Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






Liebe Achse-Leser,

wenn die Achse des Guten weiter existieren soll, muss etwas geschehen!

Unser Autorenblog feiert sein zehnjähriges Bestehen. Als wir 2004 mit unserem „Internet-Tagebuch” (das Wort Blog kannten wir damals nicht) anfingen, haben wir es zwei Dutzend Freunden per E-Mail bekannt gemacht. Heute verzeichnet unser Server eine Million Besuche (unique visits) pro Monat. In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Unsere Besucher schrieben alleine in den letzten zwölf Monaten rund 20.000 Leser-Kommentare. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Mitte Oktober haben bereits 1.000 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Wir bedanken uns bei unseren Lesern.

Doch wir sind noch nicht am Ziel. Wir brauchen weitere 4.000 Patenschaften, um die Achse dauerhaft weiterführen und verbessern zu können. Mobilisieren Sie Freunde und Bekannte!

Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus?

[Weiterlesen…]

  20.10.2014   12:09   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die Kirche begeht Selbstmord!

Im Verhältnis zu finanziellen Katastrophen wie dem Flughafen Berlin-Brandenburg und der Elbphilharmonie in Hamburg, wo die Millionen begraben wurden, noch bevor sie überhaupt gedruckt werden konnten, sind die Kosten des paganischen Kults um die Ruinen der Berliner Gedächtniskirche völlig belanglos. Die Idee an sich, dass man Geld in Ruinen investiert, um die Ruinen als Ruinen in gutem Zustand weiter zu erhalten, ist im Vergleich zur Einbalsamierung des Leichnams Lenins nicht besonders aufregend.

Die Finanzierungsspritzen, die die 1895 geborene und 1961 wiedergeborene alte Kranke immer häufiger benötigt – 1,4 Mio. für die Kirchenkapelle oder 4,2 Mio. für die Turmsanierung – belasten den Steuerzahler kaum. Diese Summen werden vor allem durch Spendenaktionen, Patenschaften und die Unterstützung der Wüstenrot-Stiftung...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  20.10.2014   12:03   Leserkommentare (1)

Ganz große Oper!

An der Pariser Oper wurde eine Zuschauerin aus einer laufenden Vorführung geschickt, weil sie bis auf die Augen verschleiert war. In Frankreich ist das Tragen eines Vollschleiers in der Öffentlichkeit seit 2011 untersagt. In der Pause wurde die Frau aufgefordert, den Niqab abzunehmen oder zu gehen. Sie verlies daraufhin mit ihrem Begleiter das Opernhaus.- Ich könnte jetzt viel über das Für und Wider des Verbots schreiben, was mich jedoch viel mehr interessiert: Warum wollten sich die verschleierte Frau und ihr Begleiter unbedingt ein Stück über eine Edelhure anschauen? Auf der Bühne wurde nämlich Verdis “La Traviata” gegeben. http://tapferimnirgendwo.com/2014/10/20/der-niqab-und-die-hure/

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

Das kleine Öko-Quiz von Maxeiner & Miersch. Folge 2: Klimaprognosen

Alles grün und gut? Eine Bilanz des ökologischen Denkens. Hier bestellen

  19.10.2014   22:07   Leserkommentare (6)

Wer oder was ist Firasat?

Wolfgang Hintze

Das könnte eine Millionenfrage bei Günther Jauch sein. Der Kandidat wäre in der Verlegenheit, dass er diesen Begriff nicht im Internet finden kann, wenn er nicht auf politisch inkorrekte “Abwege” gelangen will.

Tatsächlich habe ich einige Leitmedien in Deutschland (inklusive achgut!), Frankreich, England, Italien durchforstet: 0 Treffer! Gefunden habe ich den Begriff einmal in der Prawda vom Dezember 2012 und dann bei El País. Die spanische Zeitung berichtet ziemlich ausführlich über Firasat und sein Problem.
(http://politica.elpais.com/politica/2014/06/04/actualidad/1401881757_095464.html).

Lösen wir das Rätsel auf:

Imran Firasat ist ein aus Pakistan stammender und zum Christentum konvertierter Islamkritiker, der nach seiner Ausweisung aus Pakistan zusammen mit seiner Familie in Spanien politisches Asyl...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  19.10.2014   22:00   Leserkommentare (6)

Große Denker unserer Zeit

Der Suizid ist bei uns in Deutschland nicht strafbar.
Franz Müntefering bei Günther Jauch am 19.10.14

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  19.10.2014   21:15   Leserkommentare (5)

Deutschlands bedrohte Komikerin

Sie, Carolin Kebekus,  sind als Komikerin tätig und drehten kürzlich ein Video namens “Dunk dem Herrn”, in dem Sie gegen die katholische Kirche rappen und eine Jesusfigur ablecken. Daraufhin bekamen Sie Mails mit Beschimpfungen von, wie Sie feststellten, “Fundamentalisten”. Spiegel Online würdigte Ihre Lage mit der Überschrift: “Carolin Kebekus von religiösen Eiferern bedroht.” Auf die Frage, ob Sie ein ähnliches Video auch über den Islam drehen würden, beantworteten Sie souverän mit: “Bevor ich mich über andere Religionen auslasse, kehre ich doch vor meiner Haustür.” Dunke, Carolin! Sie sollten sich nicht provozieren lassen.  Aber Sie müssen auch wissen: Die Leute, die Sie bedrohen, indem sie schlecht gelaunte Mails mit christlichem Hintergrund an Sie schreiben, diese Leute oder vielmehr Männer reagieren lediglich auf...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  19.10.2014   20:56   Leserkommentare (11)

Lesen!

Wer immer es war, der unter dem Namen Maxim Biller den Text “Antisemiten sind mir egal” geschrieben hat, er hat ein Meisterstück verfasst. Ich habe seit Februar 1981 zu diesem Thema nichts Besseres gelesen. Argumentativ grandios und in einem Deutsch, das nur ein Prager Jude schreiben kann.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  19.10.2014   19:38   Leserkommentare (6)

Den Westen entwaffnen

Thomas Heck

Gregor “IM Notar” Gysi, der letzte Verteidiger der linksfaschistischen DDR, hat auf seinem Facebook-Account folgenden Text veröffentlicht:

Meine Fraktion hat einen Antrag im Bundestag eingebracht für ein nationales Konversionsproramm, mit dem die bundesdeutsche Rüstungsindustrie einschließlich der ca. 97 000 Arbeitsplätze auf zivile Produktion umgestellt werden soll. Hierzu soll ein Konversionsfonds eingerichtet und für das Haushaltsjahr 2015 aus dem Anteil des Bundes am Reingewinn der Bundesbank mit 2,5 Milliarden Euro Startkapital ausgestattet werden. Angesichts der jahrzehntelangen friedensgefährdenden und konfliktverschärfenden Wirkung von profitträchtigen Rüstungsexporten sollte eine angemessene Beteiligung der Rüstungskonzerne am Konversionsprogramm in jeder Hinsicht eine Selbstverständlichkeit sein. Das...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  19.10.2014   18:56   Leserkommentare (1)

Euro-Wunderland ist abgebrannt

Lange nichts mehr vom Euro gehört, nichts, das die Herzen höher schlagen ließe. Kein liturgische Feier der Währungsunion. Kein Hosianna der Euro-Priester, weder von Martin Schulz noch von Jean-Claude Junker, dem alten Schluckspecht. Nicht einmal der im Glauben gefestigte Wolfgang Schäuble mag derzeit über die Einheitswährung als Unterpfand des Wohlstands und Garant des Friedens predigen, seine Deutschen daran erinnern, dass sie die großen Gewinner der Euro-Wette sind.

Läuft das Geschäft wirklich so gut, dass man kein Wort mehr darüber verlieren muss? Fürchtet der Finanzminister, die anderen noch neidischer zu machen, als sie es ohnehin schon sind, wenn sie erfahren, wie wir uns die Tasche voll stopfen? Oder könnte es sein, dass die Rechnung nicht mehr so aufgeht, wie es dem Volk, dem großen Lümmel, versprochen wurde?...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft 

  19.10.2014   16:32   Leserkommentare (1)

5 Milliarden Dollar für Gaza-Wiederaufbau ...

dürfte bald wieder in Schutt und Asche liegen ....

Hamas’s armed wing is reconstructing an attack tunnel damaged by Israel during Operation Protective Edge, the movement’s newspaper reported on Sunday, admitting that renovation work was carried out on the tunnel under the protection of a humanitarian ceasefire during the operation.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland