieformen den Klimawandel zu beeinflussen, stößt auf große Skepsis bei den Ökonomen der liberalen Hayek-Gesellschaft. Auf ihrer Jahrestagung in Freiburg gab es Warnungen vor einer “Klima-Planwirtschaft” und einer Einschränkung der Freiheitsräume der Bürger, wenn die Politik immer engere Vorgaben und immer mehr Verbote beschließe. Oft genug sei der ökologische Nutzen der Maßnahmen gar nicht erwiesen. Dagegen seien hohe Kosten und steigende Steuern zu befürchten.

In einer Diskussion zum Thema “Umwelt und Freiheit” betonte der Biologe und Klimaforscher Josef Reichholf von der Universität München, dass es seit der letzten Eiszeit mehrere stark ausgeprägte Warmzeiten gegeben habe. Diese seien stets günstig für die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen  Wirtschaft 

  30.06.2008   20:07   Leserkommentare (im Wartemodus)

Wilders weiter auf freiem Fuß

Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders hat sich mit seinem anti-islamischen Film «Fitna» nicht strafbar gemacht. Das entschied die Staatsanwaltschaft in Amsterdam am Montag und teilte mit, dass der Abgeordnete nicht juristisch verfolgt werde.
http://www.baz.ch/news/index.cfm?ObjectID=D9AA59C8-1422-0CEF-705B02B5EA1201A4

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  30.06.2008   18:50   Leserkommentare (im Wartemodus)

Neue Linke, grüne Armut

The fact that rising gas prices hit the poor harder than the rich also opens up an internal fissure within the left: the unresolved contradiction between the Old Left and the New Left. The Marxist-influenced Old Left believed in industrial socialism. Through “scientific” central planning, it was going to make industrial production even more efficient and lift the poor, exploited workers out of poverty. When it began to become clear that central planning was a spectacular failure-that capitalism produced the actual rational planning that was bringing prosperity to the masses-recalcitrant, unreconstructed leftists did not embrace capitalism. Instead, they responded by rejecting industrial prosperity as a goal. The result was the New Left. Since socialism had not been able to raise the people of what was then called the “Third World” out of...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  30.06.2008   18:07   Leserkommentare (im Wartemodus)

Indien legt Klimaplan vor

India, the world’s fourth-largest emitter of carbon dioxide, plans to form eight commissions to promote solar power, energy efficiency and water conservation as it seeks to mitigate damage from the changing climate. The proposals are part of a national plan to address global warming, the government said in 47-page document unveiled in New Delhi today. Each so-called mission will devise a state-funded plan and have authority to carry it out, Shyam Saran, the prime minister’s special envoy for climate change, told reporters today. India, China and other developing nations have asked industrialized countries to carry the burden of reducing CO2 and other greenhouse gases through adopting emissions targets by 2020. They also seek aid and technology to cut their own CO2 output. India has resisted adopting limits so its economy can grow enough...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen  Wirtschaft 

  30.06.2008   17:54   Leserkommentare (im Wartemodus)

Norbert Lohrke: Gewissenlose Klimaretter

Auf ihrer Jahrestagung in Freiburg hat die renommierte Hayek Gesellschaft vor einer Klima-Planwirtschaft und einer Einschränkung der Freiheitsräume aufgrund immer engerer Vorgaben und mehr Verboten gewarnt. Nach Ansicht des sich regelmäßig treffenden Kreises ist der ökologische Nutzen der gesamten Maßnahmen gar nicht erwiesen, während hohe Kosten und steigende Steuern bereits jetzt Realität sind. Endlich bringen es renommierte Wissenschaftler einmal auf den Punkt. Diesen Klimawahnsinn. Ich sprach vor Monaten in einer Kolumne von Ökofaschismus. Wobei ich da sehr kritische Rückmeldungen erhielt. Sei’s drum. Auch die Aussagen der Wissenschaftler zeigen, dass wir gedanklich bereits in dieser Liga der kleinkarierten Weltverbesserer spielen. Denn zunehmend bekommt man den Eindruck, dass – wenn man sich nicht hässliche...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen  Wirtschaft 

  30.06.2008   17:06   Leserkommentare (im Wartemodus)

Christian J. Heinrich: Raketenfreie Zone made in Hessen

Um diese „raketenfreien Zone Nahost“ zu befördern, lud man am 24. und 25. Juni in die Vertretung des Landes Hessen nach Berlin. Es kamen ausgewiesene Experten zusammen, darunter neben dem etwas glücklosen einstigen Chef der Internationalen Atomenergieorganisation, Hans Blix, auch der ehemalige Vizeaußenminister des Iran, Mohammad Javad Ardashir Laridjani. Diese Einladungspolitik ist konsequent: In einem Strategiepapier der hessischen Friedensfreunde wurden gerade erst „pragmatische“ respektive „moderate“ iranische Politiker gelobt; man solle – so die Empfehlung an die deutsche Außenpolitik – auf ein Comeback „des pragmatisch-konservativen Rafsandjani oder des moderaten Chatami“ setzen, denn ihre „zurückhaltendere Wortwahl dürfte die Voraussetzungen für konstruktive Gespräche wie überhaupt für...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  30.06.2008   15:01   Leserkommentare (im Wartemodus)

Prima Klima Steuern

Ein Leser schreibt: Sehr geehrter Herr Peiser, schauen Sie sich bitte die folgende Übersicht der Steuereinnahmen Deutschlands von 2007 an. Die Klimapolitik ist der politischen Klasse deshalb so lieb, weil sie stetige und kräftige Steuern verspricht.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen  Wirtschaft 

  30.06.2008   13:49   Leserkommentare (im Wartemodus)

Schafft die Wehrpflicht ab

Die Bundesregierung will das Afghanistan-Mandat ausweiten und weitere 1000 Soldaten an den Hindukusch schicken. Der Einsatz geht ins siebte Jahr, und ein Ende ist nicht abzusehen. Wenn es aber Normalität wird, dass unsere Tornados überm Hindukusch fliegen, die Marine vor Beirut schippert und das Heer auf dem Balkan steht, dann wird es dringend Zeit für die Berufsarmee. Wir haben uns für eine Söldnertruppenpolitik entschieden, dann sollten wir uns auch eine Söldnertruppe zulegen. Mit der Flickschusterei einer Waffenstreichung hier, Truppenzusammenlegungen da und tropischen Sondertruppen dort kann es nicht ernsthaft weitergehen. Die Wehrpflicht – zumal sie in Praxis vor Ungerechtigkeiten nur so strotzt – gehört ins Einmachglas der Geschichte, das „Dienen“ sollte durch das „Leisten“ ersetzt werden.

Als Profitruppe würde...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland