Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






  16.03.2009   05:15   Leserkommentare (im Wartemodus)

Weinstock wird erwachsen

Die älteren unter den achgut-Lesern werden sich noch an Bully Buhlan, Lys Assia, Rex Gildo, Rocco Granata, Bill Ramsey, Gus Backus und den Messerschmitt-Kabinenroller erinnern. Ebenso an den österreichischen Dichter Erich Fried, der seine enorme Beliebtheit etwa zu gleichen Teilen seinen grauenhaften Gedichten (“und vietman und”) und seinen extrablöden politischen Statements verdankte. Fried war auch ein jüdischer “Antizionist”, der sich schon sehr früh mit “israelkritischen” Erklärungen hervortat. Als Jude, dessen Vater vor seinen Augen von den Nazis erschlagen wurde, war er über jeden Verdacht erhaben, ein jüdischer Selbsthasser zu sein. Er konnte es sich sogar erlauben, den Neo-Nazi Michael Kühnen im Knast zu besuchen und ihm anständige Motive zu attestieren, ohne um seinen Ruf als Linker fürchten zu müssen. Auf seine Art...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  16.03.2009   01:25   Leserkommentare (im Wartemodus)

Ein paar Neuigkeiten

Ich bin nicht graekophob. Und ganz bestimmt nicht pilotophob. Aber ein bisschen sozialistophob bin ich schon, jedenfalls wenn es um Architektur geht. Ob es islamophob ist, diese Meldung hier zu verbreiten, überlasse ich der Urteilskraft der geschätzten Achse-Leserinnen. Shakespearophobie jedenfalls ist mit mir nicht zu machen. Verblödophobie dagegen ist mir nicht fremd. Und zu guter Letzt rufe ich aus: Es lebe Dr. Johnson!

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

Liebe Achse-Leser,

wenn die Achse des Guten weiter existieren soll, muss etwas geschehen!

Unser Autorenblog feiert sein zehnjähriges Bestehen. Als wir 2004 mit unserem „Internet-Tagebuch” (das Wort Blog kannten wir damals nicht) anfingen, haben wir es zwei Dutzend Freunden per E-Mail bekannt gemacht. Heute verzeichnet unser Server eine Million Besuche (unique visits) pro Monat. In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Unsere Besucher schrieben alleine in den letzten zwölf Monaten rund 20.000 Leser-Kommentare. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Mitte November haben bereits 1.255 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Wir bedanken uns bei unseren Lesern.

Doch wir sind noch nicht am Ziel. Wir brauchen weitere 3.745 Patenschaften, um die Achse dauerhaft weiterführen und verbessern zu können. Mobilisieren Sie Freunde und Bekannte!

Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus?

[Weiterlesen…]

  15.03.2009   20:34   Leserkommentare (im Wartemodus)

Exklusiv-Meldung: Die Weisen von Zion gehen auf Rente

The Elders of Zion, the venerable and shadowy Jewish organization that controls the international banking industry, news media and Hollywood, has announced that it is disbanding so that members can retire to Florida and live out their golden years on the golf course. “We had a good run,” said one senior Elder, reminiscing over old photographs of world leaders in his musty, wood-paneled office at an undisclosed location. “Maybe we ran the world for just a little too long. Anyway, now it’s Obama’s problem.” After a humiliating year left most of its financial holdings, as well as the entire civilized world, on the verge of collapse, the organization has re-defined its mission in terms of bridge games and making it to restaurants for the Early Bird Special.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  15.03.2009   19:51   Leserkommentare (im Wartemodus)

Ich will nicht für den Mörder beten!

Gestern hörte ich auf der Fahrt in Thüringen in einem der Dudelsender, die man nur im Auto ertragen kann, die Meldung, dass unter großer Anteilnahme der Bevölkerung das erste Opfer des Killers von Winnenden beigesetzt wurde. Die Trauergemeinde hätte für das ermordete Mädchen gebetet und in ihre Gebete auch die anderen Getöteten und den Täter eingeschlossen. Ich hätte vor Schreck beinahe das Lenkrad verrissen. Hier artikuliert sich eine Haltung, die zwischen Gut und Böse, Recht und Unrecht nicht mehr unterscheiden kann oder will. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich in diesem Fall Unfähigkeit oder Unwilligkeit schlimmer finden soll. Wie soll so ein Gebet aussehen? „Herr im Himmel, Dein Tim komme, Dein Robert geschehe?“ Die Ermordete und ihren Killer gleichsam ins Gebet einzuschließen, ist, als ob man den Opfern ins...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

Das kleine Öko-Quiz von Maxeiner & Miersch. Folge 7: Wasser sparen

Alles grün und gut? Eine Bilanz des ökologischen Denkens. Hier bestellen

  15.03.2009   19:48   Leserkommentare (im Wartemodus)

Fünfzehnter März 1989/2009

In Ungarn wird das erste mal seit 40 Jahren wieder der Nationalfeiertag offiziell begangen. Das Land knüpft wieder dort an, wo es aus der Geschichte heraus gerissen wurde. Über 300 000 Menschen nehmen an der Kundgebung teil. Freiwillig, denn einen staatlichen Zwang zum Mitmachen gibt es nicht mehr.
Kempowski schreibt in seinem Tagebuch: „Die unglaublichsten Sensationen ereignen sich in der Welt, SU lenkt ein, Abrüstung, Ungarnlöst sich aus dem Ostblock- und das alles rangiert in unseren Medien als Randerscheinung“.
In den Medien der anderen Hälfte von Deutschland kommt das gar nicht vor.
Die DDR gibt die Bildung einer Regierungskommission zur Überwindung des Gebirgsschlages in Merkers bekannt. In Merkers befindet sich die größte Kaligrube des Landes. Der Abbau wurde in den vergangenen Jahren mit allen Mitteln voran...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  15.03.2009   15:07   Leserkommentare (im Wartemodus)

Around the Mall 4

Die Amis mögen ja ein wenig obeflächlich sein und weniger diskutierfreudig als wir feinen Europäer, sie differenzieren und hinterfragen nicht alles, was sie machen, dafür haben sie einen enormen Sinn für das Praktische. Der fängt an der Supermarktkasse an und hört bei Benefizaktionen noch lange nicht auf. Während bei uns “Promis” von Verona Pooth aufwärts gerne Waisenkinder besuchen, wobei zufällig ein RTL-Team immer dabei ist, oder in von Katastrophen heimgesuchte Gebiete jetten, um dort Schokoriegel an Obdachlose zu verteilen und darüber anschließend in der GALA zu berichten, halten es die Amis mit der Regel “Charity begins at home”. Das gilt auch für “Wish Upon A Hero”, ein Projekt, bei dem Menschen, die etwas brauchen, das sie nicht haben, mit Menschen zusammengebracht werden, die etwas haben, das sie nicht brauchen. Das...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  15.03.2009   14:41   Leserkommentare (im Wartemodus)

Richard Herzinger: Verkehrte Welten

Denn die übelsten Menschenrechtsverletzungen auf dem Globus sind bei dieser „Weltkonferenz“ sakrosankt. Weder der Völkermord an der schwarzafrikanischen Bevölkerung Darfurs noch die Unterjochung Tibets werden im Entwurf eines Abschlussdokuments auch nur erwähnt. Der einzige Staat, der dort ausführlich angeklagt wird, ist – Israel.

Das hat Tradition. Schon „Durban I“ war vor allem von arabischer und iranischer Seite sowie von etlichen Nichtregierungsorganisationen zu einem einzigen Propaganda-Tribunal gegen den vermeintlichen „zionistischen Apartheidstaat“ umfunktioniert worden. Dasselbe Schauspiel soll sich in Genf nun offenbar wiederholen. Eine Überraschung ist das nicht. Der UN-Menschenrechtsrat, der die Konferenz organisiert, wird von Staaten dominiert, die zu den exzessivsten Menschenrechtsverletzern der...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  15.03.2009   11:48   Leserkommentare (im Wartemodus)

FAS: Islam ist despotisch

In der heutigen Sonntags-FAZ findet sich ein Glanzstück eines vorgeblich auf Linie gebürsteten Jubeljournalismus, der zwischen den Zeilen Anspielungen auf den inhumanen Charakter des besungenen Systems sprudeln lässt, wie es seit dem Ende der DDR auf deutsch nicht mehr zu lesen war.

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  15.03.2009   04:39   Leserkommentare (im Wartemodus)

Iranian Wet Dreams

Press TV, das englischsprachige Outlet der staatlichen iranischen Rundfunkgesellscaft IRIB (Islamic Republic of Iran Broadcasting), berichtete gestern auf seiner Homepage von einer Studie der CIA, der zufolge Israel die nächsten 20 Jahre nicht überleben wird. “The study, which has been made available only to a certain number of individuals, further forecasts the return of all Palestinian refugees to the occupied territories, and the exodus of two million Israeli - who would move to the US in the next fifteen years.” http://www.presstv.ir/detail.aspx?id=88491&sectionid=351020202

Die Quelle, aus der die Information sprudelte, war freilich nicht die CIA, sondern ein Mann namens Franklin Lamb, dessen Beruf von Press TV als “international lawyer” angegeben wurde. Schaut man sich im Netz ein wenig nach einem international lawyer mit dem...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland