Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






Liebe Achse-Leser,

wenn die Achse des Guten weiter existieren soll, muss etwas geschehen!

Unser Autorenblog feiert sein zehnjähriges Bestehen. Als wir 2004 mit unserem „Internet-Tagebuch” (das Wort Blog kannten wir damals nicht) anfingen, haben wir es zwei Dutzend Freunden per E-Mail bekannt gemacht. Heute verzeichnet unser Server eine Million Besuche (unique visits) pro Monat. In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Unsere Besucher schrieben alleine in den letzten zwölf Monaten rund 20.000 Leser-Kommentare. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Mitte Oktober haben bereits 1.000 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Wir bedanken uns bei unseren Lesern.

Doch wir sind noch nicht am Ziel. Wir brauchen weitere 4.000 Patenschaften, um die Achse dauerhaft weiterführen und verbessern zu können. Mobilisieren Sie Freunde und Bekannte!

Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus?

[Weiterlesen…]

  01.02.2009   00:22   Leserkommentare (im Wartemodus)

Selbstmordattentate inbegriffen

Stellungnahme der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE.

Für das Ende der israelischen Aggression
und einen gerechten Frieden im Nahen Osten

Im Gaza-Streifen herrschen Tod, Qual und Angst. Die durch nichts zu
rechtfertigende Aggression der israelischen Armee, die Blockade-Haltung der
USA im UN-Sicherheitsrat, die die israelischen Kriegshandlungen tolerierende
EU und auch die faktische Gleichgültigkeit der Herrschenden in den meisten
arabischen Staaten zeichnen verantwortlich für das unvorstellbare Grauen.

Was immer man von der seinerzeit faktisch von den israelischen
Besatzungsbehörden im Kampf gegen die PLO geförderten Hamas hält, wie immer
man demzufolge ihre praktische Politik bewertet, Selbstmordattentate und den
Raketenbeschuss Südisraels inbegriffen: Nichts rechtfertigte und
rechtfertigt die grausame Blockade...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  31.01.2009   23:55   Leserkommentare (im Wartemodus)

Erinnerung

“Schlachtfeld Gazastreifen - Hintergründe zum Krieg zwischen Israel und der Hamas” heißt der Vortrag, den ich auf Einladung der DIG Trier halten darf, und zwar am Sonntag, den 01.02.2009 um 17:00 Uhr im Vortragssaal der Evangelischen Stadtmission (Kaiserstr. 26a, 54290 Trier). Der Eintritt ist frei. Achsen-Leser sind natürlich bevorzugt willkommen.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Hausnachrichten 

Das kleine Öko-Quiz von Maxeiner & Miersch. Folge 3: Eisbären

Alles grün und gut? Eine Bilanz des ökologischen Denkens. Hier bestellen

  31.01.2009   23:00   Leserkommentare (im Wartemodus)

Das Schweigen der Experten

Epidemien sind schrecklich, werden aber von Biologen und Immunologen geschätzt, denn sie liefern Erkenntnisse, die bei keinem Laborversuch gewonnen werden können. Nun haben wir eben einen Ausbruch des Antisemitismus erlebt, wie es ihn nicht mehr gegeben hat, seit die SA und die SS für verboten erklärt wurden. Und so wie die Endlösung der Judenfrage nicht nur ein deutsches sondern ein europäisches Projekt war, so kennt auch der aktuelle Antisemitismus keine Grenzen. Während in Deutschland “Zionisten sind Faschisten!” und “Juden raus aus Palästina!” gerufen wurde, war in Holland der Ruf “Juden ins Gas!” zu hören. Nun ja, ewig diskriminierte Bürger mit und ohne Migrationshintergrund können schon mal auf ausgefallene Ideen kommen.

Noch erstaunlicher war freilich das Schweigen der Experten, die nicht mal einen Leserbrief...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  31.01.2009   22:03   Leserkommentare (im Wartemodus)

Deutsche Deindustrialisierung schreitet voran

Deutschland hat sein gesamtes Know-how für den Bau von Atomkraftwerken an Frankreich verloren. Milliardengeschäfte wickeln die Franzosen künftig ohne Siemens ab. Doch die Bundeskanzlerin scheint den Verlust der industriellen deutschen Kernkompetenz noch nicht einmal wahrgenommen zu haben.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen  Wirtschaft 

  31.01.2009   21:45   Leserkommentare (im Wartemodus)

Einunddreißigster Januar 1989/2009

In der Tschechoslowakei sitzt Vaclav Havel wieder mal im Gefängnis. Der Schweizer Schriftstellerverband fordert seine sofortige Freilassung. In Westberlin bemüht sich Jürgen Fuchs, der 1976 nach über acht Monaten Stasihaft in den Westen abgeschoben wurde, unter den westdeutschen Schriftstellern Solidarität mit Havel einzufordern. Auch die Oppositionsgruppen der DDR protestieren. Bei Veranstaltungen in den Kirchen liegen Unterschriftenlisten für Protestresolutionen aus, die der Botschaft übergeben werden. Vaclav Havel ist längst der Leitstern der osteuropäischen Opposition, neben Walensa in Polen und Sacharow in der Sowjetunion. Vorbei die Zeiten, da Inhaftierungen von Bürgerrechtlern nur auf heimlichen oder verhaltenen Protest stoßen. Während es in den Kirchen und Wohnungen gärt, geht das realsozialistische Leben scheinbar...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  31.01.2009   17:25   Leserkommentare (im Wartemodus)

Thomas von der Osten-Sacken: Wieder ein Übersetzungsfehler?

Iran’s government spokesman on Tuesday branded the Holocaust a “big lie” created to place the Islamic republic’s arch-foe Israel in the Middle East, the state IRNA news agency reported. “The Holocaust is a concept coming from a big lie in order to settle a rootless regime in the heart of the Islamic world,” Gholam Hossein Elham told a conference on Gaza in central Iran’s religious city of Qom. http://www.wadinet.de/blog/?p=1436

Siehe auch: Iran Spokesman Calls Holocaust a ‘Big Lie’
http://www.foxnews.com/story/0,2933,484128,00.html

Und hier die Richtigstellung der deutschen Mullah-Querfront
http://www.arbeiterfotografie.com/iran/index-iran-0034.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  31.01.2009   17:14   Leserkommentare (im Wartemodus)

Wahied Wahdat-Hagh: Alles oder nichts

Iran fordert „bedingungslose direkte Gespräche“ mit den USA, will aber weder die Existenz Israels anerkennen noch auf seine Unterstützung der Terrorbewegungen der Hamas und der Hisbollah verzichten und schon gar nicht auf sein Uran-Anreicherungsprogramm. http://debatte.welt.de/kolumnen/73/iran+aktuell/110049/irans+praesident+warnt+vor+taktischer+politik+der+usa

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  31.01.2009   17:02   Leserkommentare (im Wartemodus)

Daniel Katz: EU verlangt Frieden ... zwischen Palästinensern

Laut SpOn haben die 27 Außenminister der EU in einem dringlichen Appell zur Versöhnung der rivalisierenden palästinensischen Organisationen aufgerufen. Der Apell kann jedoch selbst dann nicht fruchten, wenn die EU Milliarden Euros in den palästinensischen Sand gießen würde. Helfen kann nur die Abschaffung der Erziehung zum islamischen Totalitarismus und Terrorismus zu Gunsten der Erziehung zu Demokratie, Pluralismus und gegenseitigem Respekt. So ähnlich wie Deutschland, Italien und Japan nach dem 2. Weltkrieg zu friedlichen Demokratien wurden. Doch diesen scheinbar langen, aber tatsächlich kürzesten und wahrscheinlich sogar einzigen Weg zum dauerhaften Frieden sieht die EU nicht.

Fatah und Hamas sind zwei konkurrierende palästinensische Terrororganisationen, die zusammen praktisch alle „Abgeordnete“ im funktionsunfähigen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  31.01.2009   16:06   Leserkommentare (im Wartemodus)

Lord Ahmed is not amused

Wie die Briten jemals in der Lage waren, über ein Weltreich zu herrschen, kann man sich rückblickend nicht vorstellen. Die Nachkommen von Admiral Nelson sind enteierte Appeaser, die ihre Stummelschwänzchen nur noch dazu benutzen, beim Cricket die Balance nicht zu verlieren. Hier der neueste Beweis: Lord Ahmed, der erste Moslem im House of Lords, hat eine private Vorführung des Films “Fitna” von Geert Wilders für Angehörige des Oberhauses verhindert - indem er damit drohte, 10.000 Muslime zu mobilisieren. http://archbishop-cranmer.blogspot.com/2009/01/lord-ahmed-threatens-parliament-into.html

Siehe auch:
http://www.newenglishreview.org/blog_display.cfm/blog_id/19244
http://www.telegraph.co.uk/news/newstopics/politics/labour/3539830/Lord-Ahmed-admits-sending-text-message-while-driving-just-before-fatal-crash.html...[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland