Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






  29.12.2008   18:17   Leserkommentare (im Wartemodus)

Samuel Huntington ist tot…

... also können wir in Ruhe seinen berühmtesten Aufsatz nochmal lesen. Großartig geschrieben ist er ja, echte amerikanische Gelehrtenprosa.
Es gibt vieles in diesem Text, dem ich widersprechen würde (etwa die völlig besoffene Behauptung, Israel sei “vom Westen gegründet” worden), aber nota bene: Huntington denkt darüber nach, wie man einen Zusammenprall der Kulturen vermeiden, ihn wenigstens abmildern könnte. Ein Aufforderung zum Kollektivhass ist das jedenfalls nicht.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  29.12.2008   17:26   Leserkommentare (im Wartemodus)

Bravo, Frau Merkel!

Das sind doch eindeutige Feststellungen der Kanzlerin. Katholische “Friedensfreunde” hingegen klagen: “Während Luftangriffe der Besatzungsmacht als Recht auf Selbstverteidigung eingestuft werden, wird die Gewalt der um Freiheit ringenden Palästinenser verurteilt.” (Siehe hier.) Die auch von der EU als terroristisch eingestufte Hamas ist also eine “um Freiheit ringende” Organisation!  Auch der Vatikan ruft einseitig Israel zur “Unterbrechung dieser Gewalt” auf. 
In der Not erkennt man seine Freunde.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  29.12.2008   16:07   Leserkommentare (im Wartemodus)

WSJ: Israel’s Gaza Defense

Israel’s air assault on Gaza in response to Hamas rocket attacks is inspiring familiar international denunciations. But the best commentary we’ve heard might be this one: “If somebody was sending rockets into my house where my two daughters sleep at night, I would do everything to stop that, and would expect Israel to do the same thing.” Barack Obama said those words in July while visiting Israel as a Presidential candidate.  Now as President-elect, Mr. Obama is maintaining an appropriate silence while deferring to the Bush Administration before his Inauguration. But his July remarks capture the essence of Israel’s right to self-defense. Moreover, the more successful Israel is this week in damaging Hamas as a terrorist force, the better chance Mr. Obama will have to make progress in facilitating a genuine Mideast peace....[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  29.12.2008   15:49   Leserkommentare (im Wartemodus)

Grüße aus der Blase

Während 60 Kilometer südlich die ZHL endlich mit der Hamas aufräumt, geht das Leben in Tel Aviv weiter. Auch das ist eine Leistung dieses unglaublichen Landes.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  29.12.2008   13:03   Leserkommentare (im Wartemodus)

Warum auch die Palästinenser einen israelischen Erfolg in Gaza brauchen

Gelingt es Israel nicht, die Hamas in Gaza zu zerschlagen und ein Regime dort zu hinterlassen, das wenigstens de facto Israels Existenzrecht anerkennt, wird es keine Zweistaatenlösung geben, argumentieren Michael B. Oren und Yossi Klein Halevi im Wall Street Journal. Darum sei ein Erfolg der israelischen Operation letztlich auch im Interesse der Palästinenser - jener Palästinenser jedenfalls, füge ich hinzu, die tatsächlich eine Zweistaatenlösung wollen.
Leider gibt es immer noch viel zu viele Araber, die mit vollem Bewusstsein jenen Radikalen ihre Stimme geben, die bereit sind, die jetzige Generation und ihrer Kinder zu opfern, um eine Endlösung der Judenfrage in Palästina herbeizuführen. Wer Hamas gewählt hat, hat ebenso Mitschuld an den zivilen Opfern unter den Palästinensern wie die deutschen Nazi-Wähler an den Opfern...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  29.12.2008   04:34   Leserkommentare (im Wartemodus)

Bravo Israel! (II)

Bei Euch in Deutschland scheint´s ja hoch herzugehen mit hochmoralischer Entrüstung über die Juden, die nach jahrelangem Die-andere-Wange-hinhalten jetzt endlich zurückschlagen. Gut, dass ich ausgewandert bin und hier auf der anderen seite des großen Teichs den Rotz nicht mehr live mitbekomme.
Meine einzigen beiden Kommentare sind:
1. der vielleicht schönste und hellsichtigste Satz aus Eric Hoffers Essay—“Jeder erwartet, dass die Juden die einzigen echten Christen in der Welt sind”
2. und in diesem Zusammenhang dieses Musikvideo hier. They ain´t makin´Jews like Jesus anymore. Tja, Hamas, Pech gehabt!

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  29.12.2008   01:03   Leserkommentare (im Wartemodus)

Keine andere Option

Mein Leitartikel zur israelischen Gaza-Offensive dürfte sich ein wenig vom allgemeinen Tenor abheben: Dass der seit Monaten absehbare Krieg zwischen Israel und der Hamas offen ausgebrochen ist, ist politischem Versagen geschuldet. Man kann es nicht nur Jerusalem anlasten. Wozu gibt es ein Nahost-Quartett, die UN, die arabische Liga und all die anderen Organisationen, die die Lösung des Nahostkonflikts ständig zur höchsten Priorität erklären? In Wahrheit fällt ihnen, wenn es drauf ankommt, nichts ein, außer eine Seite zum Einlenken zu überreden. Und diese Seite ist Israel, weil von den Palästinensern seit Oslo 1992 keinerlei Konzessionen überliefert sind - es sei denn, man bezeichnet den Verzicht auf das In-die-Luft-Sprengen von Bussen als Konzession. ...

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  29.12.2008   00:48   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die Hamas kämpft um ihre Ehre.  Die ARD und pax christi kämpfen mit.

Übler noch als die Hamas sind die Beiträge der Banausen, die aus ihren vollklimatisierten Studios heraus das Geschehen vor der Tür kommentieren. Ein besonders schönes Beispiel ist der ARD-Mann, der täglich vom Windbeutel zum Kraftwerk mutiert:

Der Zorn der Israelis und ihrer Regierung ist verständlich. Die jüngste Raketen-Offensive der Hamas und der mit ihr verbrüderten Gruppierungen war eine sinnlose und aussichtslose Provokation, ein hilfloser Kampf um die Ehre.
http://www.tagesschau.de/kommentar/kommentargaza100.html
http://www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio31266.html

Ebenso schön wie sachkundig ist auch die Stellungnahme von pax christi, die auch nach drei Jahren noch nicht mitbekommen hat, dass Israel den Gaza-Streifen geräumt hat:

pax christi unterstützt die Forderungen der israelischen Friedensbewegung wie New...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  28.12.2008   23:46   Leserkommentare (im Wartemodus)

Gunnar Heinsohn: Danke, lieber BND!

Niemand muss die Perspektive der Völkermordforscher einnehmen. Aber für unsere kleine Berufsgruppe war Saddam Hussein selbst das gefährlichste Massenvernichtungsinstrument des Irak. Dass er bei seiner Festnahme im Jahre 2003 “nur” Chemiewaffen besaß, aber bei den Atomwaffen geblufft hatte, vernahmen wir mit Erleichterung und nicht mit der Häme, die hierzulande von den Stammtischen über die Medien bis hin zur politischen Führung gepflegt wird. Denn schon mit seinen einfachen Mitteln konnte der Diktator zwischen 1969 und 2003 mehr als drei Millionen in die Flucht treiben und über 1,3 Millionen töten - 500 000 davon Iraner im Krieg von 1980 bis 1988. http://www.welt.de/welt_print/article2935203/Die-Verdienste-der-BND-Spaeher.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland