Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






Liebe Achse-Leser,

wenn die Achse des Guten weiter existieren soll, muss etwas geschehen!

Unser Autorenblog feiert sein zehnjähriges Bestehen. Als wir 2004 mit unserem „Internet-Tagebuch” (das Wort Blog kannten wir damals nicht) anfingen, haben wir es zwei Dutzend Freunden per E-Mail bekannt gemacht. Heute verzeichnet unser Server eine Million Besuche (unique visits) pro Monat. In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Unsere Besucher schrieben alleine in den letzten zwölf Monaten rund 20.000 Leser-Kommentare. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Mitte Oktober haben bereits 1.000 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Wir bedanken uns bei unseren Lesern.

Doch wir sind noch nicht am Ziel. Wir brauchen weitere 4.000 Patenschaften, um die Achse dauerhaft weiterführen und verbessern zu können. Mobilisieren Sie Freunde und Bekannte!

Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus?

[Weiterlesen…]

  17.02.2009   01:18   Leserkommentare (im Wartemodus)

Eine Suchmeldung in eigener Sache

Hat jemand eine NIKON P 50, neu oder wenig benutzt, abzugeben? Bitte melden! Es eilt!

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Hausnachrichten 

  17.02.2009   01:10   Leserkommentare (im Wartemodus)

Mit dem Teufel gegen den Beelzebub

Die Einführung der Scharia im Nordwesten Pakistans soll den Einfluss der Taliban zurückdrängen. Das ist eine prima Idee. Als Nächstes wird das Medellin-Kartell mit der Bekämpfung des Drogenhandels beauftragt, die sizilianische Mafia übernimmt das Anti-Korruptions-Referat in Palermo, Analphabeten führen die Rechtschreibreform durch und Antisemiten engagieren sich gegen Judeophobie (http://www.onlineberatung-therapie.de/stoerung/angst/phobien/judeophobie.html). Nun ja, das Letzte gibt es tatsächlich. http://www.stern.de/politik/ausland/:Islamisches-Rechtssystem—Nordwesten-Pakistans-Scharia/654912.html?eid=0

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Das kleine Öko-Quiz von Maxeiner & Miersch. Folge 3: Eisbären

Alles grün und gut? Eine Bilanz des ökologischen Denkens. Hier bestellen

  17.02.2009   00:54   Leserkommentare (im Wartemodus)

Katz und Maus

Der von Benedikt XVI in-kommunizierte Bischof Richard Williamson glaubt, dass Gott die Erde in eschs Tagen erschuff, dass die Menschen von Adam und Eva abstammen, er glaubt an die unbefleckte Empfängnis und an die Jungfrauengeburt, Mariä Himmelfahrt und die Auferstehung Jesu - nur dass es den Holocaust gegeben hat, das mag er nicht glauben. Nach seiner Regensburger Rede hat sich der Papst nach drei Tagen bei den Moslems entschuldigt, jetzt läßt er sich erheblich mehr Zeit, mit Williamson abzurechnen. Was vermutlich damit zusammenhängt, dass auch die blödesten Juden noch nicht auf die Idee gekommen sind, Papstpuppen zu verbrennen. Jetzt hat auch Kardinal Lehmann die Faxen satt:

Der Mainzer Kardinal Karl Lehmann dringt auf eine schnelle Klärung des Verhältnisses zwischen katholischer Kirche und der ultrakonservativen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  16.02.2009   23:53   Leserkommentare (im Wartemodus)

Sechzehnter Februar 1989/2009

Eine vierköpfige Potsdamer Familie durchbricht mit ihrem PKW die Sperre vor dem Parkplatz der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in Ostberlin. Dabei fährt sie einen Volkspolizisten um .Die vier wollen mit dieser verzweifelten Aktion der DDR entkommen. Seit die ersten DDR-Bürger in die Ständige Vertretung geflüchtet waren und sie nach Zusicherung einer schnellen Ausreise nach zehn Tagen verließen, gleicht die Ständige Vertretung mehr denn je einer Festung. Die Potsdamer haben bewiesen, dass solche Maßnahmen längst nicht mehr ausreichen, um Ausreisewillige abzuschrecken. Mit jedem Tag wächst die Zahl der Antragsteller auf Ausreise. Die „Ausreiser“ sind längst keine isolierte Minderheit mehr, sondern Repräsentanten einer weit verbreiteten Stimmung.
Das „Neue Deutschland“ berichtet unverdrossen von den...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  16.02.2009   19:54   Leserkommentare (im Wartemodus)

Amnesty: Politische Mordwelle in Gaza

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International erhebt schwere Vorwürfe gegen die Terrororganisation Hamas. Diese habe im Windschatten der israelischen Militäroperation eine groß angelegte Mord-, Folter-, und Drohkampagne gegen politische Gegner gestartet. In einem aktuellen Bericht zur Lage konstatiert Amnesty u. a.:

„Mindestens 24 Männer sind während dieser Periode von Hamas-Schützen ermordet worden. Vielen anderen wurden ins Bein oder die Kniescheibe geschossen, andere Verletzungen zugefügt, die auf eine dauerhafte Behinderung abzielen, schwere Schläge zugefügt, die unzählige Brüche und andere Verletzungen verursacht haben, oder sie wurden anders gefoltert oder misshandelt.

Zu den Zielen der tödlichen Kampagne der Hamas gehörten frühere Häftlinge, die der ‚Kollaboration’ mit der israelischen Armee...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  16.02.2009   19:15   Leserkommentare (im Wartemodus)

Sophie Dannenberg: Von Kafka zu Telekom

Bitte, nehmen Sie nicht an, dass wir nachtragend oder rachsüchtig sind, nur weil wir jetzt mit einer Serie über die Telekom anfangen - 10 Tage nachdem die Telekom unser NOKIA N 95 entsorgt hat. (http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/telekom/) Wir sind einfach der Meinung, dass die Ereignisse von 1945 und 1989 nicht genug waren, um Deutschland aus den Klauen totalitärer Systeme zu befreien. Die Telekom ist ein Staat im Staate, unberechenbar, unkontrollierbar und vermutlich auch unregierbar. Falls Sie Erfahrungen mit der Telekom gemacht haben, die Sie mit anderen Telekom-Opfern teilen möchten, schreiben Sie sich den Ärger von der Seele und schicken Sie uns uns die Niederschrift.

Und hier, zum Auftakt unserer Reihe, ein Erfahrungsbericht der Berliner Schriftstellerin (“Das bleiche Herz der Revolution”) Sophie...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  16.02.2009   17:47   Leserkommentare (im Wartemodus)

The Power of Consensus

Ein e-mail von David Whitehouse in der heutigen Ausgabe von CCNet: Hi Benny, These are the words of Lord Turnbull (Cabinet Secretary 2002-2005) talking on Channel 4 News (13th February) about the origins of the banking crisis: “Now what it is, is a collective failure of all sorts of people - the regulator, the bankers, the economic policy makers. They believed in a particular view of the world and the things which should have acted as restraints in all this - the regulators, rating agencies, accounting, corporate governments - none of that worked, because of the power of consensus.” “It was a bit like Y2K. Why did we all believe Y2K? We all went along with each other. A very strong collective belief came about.” “The best source of this is Alan Greenspan. He had a view that banks would not be so foolish as to destroy themselves. But then...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Wissen 

  16.02.2009   17:05   Leserkommentare (im Wartemodus)

Lieber Michael Glos,

schade, dass Sie gegangen sind. Gerade in Zeiten der Krise war’s doch schön, wenigstens ab und zu über den Wirtschaftsminister lachen zu können.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  16.02.2009   14:31   Leserkommentare (im Wartemodus)

Hilfe, wir wurden ausgeraubt! Wie können wir dem Täter helfen?

Aus dem “Stader Tageblatt” vom 16.2. (gekürzt): “Während die Polizeiinspektion Stade 2006 und 2007 etwa 250 Wohnungseinbrüche verzeichnete, sind die Zahlen im vergangenen Jahr erheblich angestiegen. „2008 hatten wir rund 100 Einbrüche mehr“, sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. ?Vor allem Buxtehude sei eine Hochburg für Einbrecher. Im Durchschnitt werden etwa zehn Prozent dieser Delikte aufgeklärt. „In den meisten Fällen handelt es sich um Banden unterschiedlicher Herkunft“, so Thomas Wernicke, Sachbearbeiter für Wohnungseinbrüche vom Polizeikommissariat Buxtehude. Auch bei Ingrid und Hans Weimann (Name v.d. Red. geändert) stiegen die Einbrecher durch die Terrassentür ein…

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland