Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






Spezial

Vierter Advent: Das Ökowort zum Sonntag

Schließen Sie eine Patenschaft ab, damit wir weiter predigen können!

  18.09.2008   17:50   Leserkommentare (im Wartemodus)

Anti-Semitic, anti-Muslim feelings growing across Europe

Anti-Muslim and anti-Jewish feelings are rising in several major European countries, according to a worldwide survey released on Wednesday. The Washington-based Pew Research Center’s global attitude survey found that most Muslims in countries where they are in the majority worry about the rise of Islamic extremism at home and abroad. Large numbers of respondents in several Muslim countries also identified struggles within their countries between people who want to modernize the society and those dedicated to maintaining fundamentalist practices of Islam. Regarding respondents’ attitudes toward Jews, Britain was the survey’s only European country to report no significant increase in anti-Jewish attitudes. Just under one in 10 British respondents held those views. Similar numbers of Americans reported negative views of Jews during those...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  18.09.2008   14:00   Leserkommentare (im Wartemodus)

Kalter Energie-Krieg

During the Cold War, Moscow’s leverage depended on its military might. Today, vast reserves of oil and gas, lying between the hungry markets of Europe and East Asia, have taken over that role. The importance that Russia attaches to hydrocarbon diplomacy was underlined yesterday by President Dmitry Medvedev’s call for a formal demarcation of the territory that it claims under the Arctic Ocean. Its aggressive policy towards a region whose melting icecap offers access to possibly huge energy and mineral deposits was dramatically illustrated last year by the planting of a Russian flag on the seabed at the North Pole. The front line of the confrontation between Russia and the West has shifted from the North German Plain to the fossil fuel deposits that lie beneath Siberia and the Arctic.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

Liebe Achse-Leser,

sichern Sie die Zukunft der Achse! Werden Sie zu Weihnachten Pate!

Unser Autorenblog ist jetzt zehn Jahre alt. Als wir 2004 mit unserem „Internet-Tagebuch” (das Wort Blog kannten wir damals nicht) anfingen, haben wir es zwei Dutzend Freunden per E-Mail bekannt gemacht. Heute verzeichnet unser Server eine Million Besuche (unique visits) pro Monat. In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Unsere Besucher schrieben alleine in den letzten zwölf Monaten rund 20.000 Leser-Kommentare. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Anfang Dezember haben bereits 1.350 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Wir bedanken uns bei unseren Lesern.

Doch wir sind noch nicht am Ziel. Die Achse ist groß geworden und hat mittlerweile erhebliche Kosten für Technik und Verwaltung. Hinzu kommen Honorare für Anwälte, weil immer wieder versucht wird, unsere Berichterstattung juristisch zu unterbinden. Nur einen Teil unserer Kosten können wir durch Spenden und Anzeigen auffangen.

Die Achse muss finanziell abgesichert werden.

[Weiterlesen…]

  18.09.2008   11:20   Leserkommentare (im Wartemodus)

Keine Ehrenpensionen für die Regierung de Maiziere !

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, winkte der Deutsche Bundestag an einem der letzten Sitzungstage vor der Sommerpause eine Novelle der Ministerbezüge durch. Versteckt im Gesetzespaket, das auf den ersten Blick wie eine Reform daher kam, weil es die Altersgrenze für den Bezug von Ministerpensionen erhöhte, war ein Geschenk für die letzte DDR-Regierung. Für ihre „ besonderen Verdienste um die deutsche Einheit“, sollen die Mitglieder der Regierung de Maiziere künftig ab dem 55. Lebensjahr eine lebenslange Zusatzrente von mindestens 650€ erhalten. Damit werden Leute wie Justizminister Kurt Wünsche alimentiert, der schon unter Ulbricht diente .Damals wurde in seiner Amtszeit das neue Strafgesetzbuch der DDR verabschiedet, nach dem hunderte Oppositionelle, darunter auch ich, verurteilt wurden. Mein Urteil lautete...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

Spezial

Achse des Guten oder Europäische Zentralbank?

Achse-Autor Vince Ebert erklärt, warum er der Achse mehr vertraut als der EZB. Und warum Sie jetzt eine Patenschaft übernehmen sollten. Gleich hier.

Warum wir die Achse des Guten machen und warum es wichtig, dass es sie weiter gibt, erfahren Sie auch hier.

  18.09.2008   09:55   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die unheimlichen Strategien der Linken

Das größte Problem der politischen Landschaft in Deutschland im Jahr 2008, dem 19ten nach dem Mauerfall und dem Zusammenbruch des SED- Regimes, ist die Etablierung der SED-Fortsetzungspartei die Linke als viert stärkste Partei. Seit ihrer Vereinigung mit der WASG gelangen der Linken bislang alle ihre Vorhaben: sie zog erfolgreich in vier westdeutsche Landesparlamente ein. In Hessen wird sie demnächst im zweiten Anlauf die Ministerpräsidentin einer von ihr tolerierten Minderheitsregierung installieren. Mit ihrem Forderungskatalog hat sie klar gemacht, dass eine Tolerierung zum Nulltarif anders als in Sachsen-Anhalt 1994, nicht mehr zu haben ist. Die Regierung Ypsilanti, wenn sie denn zustande kommt, wird nicht mehr als eine Marionette von SED-Gnaden sein. Erinnern wir uns: Der letzte SED-Chef Gysi wurde unter Aller Augen durch...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  17.09.2008   22:37   Leserkommentare (im Wartemodus)

ZAPP reloaded. Das Defilee der alten Hüte

Jegliche Idee davon, was ein Medienmagazin der ARD sein könnte, ist den Machern von ZAPP (NDR Fernsehen) anscheinend endgültig abhanden gekommen. Gestern “entlarvten” sie zunächst, dass die angeblich werberelevante Zielgruppe der 18- bis 49jährigen eine teuflische Idee des RTL-Urgesteins Helmut Thoma war; ein Sujet, über das sich schon Azubis im Medienzirkus beim Gähnen die Kiefer ausgerenkt haben. Es folgte die These, das Spin-Doktoren, ebenfalls die reinsten Blofelds, alles auf der politischen und wirtschaftlichen Bühne under control haben. Zum Beleg ließ ZAPP ausgerechnet den an seiner Zigarre mümmelnden Aufschneider Tiedje und den Ex-BamS-Chef Spreng zu Wort kommen, die ihre Kampagnen für CSU-Stoiber und für den juristisch belangten Erben des Städteplanverlags Falk ausbreiteten. Stoiber wurde nicht Kanzler, Falk bekam vier Jahre Knast (noch nicht rechtskräftig) - wirklich hoch gefährliche Spindocs, diese Gestalten…

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  17.09.2008   21:53   Leserkommentare (im Wartemodus)

Macht Schwerter zu Haarbürsten

Also, dieses hier kann leider nicht unwidersprochen stehenbleiben. Ich war von Zohan, ehrlich gesagt, ziemlich enttäuscht.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  17.09.2008   21:29   Leserkommentare (im Wartemodus)

Gefälliger Kitsch?

Mag schon sein, aber spätestens die Art, wie das Zeug verkloppt wurde, war große Kunst!

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Bunte Welt 

  17.09.2008   18:34   Leserkommentare (im Wartemodus)

Desinformation bei den Tagesthemen

Die Tagesthemen haben Perthes’ Zitat einfach in einen falschen Zusammenhang gestellt. Gegenüber dem Perlentaucher hat Perthes klargestellt, dass er die Rede vom Genozid nicht Tiflis anlastet, sondern dem südossetischen Führer Eduard Kokojty: “Von der georgischen Seite ist so etwas überhaupt nicht ins Spiel gebracht worden.” Recherchen zeigen im übrigen sehr schnell, dass zuerst Putin (mehr hier bei der BBC) und Medwedew (mehr hier bei der NZZ) den Begriff des “Genozids” benutzt haben, um ihren Feldzug gegen Georgien zu rechtfertigen. Die Tagesthemen erwähnten dies mit keinem Wort. Die Redaktion der Tagesthemen war bis heute Nachmittag 16 Uhr nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. http://www.perlentaucher.de/artikel/4944.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  17.09.2008   17:48   Leserkommentare (im Wartemodus)

Scheiße vergolden. Der neue Run auf die Windkraft-Kohle

Eine regelrechte „Goldgräberstimmung“ hat kürzlich die „Niederelbe-Zeitung“ ausgemacht, welche das Elbe-Weser-Dreieck mit Nachrichten versorgt. Digger sind die Betreiber von Windkraft-Anlagen (vulgo: Storchenschredder), die Claims werden von lokalen Politikern vergeben. Die neuerliche Verspargelungswut wird von der Novelle des Gesetzes über Erneuerbare Energien angefacht, durch das die Subventionen von „sauberer Energie“ ab dem 1.1.2009 noch einmal erhöht werden…

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland