Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






Liebe Achse-Leser,

wenn die Achse des Guten weiter existieren soll, muss etwas geschehen!

Unser Autorenblog feiert sein zehnjähriges Bestehen. Als wir 2004 mit unserem „Internet-Tagebuch” (das Wort Blog kannten wir damals nicht) anfingen, haben wir es zwei Dutzend Freunden per E-Mail bekannt gemacht. Heute verzeichnet unser Server eine Million Besuche (unique visits) pro Monat. In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Unsere Besucher schrieben alleine in den letzten zwölf Monaten rund 20.000 Leser-Kommentare. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Mitte Oktober haben bereits 1.000 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Wir bedanken uns bei unseren Lesern.

Doch wir sind noch nicht am Ziel. Wir brauchen weitere 4.000 Patenschaften, um die Achse dauerhaft weiterführen und verbessern zu können. Mobilisieren Sie Freunde und Bekannte!

Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus?

[Weiterlesen…]

  15.08.2008   15:48   Leserkommentare (im Wartemodus)

Ist der Ruf erst ruiniert ....

A top Russian general said Friday that Poland’s agreement to accept a U.S. missile defense battery exposes ex-communist nation to attack, possibly by nuclear weapons, the Interfax news agency reported. The statement by Gen. Anatoly Nogovitsyn is the strongest threat that Russia has issued against the plans to put missile defense elements in former Soviet satellite nations. Poland and the United States on Thursday signed a deal for Poland to accept a missile interceptor base as part of a system the United States says is aimed at blocking attacks by rogue nations. Moscow, however, feels it is aimed at Russia’s missile force. “Poland, by deploying (the system) is exposing itself to a strike — 100 percent,” Nogovitsyn, the deputy chief of staff, was quoted as saying. He added, in clear reference to the agreement, that Russia’s military...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  15.08.2008   13:22   Leserkommentare (im Wartemodus)

Ehrendoktor mit kleinen Fehlern

Iranischer Minister fälscht Ehrendoktorwürde

Der neue iranische Innenminister Ali Kordan hat für Wirbel in der Islamischen Republik gesorgt. Grund hierfür ist, dass er sich mit akademischen Würden schmückt, die ihm nicht zustehen. So behauptet er, von der Universität Oxford den Titel eines Ehrendoktors der Rechte verliehen bekommen zu haben. Um seinen Schwindel zu untermauern, hat Kordan eine Kopie der vermeintlichen Urkunde aus dem Jahr 2000 in Umlauf gebracht. Das angeblich von der britischen Eliteuniversität ausgestellte Dokument ist nun derart stark mit orthographischen und grammatikalischen Fehlern gespickt, dass mit ihm der letzte Rest an Glaubwürdigkeit dahingeschwunden ist.

Oxford teilte dann auch am Mittwoch in einer offiziellen Erklärung mit, dass es Kordan niemals die Ehrendoktorwürde verliehen habe. Von den drei...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Das kleine Öko-Quiz von Maxeiner & Miersch. Folge 3: Eisbären

Alles grün und gut? Eine Bilanz des ökologischen Denkens. Hier bestellen

  15.08.2008   12:59   Leserkommentare (im Wartemodus)

Deutschlandfunk: Zweifel an der Zuverlässigkeit von Wikipedia

An erster Stelle wird an Wikipedia immer wieder kritisiert, dass die Inhalte zu oberflächlich, einseitig oder überhaupt nicht oder falsch dargestellt werden. Die Kritiker verweisen auf die Klima-Debatte, die Frage nach den Ursachen der globalen Erwärmung - ob sie von Menschen gemacht ist oder nur einen natürlichen Klima-Wandel darstellt. “In der Frage des Klimawandels erleben wir, dass eben so ein Forum wie Wikipedia durchaus in die Hände von Aktivisten fallen kann, die eben eine ganz bestimmte Position durchpauken wollen. Damit bedrohen sie natürlich auch dieses Bild des demokratischen und offenen Forums”, sagt Dr. Benny Peiser.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Wissen 

  15.08.2008   12:46   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die neue Landkarte der FR: Georgien hat Russland ‘völlig kopflos zuerst attackiert’

Doch tatsächlich sind Gut und Böse in dem blutigen Konflikt nicht so einfach zu trennen: Sicherlich hat Russland mit unangemessener Brutalität zugeschlagen. Aber Georgien muss sich vorhalten lassen, den übermächtigen Nachbarn völlig kopflos zuerst attackiert zu haben.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  15.08.2008   12:09   Leserkommentare (im Wartemodus)

Mit dem Zweiten beim Rufmord in der ersten Reihe

Gestern Abend im Heute-Journal. Moderator Steffen Seibert kündigt den Beitrag an „Gut trainiert oder doch gedopt? Einige Siege werfen Fragen auf“. Seine raunende Anmoderation lässt schon nichts Gutes erwarten. Über Siege des „Wundermanns“ Michael Phelps oder der australischen Frauen-Schwimmstafel könnten „wir Zuschauer uns nicht mehr so naiv freuen“, so Seibert. Denn, „dass noch keiner überführt wurde“, heiße nicht, „dass in diesen gewaltigen Körpern nicht doch ein paar unerlaubte Dinge vorgehen“. Man könne nur „ahnen“ sagt Seibert und es folgt dann ein Beitrag, der Fakten durch ahnen ersetzt, gewissermaßen öffentlich-rechtlicher Borderline-Journalismus. Im Filmbeitrag werden neue Doping-Methoden direkt in Zusammenhang mit Schwimmstar Michael Phelps, der 41-jährigen US-Schwimmerin Dara Torres, sowie...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  15.08.2008   12:01   Leserkommentare (im Wartemodus)

Nicht der Islam und der Extremismus bedrohen die Gesellschaft, es sind die westlichen Werte!

Es ist ja kein Geheimnis (und soll bitte nicht als islamophobe Äußerung verstanden werden), dass unsere moslemischen Brüder und Schwestern ein - sagen wir es höflich: ambivalentes - Verhältnis zum Humor haben. Etwa so wie Vegetarier zu einem Schweinebraten, Fernfahrer zu kalorienarmer Schonkost und delirierende Rentner zur Rechtschreibung. Deswegen hat der Zentralrat der Muslime jetzt einen “Muslim Comedy Contest” ausgeschrieben. “Jeder Muslim wird aufgefordert, sein humoristisches Talent zu beweisen - durch Lieder, Witze oder Kabarett. Denn Gott will Humor”, sagt der Generalsekretär des Zentralrates, Aiman Mazyek, und geht mit gutem Beispiel voran: http://www.welt.de/kultur/arti2297240/Darf_man_mit_Mohammed_Witze_reissen.html

Das ist für den Anfang schon nicht schlecht aber doch noch recht lau verglichen mit einem Humor-Beitrag...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  15.08.2008   11:31   Leserkommentare (im Wartemodus)

Garry Kasparov: How the West Fueled Putin’s Sense of Impunity

Russia’s invasion of Georgia reminded me of a conversation I had three years ago in Moscow with a high-ranking European Union official. Russia was much freer then, but President Vladimir Putin’s onslaught against democratic rights was already underway. “What would it take,” I asked, “for Europe to stop treating Putin like a democrat? If all opposition parties are banned? Or what if they started shooting people in the street?” The official shrugged and replied that even in such cases, there would be little the EU could do. He added: “Staying engaged will always be the best hope for the people of both Europe and Russia.” The citizens of Georgia would likely disagree. Russia’s invasion was the direct result of nearly a decade of Western helplessness and delusion. Inexperienced and cautious in the international arena at the start of his...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  15.08.2008   11:03   Leserkommentare (im Wartemodus)

Anne Applebaum: Why is Vladimir Putin so scared of Georgia?

In that sense, the war between Georgia and Russia really is ideological, and not merely national in origin. Of course Russia retains “great power” instincts, and of course some of the disdain the Russian media shows for Saakashvili represents nothing more than a large country’s dislike of defiance from a small one. But the Russian leadership’s dislike of Georgia also reflects hatred - and fear - of the kind of democracy that Georgians have chosen. Georgia’s “Rose Revolution”, like Ukraine’s “Orange Revolution”, is precisely the kind of popular uprising that the Russian elite fears most deeply. Putin’s paranoia about Georgia is - unlikely though it may sound - at base a paranoia about Russia itself. What this means, of course, is that any Western support for the Georgian cause will only increase Russian paranoia. And yet, at another...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  15.08.2008   10:57   Leserkommentare (im Wartemodus)

Gerard Baker:Europe wins a gold medal for defeatism

Punitive measures will hurt us too, of course: Russia could cause trouble over Iran and holds an alarmingly large quantity of US official debt. It could play havoc with the West’s energy supplies. The Europeans don’t much like the idea of any of this. So this week they demonstrated the same sort of resolve that they showed in the Balkans in the early 1990s, when they stood by as genocide unfolded on their own continent. Nicolas Sarkozy, the French President, in his capacity as head pro tempore of the EU, came back from a trip to Moscow and Tbilisi, waving a piece of paper and acclaiming peace in our time. But the one-sided ceasefire that he negotiated was more or less dictated to him by Mr Putin. It not only left the Russian military in place in the disputed enclaves. It allowed them free rein to continue operations inside the rest of...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt