Auslese

»KLINKIGT DER WOCHE«

Portait-Zeichnungen von Stefan Klinkigt

Klinkigt der Woche

Cartoons von Jan Tomaschoff

Cartoon






  15.12.2009   00:44   Leserkommentare (im Wartemodus)

Killing Fields

Von Thomas von der Osten-Sacken

Every three minutes a Christian is being tortured in the Muslim world, and in 2009 more than 165,000 Christians will have been killed because of their faith, most of them in Muslim countries, according to a human rights organization that is visiting Israel starting Sunday. http://www.wadinet.de/blog/?p=2390

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  14.12.2009   23:06   Leserkommentare (im Wartemodus)

Weihnachtsipps für den sensiblen Christen

Ein schöner Wegweise um die interreligiösen Fettnäpfe an den Feiertagen herum bringt der New Yorker. Praktisch, einige meiner besten Freundinnen sind jüdische Models!

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  14.12.2009   22:07   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die Zukunft des Kapitalismus und der Freiheit

Aus meinem neuen Essay-Band “Freiheit in der Krise?”

Roland Tichy
Noch haben wir gar nicht begriffen, welche Wucht die Krise wirklich entfalten kann: Millionen junger Menschen haben den Duft des Wohlstands kennengelernt – was geschieht, wenn der feine Duft verweht? Sie werden sein Verschwinden nicht tatenlos hinnehmen. In den damals demografisch jungen Gesellschaften Europas hat die Weltwirtschaftskrise der Dreißigerjahre zu einer Radikalisierung beigetragen, die mit die Ursache des Zweiten Weltkriegs wurde. Der Aufstand der Jungen, die sich plötzlich um ihre Zukunft bedroht sehen, kann sich heute wiederholen. Zugegeben: In Deutschland ist davon wenig zu spüren. Rentner keifen, aber revoltieren nicht, jugendliche Stürmer und Drängler fehlen schon demografisch. Denn die überalterte Gesellschaft ist weniger unruhig, weniger...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  14.12.2009   13:26   Leserkommentare (im Wartemodus)

Doppeltagebuch 1989/2009- 14. Dezember

Mit einem Trick versucht die Regierung Modrow die Staatssicherheit, deren Auflösung vom Runden Tisch bereits beschlossen worden ist, zu retten. Sie beschließt, zwei neue Geheimdienste einzurichten. Einen „Verfassungsschutz“ mit 10000 Mitarbeitern, als dessen Leiter Generalmajor Heinz Engelhardt bestimmt wird und einen „Nachrichtendienst“ mit 4000 Mitarbeitern. Letzterer soll von Werner Großmann, einem leitenden Offizier der Hauptverwaltung Aufklärung, der Spionagetruppe der Staatssicherheit geleitet werden. Für alle ausscheidenden Geheimdienstler werden „Übergangsgelder“ festgelegt, die zum Teil im fünfstelligen Bereich liegen. Mit den Namen der Dienste wird eine Demokratisierung vorgetäuscht. In Wirklichkeit handelt es sich um eine Unterlaufen der Beschlüsse des Runden Tisches.
Die Gruppe „Demokratie jetzt“ legt...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Auslese 

Sie fehlen uns noch!

Falls Sie noch keine Patenschaft für die Achse des Guten abgeschlossen haben, dann ist jetzt der richtige Moment. Sichern auch Sie die Zukunft der Achse! Werden Sie Pate für 2016!

In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Die Achse muss finanziell abgesichert werden, damit sie weiterhin unbequem bleiben kann. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir bedanken uns recht herzlich!
Pate werden...

[Weiterlesen…]

  14.12.2009   13:00   Leserkommentare (im Wartemodus)

Regime Change statt Dialog!

Von Petra A. Fessel

Im Sommer dieses Jahres hat der in Paris und London lebende iranische Journalist Amir Taheri mit The Persian Night – Iran Under the Khomeinist Revolution eine gründliche Analyse der „Islamischen Republik Iran“ vorgelegt, die in Deutschland bislang jedoch hartnäckig ignoriert worden ist. Ein Grund hierfür könnte darin liegen, dass Taheri sich nicht scheut, das seit 30 Jahren in Teheran herrschende Regime das zu nennen, was es seinem Wesen nach ist: faschistisch. In 30 kurzen Essays liefert der Autor, der vor 1979 viele Jahre Chefredakteur der größten iranischen Tageszeitung Kayhan war, keine chronologische historische Abhandlung, sondern widmet sich vorwiegend der khomeinistischen Ideologie und dem auf ihr basierenden politischen System. Bereits die Staatsbezeichnung „Islamische Republik Iran“...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Anzeige

  14.12.2009   12:10   Leserkommentare (im Wartemodus)

Volksfeinde. Oder: warum man manchmal die Franzosen beneidet…

Ein halbes Jahr tauschten sie elektronische Botschaften aus, die beiden französischen Publikumslieblinge, nun ist ein Buch daraus geworden – und, wer hätte das gedacht: es ist richtig lesenswert. Denn zunächst bestätigt der Austausch zwischen Bernard-Henri Lévy und Michel Houellebecq alle Vorurteile über Meisterdenker dieses Schlags: schamlos eitel und selbstverliebt lamentieren sie viele Seiten lang über neidische Kollegen und den Lynchmob der Kritiker und Publizisten, die beide zu „Volksfeinden“ abgestempelt hätten.
Doch hat man das abgehakt, liest man mit wachsender Spannung den Dialog zweier Männer mit stupender Bildung, fest verwurzelt in den besten Traditionen französischer Kultur.

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Kultur  Auslese 

  14.12.2009   11:14   Leserkommentare (im Wartemodus)

Kopenhagen-Karussell (12)

Ulli Kulke hat heute ein sehr schönes Stück über die totalitären Phantasien vieler Klimaschützer in DIE WELT. Thomas Deichmann hat sich die Verschwörungstheorien des FAZ-Autors Lorenz Jäger vorgenommen. Jäger hat offenbar eine schwere Kindheit hinter sich. Der dänische Klimaforscher Henrik Svensmark, bekannt für seine bahnbrechenden Arbeiten zum Einfluss der Sonne, erlitt gestern während einer Life-Diskussion im dänischen Fernsehen einen Herzinfarkt. Er liegt im Krankenhaus. Und hier noch ein kleiner Vorgeschmack auf das goldene Zeitalter des Emissionshandels. Der geschätzte Kollege Edgar Gärtner hat sich des gleichen Themas angenommen.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  14.12.2009   11:00   Leserkommentare (im Wartemodus)

Klima-Spezial

Auf vielfachen Wunsch unserer Leser habe ich hier eine Reihe von eher grundsätzlichen Beiträgen der letzten Jahre zusammenmgestellt, die das Verständnis der Klima-Debatte erleichtern. Eine Liste sämtlicher Achgut-Artikel zum Thema finden Sie in der Sammlung Klima-Debatte.

1. Hintergrundwissen

Klima-Fakten und-Fiktionen
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/spotlight/fakt_und_fiktion/

Zehn Minuten Grundkurs zum Klimawandel
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_zehn_minuten_grundkurs_zum_klimawandel/

Sinn und Unsinn der Klimapolitik
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/sinn_ueber_unsinn_der_klimapolitik/

Die Erd-Erwärmung macht Pause
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/schadensbegrenzung/


2. Wie die Wissenschaft politisiert wird

Gleichschaltung des Wissens...[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  14.12.2009   10:14   Leserkommentare (im Wartemodus)

Lässt Sarrazin langsam nach?

Von Rainer Bonhorst

Stellen wir uns vor, Thilo Sarrazin sagt etwas, und keiner regt sich auf. Wir müssen uns das gar nicht vorstellen, es ist geschehen. Thilo Sarrazin hat etwas gesagt, und keiner … nun gut, ein paar Leute haben sich aufgeregt. Aber die Bugwelle der Empörung, die man erwartet hätte, war nirgends zu sehen. Lässt Sarrazin langsam nach?

Eigentlich nicht. Er bleibt hart am Ball, obwohl er gerade erst dem Staatsanwalt von der Schippe gesprungen ist. Seine Äußerung über die Produktion „ständig neuer kleiner Kopftuchmädchen“ hatte ihm eine Anzeige wegen Volksverhetzung eingebracht, aber der Staatsanwalt ließ Recht vor Ungnade ergehen. An seinem Arbeitsplatz, der Bundesbank urteilte man natürlich strenger. In Banker-Kreisen hat man bekanntlich, wenn es nicht ums Geld geht, sehr strikte Ethik-Maßstäbe. Aber...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Auslese