Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






Liebe Achse-Leser,

wenn die Achse des Guten weiter existieren soll, muss etwas geschehen!

Unser Autorenblog feiert sein zehnjähriges Bestehen. Als wir 2004 mit unserem „Internet-Tagebuch” (das Wort Blog kannten wir damals nicht) anfingen, haben wir es zwei Dutzend Freunden per E-Mail bekannt gemacht. Heute verzeichnet unser Server eine Million Besuche (unique visits) pro Monat. In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Unsere Besucher schrieben alleine in den letzten zwölf Monaten rund 20.000 Leser-Kommentare. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Mitte November haben bereits 1.255 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Wir bedanken uns bei unseren Lesern.

Doch wir sind noch nicht am Ziel. Wir brauchen weitere 3.745 Patenschaften, um die Achse dauerhaft weiterführen und verbessern zu können. Mobilisieren Sie Freunde und Bekannte!

Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus?

[Weiterlesen…]

  30.08.2008   15:00   Leserkommentare (im Wartemodus)

Anti-Moorburg-Aktivisten

Informationen von Bernhard Lücke
Am 10.9. muß die grüne Senatorin über den Genehmigungsantrag von Vattenfall entscheiden. Am 27.8. hat das Oberverwaltungsgericht Hamburg Vattenfall Recht gegeben: http://www.hh-heute.de/vattenfall-punktgewinn-aber-keine-entscheidung/:
“Vattenfall hatte im Vertrauen auf eine noch zu erteilende Genehmigung bereits vor Monaten mit dem Bau des Kohlekraftwerks begonnen. Im Juni hatte der Senat den Genehmigungstermin noch einmal um drei Monate verschoben, um waserrechtliche Bedenken zu klären. Insbesondere vertrat die Genehmigungsbehörde (Chefin: GRÜNE Anja Hajduk) die Ansicht, die geplante Ausgleichsmaßnahme in Form der Fischtreppe sei als Ausgleichsmaßnahme nicht ausreichend. Das sieht das Gericht aber offenbar anders. “…

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

Das kleine Öko-Quiz von Maxeiner & Miersch. Folge 6: Energiewende

Alles grün und gut? Eine Bilanz des ökologischen Denkens. Hier bestellen

  30.08.2008   14:55   Leserkommentare (im Wartemodus)

Der Neo-Nationalismus ist da

Die Russen überfallen Kaukasusvölker wie vor 100 Jahren, die Chinesen prahlen chauvinistisch wie zu Kaisers Zeiten, die Amerikaner denken so national als seien sie allein auf der Welt. Eben noch dachte man, dass im 21. Jahrhundert alle Kosmopoliten werden. Doch jetzt passiert das Gegenteil: Der Neo-Nationalismus ist da. Die Weltpolitik dieser Tage verhält sich wie im 19. Jahrhundert, es geht wieder um Stolz und Grenzen und Kanonenboote, der Zeitgeist steckt plötzlich in Landesfahnen als wäre das 20. Jahrhundert und seine Tragödien und seinem Aufbruch in die Globalisierung nicht gewesen…

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 

  30.08.2008   13:50   Leserkommentare (im Wartemodus)

Hedy allein in Larnaca

Unser Kollege Ulrich Sahm, der sich ebenso wie wir Sorgen um den Verbleib der “Menschrechtskämpferin” Hedy Epstein gemacht hat, die aus Übersee angereist kam, um die Blockade von Gaza zu durchbrechen, teilt uns aus Jerusalem mit, die Medien-Referentin der Free-Free-Gaza-Aktion habe ihn wissen lassen, Hedy Epstein sei gar nicht mit nach Gaza gekommen sondern auf Zypern geblieben. Was wir natürlich extrem bedauern, weil wir uns vorgestellt hatten, wie schön ein Zusammentreffen von Hedy Epstein mit Ismail Hanije, dem Ministerpräsidenten von Gaza-Stadt und Gaza-Land, verlaufen wäre. “Wie war es damals so in Auschwitz?” hätte der Ismail die Hedy gefragt. “Schlimm, ganz schlimm, aber nicht so schlimm heute in Gaza”, hätte Hedy geantwortet. Nun sitzt Hedy in einer Pension in Larnaca und kann sich nicht entscheiden, was sie machen soll....

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  30.08.2008   13:21   Leserkommentare (im Wartemodus)

Schnee von gestern

Das Thema Klimawandel steht offenbar vor dem politischen Abstieg in die Amateurliga. Oder hat irgend jemand bemerkt, dass gerade eine weitere UN-Klimakonferenz erfolglos zuende gegangen ist? Anstatt über das Klima, sprechen Minister, Politiker und politische Strategen dieser Tage nur noch von einem Thema: Energie, Energiesicherheit, Energiepreise und Energiekriege. Der Klimawandel ist der Schnee von gestern: The fight against global warming is in danger of being downgraded on more urgent fears over energy security, heightened by a Russian war with Georgia, and a global economic slowdown. Added to the mix—politicians are faced with a rising clamour of complaints from voters over record fuel bills, and racing gas and oil prices have sparked new interest in high-carbon coal as well as cleaner alternatives....[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Wissen 

  30.08.2008   12:55   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die Jugend von heute…

... lässt Jens Jessen, Chef des ZEIT-Feuilletons mit eigenwilliger Bürodekoration, erschaudern. Den Link setze ich nur der Vollständigkeit wegen, lesenswert ist sein Pamphlet über “Die Entmutigung einer Generation” nicht. Die Replik Harald Jähners hingegen sitzt! Ansonsten möge bitte niemand, der die Dreißig überschritten hat, sich zu jugendkulturellen Themen äußern - ausgenommen Tom Wolfe. Der kann das.
Off topic: Hier ist noch ein schöner Link.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  30.08.2008   12:24   Leserkommentare (im Wartemodus)

Bürokratieflucht

Ich habe keine Ahnung, welche Behördenentscheidung hier gemeint ist. Der Autor konnte aber wohl inzwischen wieder zurückkehren. (Danke GB!)

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  30.08.2008   11:09   Leserkommentare (im Wartemodus)

Pitzkes potenzierter Zynismus

Auch wenn ich momentan guten Grundes wegen nicht über SPON lästern sollte, empöre ich mich grade über folgende Anmerkung zu McCains “Running Mate” Sarah Palin:

“So ist sie nicht einfach nur gegen Abtreibung. Sondern gegen Abtreibung auch im Fall von Vergewaltigung oder Inzest. Oder - wie sich bei ihrem eigenen, im April geborenen Sohn Trig zeigte - bei einer schon im Embryonenstadium erkannten Behinderung des Kindes. Trig, so hatten Gentests bereits früh ergeben, leidet am Down-Syndrom. Palin brachte ihn trotzdem zur Welt - und hielt ihn gestern auf dem Arm.
Es war ein erster Vorgeschmack darauf, wie zynisch sich auch die Republikaner nächste Woche für die Wähler in Szene setzen werden.”

(Vorab: Ich bin absolut pro-choice, also für das Recht auf Abtreibung. Auch bei pränataler Diagnose einer Behinderung. Aber ich bin auch...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  30.08.2008   10:08   Leserkommentare (im Wartemodus)

Deutschland im Weißen Haus

In den Vereinigten Staaten konkurrieren bekanntlich zwei Großparteien um die politische Macht: die Republikaner und die Demokraten. Von Deutschland aus betrachtet, kommt noch eine dritte Kraft hinzu: die deutsche Öffentlichkeit. Es handelt sich dabei vor allem um die Meinungsmacher aus dem intellektuellen Mittelstand, die nicht mehr bedingungslos links aber dafür politisch korrekt sind, und immer noch im Bewusstsein junghegelianischer Attitüde die Meinungsbildung kultivieren.

Man hat das Fundamentalistische der Siebziger zwar abgelegt, an seine Stelle trat aber kein Pragmatismus sondern der Gestus des Guten. Der Marsch durch die Institutionen hat aus dem Kämpfer einen Schiedsrichter gemacht. Man ist nicht mehr Ehrenpalästinenser, sondern Berufseuropäer. Als Berufseuropäer aber weiß man nicht nur, was für Europa gut ist, man...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 

  30.08.2008   09:21   Leserkommentare (im Wartemodus)

Europa in der Bärenfalle: Russlands Drohung zeigt Wirkung

Russia uses its oil supplies as a diplomatic weapon regularly. It happened to the Czech Republic last month, Estonia last year and Latvia was cut off in both 2005 and 2006. These are hardly equal sparring partners for Russia and the spats went largely unnoticed in the West. Of more concern to countries in Europe has been Russia’s tactics with gas supplies, which were turned off in 2006 when Russia had a row with the West-leaning ex-Soviet republic, Ukraine. Yesterday’s move by the Russian’s to reassure the West over its reliability as an oil partner coincided with the EU, whose presidency is currently held by the French, saying it did not now foresee imposing sanctions against Russia over its interference in Georgia. Isn’t that 1-0 to Russia? Ich würde sagen, 2:0 - denn offenbar stehen weite Teile Georgiens vor der Einverleibung durch...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt