Auslese

»KLINKIGT DER WOCHE«

Portait-Zeichnungen von Stefan Klinkigt

Klinkigt der Woche

Tims Timeline

Tims Timeline

Cartoons von Jan Tomaschoff

Cartoon






  17.01.2009   16:28   Leserkommentare (im Wartemodus)

PSL erklärt die Welt

Wer Israel in die Pfanne hauen will, leitet seine Tirade prinzipiell ein mit der Feststellung, einige der besten Freunde seien Juden. Der große alte Senile der öffentlich-rechtlichen Welterklärung ist da präziser: “Ich will jetzt nicht den Advocatus Diaboli geben, aber…” die Hamas verteidigt er dann doch gerne. Großes Kino!

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  17.01.2009   15:35   Leserkommentare (im Wartemodus)

Dänischer Schulverweis

According to school administrators, law enforcement officials and social workers, the on-going conflict in Gaza has led to heightened tensions between Jews and Arabs - particularly Palestinians - here in Denmark.

And although few headmasters of schools have faced the situation, most of those at schools with a high percentage of children of Arab descent say they try to prevent Jewish parents from enrolling their children there.

On Monday, headmaster Olav Nielsen of Humlehave School in Odense publicly admitted he would refuse Jewish parents’ wish to place their child at his school.

The comments were made following an incident last week in which two Israeli citizen’s were shot and wounded at a city shopping centre. Police believe the incident was a reaction to the Gaza conflict.
Eben. Selber schuld.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  17.01.2009   15:09   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die übelsten Verdächtigsten schlagen wieder zu

Dass das europäische Judentum Opfer eines von Deutschland verübten mörderischen Unrechts wurde - gibt dies nun dem jüdischen Staat das Recht, Anderen Unrecht zu tun? Glauben deutsche Politiker wirklich, es sei eine Wiedergutmachung der Ermordung unserer jüdischen Verwandtschaft, dass nun Israel haltlos und bindungslos alles machen darf, was ihm einfällt? http://www.radio-utopie.de/2009/01/17/Deutsche-Juden-und-Juedinnen-sagen-NEIN-zum-Morden-der-israelischen-Armee

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  17.01.2009   14:31   Leserkommentare (im Wartemodus)

Siebzehnter Januar 1989/2009

Der Blick der Briten auf die Ereignisse in der DDR und in Osteuropa wird immer kritischer. Der „Independent“ betont in einem Leitartikel, dass die offenen deutsche Frage rein akademisch sei. In der Realität bestünden zwei deutschen Staaten. dies würde auch so bleiben, wenn der Status quo in Europa nicht gefährdet werden soll. Die Briten waren nicht die Einzigen, die eine Zweistaatlichkeit Deutschlands am liebsten für die Ewigkeit zementiert hätten. Glücklicherweise ist Geschichte ein lebendiger Prozess und nicht auf Dauer manipulierbar.
Das „Neue Deutschland „ berichtet von einer Begegnung, bei der es auch um den Erhalt des Status quo ging. Erich Honecker traf sich mit Horst Schmidt zum Meinungsaustausch über die Zusammenarbeit der DDR mit Berlin (West) Den Mimen flicht die Nachwelt keine Kränze, wusste Goethe im...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

Anzeige

  17.01.2009   13:31   Leserkommentare (im Wartemodus)

Halloween in Ramallah

The International Solidarity Movement (ISM) lädt zu einer Kostümparty ein:

For Immediate Release:
17 January 2009, Ramallah

As a gesture of solidarity with Gaza, a demonstration will be held near Al Manara in Ramallah at 18.00 on 17 January 2009. Organized by Bi’lin’s Popular Committee Against the Apartheid Wall and Settlements, this protest is part of the ongoing demonstrations in the West Bank held in solidarity with the people of Gaza. Demonstrators plan to come in outfits symbolic of the clothing worn by victims of the Nazi holocaust.
Wearing clothing similar to prisoners in Nazi camps, protesters will trade the Star of David badge for a Gaza Strip badge.
“The outfits and insignia are a visual remembrance to the parallel conditions of the Jewish holocaust and the Gazan holocaust. Indiscriminate killing of members belonging to an...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  17.01.2009   13:07   Leserkommentare (im Wartemodus)

SPD Energiepolitik im Eimer: Gegen Atom und Labour Party

Die britische Labour-Regierung will neue Atomkraftwerke bauen. Die SPD will lieber eine grüne Minderheitspartei bleiben: Der Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine verschärft die energiepolitische Debatte in NRW. Mit der Begründung, die Energieversorgung sicherstellen zu wollen, planen die zwei größten deutschen Energiekonzerne RWE und Eon - beide in NRW ansässig -, Atomkraftwerke in Großbritannien bauen. Die SPD, die den rot-grünen Atomausstieg mitbewirkte, fühlt sich provoziert.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft  Bunte Welt 

  17.01.2009   10:24   Leserkommentare (im Wartemodus)

Dirk Bach und Chesley Sullenberger

Die gelungene Notwasserung im Hudson River, eine Meisterleistung des Piloten Chesley Sullenberger, sowie die erfolgreiche Evakuierung der Passagiere aus dem Flugzeug durch die Crew, und die Bergung der Betroffenen mit Hilfe der Boote der Küstenwache und der Fährschiffe, signalisieren uns überdeutlich die Rückkehr der von der Erlebnisgesellschaft voreilig verabschiedeten Realität.

Hier konnte durch Leistung, Ethos und Erfahrung eine Katastrophe vermieden werden. Wie das möglich war? Sullenberger, der Pilot, ist 57 Jahre alt, er hat 40 Jahre Flugerfahrung, nicht zuletzt als Kampfpilot. Die drei Flugbegleiter sind „Veteranen“ der Fluggesellschaft US-Airways.

Fazit: Erfahrung zählt! Das sei en passant auch unseren Unternehmen gesagt, deren Anstellungspolitik immer häufiger im Zeichen des Jugendkults und der Selbstdarstellung...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Kultur 

  17.01.2009   08:56   Leserkommentare (im Wartemodus)

Rund um Gaza 15

Alle balla außer Avi:
Wir sind so eine Art israelische Kennedys, nur ohne Geld. Meine Eltern waren Bohemiens, die viel kifften… Israels Jugend ist zu Tode gelangweilt und frustriert. Die meisten nehmen harte Drogen, und ihr soziales Leben spielt sich im Internet ab. Alles ist schnell und billig. Ich versuche auf meinen Konzerten wenigstens ein bisschen Wärme zu verbreiten. http://www.tagesspiegel.de/kultur/Aviv-Geffen-Israel-Gaza;art772,2707816

Deutscher Frieden:
Dank der Initiative des Deutschen Friedensrates dürfen nun höchstricherlich erlaubte Symbole der Hamas, einer Organisation, die auf der EU-Terrorliste steht (anders als die Hizbollah), auf einer Gaza-Demonstration in Berlin gezeigt werden. http://www.wadinet.de/blog/?p=1412
http://www.tagesspiegel.de/berlin/Demonstration-Nahost-Hamas;art270,2707635

High moral in Gaza:...[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  17.01.2009   08:09   Leserkommentare (im Wartemodus)

Gudrun Eussner: Heil Hamas!

Dass die Hamas “demokratisch” gewählt wurde, das weiss und betont inzwischen jeder Schmock, der weder lesen noch rechnen kann, aber eine Meinung hat, die er nicht für sich behalten mag.  “Der überwältigende Erfolg von „Hamas” am 25. Januar wird in die Annalen der israelisch-palästinensischen Beziehungen eingehen. Selbst die pessimistischsten Prognosen der Meinungsforscher haben einen derartigen Triumph der Islamischen Widerstandsbewegung nicht erwartet”, jubelten die Nahostexperten und Hamas-Fans Reiner & Judith Bernstein im Doppelpack (http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/regionen/Palaestina/wahl-bernstein.html), wobei sie zu erwähnen vergaßen, wieviele Palästsinenser zur Wahl gegangen wren, wie hoch der prozentuale Anteil der Hamas-Stimmen war und dass die Hamas nicht als Hamas sondern als eine Mogelpackung (“Wechsel und...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen