Auslese

»KLINKIGT DER WOCHE«

Portait-Zeichnungen von Stefan Klinkigt

Klinkigt der Woche

Cartoons von Jan Tomaschoff

Cartoon






  25.07.2009   14:28   Leserkommentare (im Wartemodus)

John Rosenthal: Von wegen “Lebensleistung für Brückenbauen”

But Wicker appears also to have made comments that were far less vague and that reveal that Langer’s anti-Israeli militancy was part and parcel of the reasons for presenting her the award. Thus in a letter that appeared in yesterday’s edition (July 23) of the Frankfurter Allgemeine Zeitung, Evelyn Hecht-Galinski cites Wicker as having said: “For 23 years you fought against expropriations, the destruction of homes and deportations. Your clients told you about torture, forced confessions, deportations in violation of international law, and punishments resembling clan-liability such as the tearing down of suspects’ houses.”
http://www.newmajority.com/germans-admit-prize-was-for-israel-bashing/

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  25.07.2009   14:25   Leserkommentare (im Wartemodus)

Israel-Kritiker in England immer aktiver

The number of anti-Semitic crimes in Britain recorded during the first half of this year was higher than the entire previous year. The Community Security Trust, which records anti-Semitic incidents and provides security to the Jewish community in Britain, recorded 609 antisemitic incidents during the first half of this year, compared with 541 in all of 2008. This is the worst year since CST’s records began in 1984. The record high number of attacks was due to Israel’s operation Cast Lead in the Gaza Strip, officials said; the operation took place from Dec. 27, 2008 to Jan. 17, 2009.  January accounted for 286 of the incidents, and more than half of them—158—included direct reference to the fighting in Gaza. This was by far the worst single month ever recorded, but the anti-Semitic surge continued in February, with 111 anti-Semitic...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  25.07.2009   14:17   Leserkommentare (im Wartemodus)

Ulrich Sahm: Ein Kreuz kehrt heim

Der 74 Jahre alte israelische Reiseführer Motke Shomrat hat am Freitagmorgen um 9.00 Uhr die deutsche Botschaft in Tel Aviv aufgesucht und Botschafter Harald Kindermann “mit großem Schmerz” sein Bundesverdienstkreuz aus Protest gegen die Ehrung der israelischen Anwältin Felicia Langer zurückgegeben… Botschafter Kindermann empfing Shomrat und seine Frau in seinem Büro. Eine Stunde lang hätten sie ein “sehr nettes und freundschaftliches” Gespräch geführt, erzählte der Reiseführer weiter, unter anderem über die Geschichte Israels und jüdischen Selbsthass. Kindermann bedauerte den Beschluss von Shomrat sehr, zeigte aber auch Verständnis: “Wäre ich Israeli, hätte ich wohl auch so gehandelt”, sagte der deutsche Botschafter laut Shomrat. Es sei abgesprochen, auch künftig in Kontakt zu bleiben, sagte Shomrat....

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Sie fehlen uns noch!

Falls Sie noch keine Patenschaft für die Achse des Guten abgeschlossen haben, dann ist jetzt der richtige Moment. Sichern auch Sie die Zukunft der Achse! Werden Sie Pate für 2015!

In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Die Achse muss finanziell abgesichert werden, damit sie weiterhin unbequem bleiben kann. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir bedanken uns recht herzlich!
Pate werden...

[Weiterlesen…]

  25.07.2009   14:04   Leserkommentare (im Wartemodus)

Benny Morris: Apokalypse morgen. Oder Übermorgen

Eher herrscht die Ansicht vor, dass die islamistische Hamas, die den Gazastreifen kontrolliert und freundliche Unterstützung in der West Bank genießt, auf Israels Zerstörung durch einen einzigen Schlag aus ist (wie sie es rundheraus in ihrer Verfassung oder “Charta” sagt), während die “gemäßigten” Anhänger der vom Süßholz raspelnden Abbas angeführten Fatah-PLO, auf Israels schrittweisen Untergang aus sind. Die Rückkehr der Flüchtlinge von 1948 und ihrer Nachkommen, die unablässig gefordert wird, soll, so hofft man, der Mechanismus sein, der “Israel” in einen mehrheitlich arabischen (das heißt: nicht-jüdischen) Staat verwandelt. Die Regierung Obama konzentriert sich derzeit auf die israelischen Siedlungen in der Westbank, indem sie ein “Einfrieren” aller dortigen Aktivitäten fordert, sowie auf die Aufstellung effektiver...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  25.07.2009   13:06   Leserkommentare (im Wartemodus)

Britische Wirtschaft kollabiert

The collapse in Britain’s economy now rivals the worst days of the Great Depression, it has emerged. According to calculations by Martin Weale of the National Institute for Economic and Social Research the profile of the current recession is now almost identical to the decline in Britain’s output between 1929 and 1931. The 5.6pc contraction over the past year almost matches the 5.8pc fall in the year preceding the second quarter of 1931. “Gordon Brown is now competing with Ramsay MacDonald – not a comparison he would much like,” he said. “It looks as if we are pretty much tracking the 1930s.

.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft 

Anzeige

  25.07.2009   10:32   Leserkommentare (im Wartemodus)

Klima-Journalismus: Reuters oder CCNet?

Thanks to how the establishment heavily filters environment- and climate-related news a large majority of Americans likely believe that: * The recently passed cap-and-trade legislation is a first-stage shining example of the U.S. “doing its part” to forestall alleged global warming and its ultimate passage will lead other countries to follow our example. * Whatever the U.S. can do to minimize its carbon and other greenhouse gas emissions will have a material impact on the amount of carbon released into the atmosphere. * Much of the rest of the world is doing more than we are to fight alleged global warming. Without the indispensable CCNet from English climate policy analyst Benny Peiser, yours truly could be buying into some or all of the above conventional “wisdom.” None of the above bulleted items is even remotely true… That...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Wissen 

  25.07.2009   09:25   Leserkommentare (im Wartemodus)

Facebook: the 4th most populous place on earth

Facebook announced today that it now has 250 million users, having added 50 million new users in just the past three months. If Facebook was a country it would now be the 4th most populous place on earth. If it maintains this kind of growth there will be more Facebookers than people living in the United States by early November. The man who ostensibly rules this kingdom is 25 years old. Could Facebook be too big? It has centralized an incredible amount of power over a huge number of peoples’ lives; the texture of Facebook now shapes the pattern of a substantial portion of human communication around the world. Is Facebook too big? That seems like an important question.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Wissen 

  25.07.2009   05:42   Leserkommentare (im Wartemodus)

Benjamin Weinthal: Germany’s best kept secret

Steffen Schulze, a spokesman for Horst Köhler, declined to comment on Israel’s criticism of the German government. He told the Post the award process was confidential and that he would not discuss a “third person.” When asked if he was referring to Langer, he responded, “No comment.”
http://www.jpost.com/servlet/Satellite?cid=1248277881996&pagename=JPost%2FJPArticle%2FShowFull

Siehe auch:
http://www.presseportal.de/pm/2790/1445501/der_tagesspiegel

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  24.07.2009   18:28   Leserkommentare (im Wartemodus)

Doppeltagebuch 1989/2009-24.Juli

Die Bürgerrechtler Markus Meckel und Martin Gutzeit rufen zur Gründung einer Sozialdemokratischen Partei in der DDR auf. die Staatssicherheit konnte das nicht verhindern, obwohl sie im engsten Vorbereitungskreis einen Agenten hat: Ibrahim Böhme ist der Liebling aller. Während Meckel und Gutzeit ihre endlosen Gesprächsrunden abhalten, steht Böhme in der Küche, hilft beim Abwasch , kocht und erobert so die Herzen aller Frauen. Später wird sich das als nützlich erweisen. Wenn er sich an den Diskussionen beteiligt, fällt er durch kurzweilige Bemerkungen auf, die oft den Ernst der Situation und die Stasi vor der Tür vergessen lassen.
Bei der SPD in der Bundesrepublik löst die Ankündigung, eine Schwesterpartei in der DDR gründen zu wollen, keinerlei Begeisterung aus. Im Gegenteil. Der Fraktionsvorsitzende im Bundestag Jochen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland