Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






  31.12.2008   12:15   Leserkommentare (im Wartemodus)

Anti-israelischer Hass: Irans Strategie zeigt Erfolge

After four days of Israeli airstrikes on Gaza, an outpouring of popular anger is putting pressure on American allies in the Arab world and appears to be worsening divisions in the region. The sharpest rhetorical attacks have been aimed at Egypt, which is widely seen as having aided the Israeli campaign by closing its border with Gaza. But as major street demonstrations continued Tuesday from North Africa to Yemen, some marchers and opinion-makers also lashed out at other moderate Arab governments for failing to take a stronger stand. Syria and Iran, meanwhile, have drawn praise for their militancy.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  31.12.2008   11:43   Leserkommentare (im Wartemodus)

Klimapropaganda: Munich Re verliert Glaubwürdigkeit

Munich Re, one of the largest global reinsurance companies, has often skirted near the line of scientific credibility when discussing disaster losses and climate change. This week Munich Re stepped way over that line when it uses the issue of human-caused climate change to suggest higher reinsurance rates and support for a global climate treaty.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft  Bunte Welt 

  31.12.2008   03:54   Leserkommentare (im Wartemodus)

Neujahrsbotschaft

Wolf Biermann wird´s mir hoffentlich nicht übelnehmen, dass ich hier—ohne einen Gedanken ans Copyright zu verschwenden—schnell die “Neujahrsbotschaft” abtippe,  die eigentlich von Julij Daniel stammt, einem russisch-jüdischen Dichter, der 1965 ins Gulag kam. Und so hat Wolf Biermann seine Verse übersetzt (“Nachlass 1”, Kiepenheuer und Witsch, Köln 1977, p. 352)—ich kann dieses Gedicht von Julij Daniel grad gut brauchen, und mancher Leser der “Achse” vielleicht auch:

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  31.12.2008   00:18   Leserkommentare (im Wartemodus)

RÜCKBLENDE: Ein Tag bei Amos Oz

Vor drei Jahrzehnten, im Frühjahr 1979, besuchte ich Amos Oz. Der folgende, ursprünglich für den Rundfunk geschriebene Artikel erschien gedruckt in der von Henryk M. Broder und Peter Finkelgruen herausgegebenen Monatspostille “Freie Jüdische Stimme” (Nr. 8, Juli 1980). Ich habe nichts verändert, also bitte lesen Sie dies mit der damaligen historischen, biografischen und politischen Perspektive im Hinterkopf—Originalton 1979.

Die Entfernung von Jerusalem, wo er aufgewachsen war, studiert hatte, und wohin er auch heute noch durchschnittlich einmal wöchentlich fährt, hatte er falsch eingeschätzt, deshalb verlassen wir die Tel Aviver Autobahn erst bei Ramla und versuchen dann vergeblich, seinen weiteren telefonisch durchgegebenen Wegbeschreibungen zu folgen. Verlegen uns schließlich aufs Fragen am Straßenrand: Hulda? Nie...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Kultur 

  30.12.2008   23:58   Leserkommentare (im Wartemodus)

Death To The Juice! Hamas ist ein Männerchor

Manche Menschen werden dumm geboren, wie dieser nette junge Mann hier (http://news.webshots.com/photo/2298296970103726530OBKYUv), andere brauchen eine Weile, bis sie soweit sind. Wie z.B. Ulrich Gutmair (nomen est omen), der in der taz beschreibt, wie ein “David namens Hamas gegen den Goliath Israel” kämpft. Nämlich so: “Am Tag vor dem Heiligen Abend schickte die Hamas achtzig Raketen aus dem Gazastreifen in die nahe gelegene israelische Stadt Sderot. Das waren mehr als sonst, was für die Bewohner von Sderot keinen großen Unterschied machte. Denn die Kassams, die hier seit Jahren niedergehen, richten keinen großen Schaden an. Nur selten verletzen oder töten sie jemanden.” http://www.taz.de/1/politik/nahost/artikel/1/die-steinschleuder-der-hamas/ Und deswegen sollen sich die Israelis nicht so anstellen und dem Beispiel von UIrich...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  30.12.2008   22:51   Leserkommentare (im Wartemodus)

Spiegel-TV

Dani R. (guten Rutsch auch Dir, chabibi) schickt mir diesen bemerkenswerten Videokommentar. Ich nehme meine einseitige Verdammung der deutschen Medienöffentlichkeit mit dem Ausdruck des Entzückens zurück.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  30.12.2008   22:24   Leserkommentare (im Wartemodus)

Westliche Dummheit hilft Irans Destabilisierungs-Strategie

The Israeli onslaught on Gaza has unleashed anger across the Middle East -  but it’s as much against Egypt as it is against Israel. Protesters have attacked Egyptian embassies, and Hamas leaders accuse Egypt of helping Israel’s longtime blockade and even giving a green light for the new offensive. The anger is a sign of the gulf between an Arab public outraged by the killings of Palestinians and their U.S.-allied-governments, which oppose Hamas’ domination of the Gaza Strip and view the Palestinian militant group as fueling trouble in the region.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  30.12.2008   21:54   Leserkommentare (im Wartemodus)

Stephan J. Kramer: Barbaren und Gutmenschen

Nach rund 170 Raketen und Granaten allein zwischen dem 19. und 26. Dezember 2008, abgefeuert aus dem Gasa-Streifen, hatte die Israelische Regierung nicht nur das Recht sondern die Pflicht seine Buerger vor weiteren Angriffen wirksam zu schützen. Angesichts der jetzt laufenden Diskussion frage ich mich, wie beispielsweise Russland, Frankreich, England, Deutschland oder andere arabische Staaten angesichts der Angriffe reagiert haetten. Für Russland lässt sich die Frage am Beispiel Georgiens einfach und nachvollziehbar beantworten. Wobei Russland,  was demokratische Traditionen und Menschenrechte angeht, ein erhebliches Defizit im Gegensatz zu Israel hat.

Bei diesen Raketen- und Granatangriffen handelt es sich um hinterhaeltige Mordanschläge auf die israelische Zivilbevölkerung. Die Kassam-Raketen sind keine harmlosen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  30.12.2008   19:22   Leserkommentare (im Wartemodus)

“Genug ist genug”

Ein persönlicher Bericht aus Israel von Ingo Way.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):