Auslese

»KLINKIGT DER WOCHE«

Portait-Zeichnungen von Stefan Klinkigt

Klinkigt der Woche

Tims Timeline

Tims Timeline

Cartoons von Jan Tomaschoff

Cartoon






  27.03.2015   16:00   Leserkommentare (im Wartemodus)

Lehrerbildung: Ab in die Moschee nebenan!

Die Heinrich-Heine Universität Düsseldorf hat in dieser Woche ihre http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/sozwiss/bildungsforschung-und-bildungsmanagement/projekte/bildung-milieu-migration/"Studie „Bildung, Milieu und Migration“ vorgestellt. Die in den Medien durchweg bejubelten Ergebnisse dieser Studie lassen sich im Wesentlichen auf folgendes reduzieren:

In erster Linie sind nicht die Kinder mit Migrationshintergrund defizitär – sondern das deutsche Bildungssystem. Die Eltern mit Migrationshintergrund seien durchweg stark an der Erlangung einer guten Bildung für ihre Kinder interessiert – aber die Förderung an deutschen Schulen sowie eine fehlende Willkommenskultur und Wertschätzung von kultureller Vielfalt ließe in der Alltagserfahrung zu wünschen übrig. Der Kern des Problems, suggeriert diese Studie, liege also in...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 

Sie fehlen uns noch!

Falls Sie noch keine Patenschaft für die Achse des Guten abgeschlossen haben, dann ist jetzt der richtige Moment. Sichern auch Sie die Zukunft der Achse! Werden Sie Pate für 2015!

Bis Ende Februar haben schon 1750 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Seien auch Sie dabei!.

Im Januar 2015 zählte Die Achse des Guten fast 1,9 Millionen Besuche und 5 Millionen Seitenaufrufe, ein neuer Rekordwert! In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Die Achse muss finanziell abgesichert werden, damit sie weiterhin unbequem bleiben kann. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir bedanken uns recht herzlich!
Pate werden...

[Weiterlesen…]

  27.03.2015   14:38   Leserkommentare (im Wartemodus)

Missionieren geht auch ohne Worte

Die türkischstämmige CDU-Politikerin Birgül Akpinar hat ihre Partei aufgefordert, sich klar und deutlich gegen das Kopftuch an Schulen auszusprechen. „Eine Lehrerin, die ein Kopftuch trägt, braucht nicht mit Worten zu missionieren oder zu überzeugen. Das Kopftuch allein symbolisiert ihre Weltanschauung und vor allem ein bestimmtes Männerbild“, schreibt sie in einem Brief an alle Abgeordneten aus Baden-Württemberg. Akpinar ist seit 2013 Mitglied im CDU-Landesvorstand und dort für das Thema Integration zuständig. Sie gehört der islamischen Glaubensrichtung der Aleviten an. http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.karlsruhe-und-jetzt-cdu-sucht-nach-gerichtsfestem-kopftuchverbot.42d9f5e7-a8cb-496c-8fef-cbc582aebe8a.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  27.03.2015   14:00   Leserkommentare (2)

Jemen: Aussichten auf einen langen Krieg

Als „Jugend Allahs“ preist schon Osama bin Laden (1957-2011) die jungen Männer seiner jemenitischen Heimat. Zwischen 1960 und 2015 springt ihre Bevölkerung von 5 auf 26 Millionen, obwohl Kriege (1962-1970, 1972, 1979, 1995, 2015 gegen Saudi-Arabien) und Bürgerkriege (1994, 2001 bis heute) unter potentiellen Familienvätern immer wieder reiche Ernte halten.

Das gegenwärtige Blutvergießen wird zumeist als Religionskrieg zwischen Sunniten und Schiiten verbucht. Nun sind religiöse Terrortheorien uralt. Schon im 16. Jahrhundert erklären aztekische Priester spanische Gräuel daraus, dass der Gott Kastiliens Tote lieber möge als Andersgläubige. Die Spanier hingegen nennen ihre Konquistadoren secundones, weil ihnen seit der 1484er Todesstrafe auf Geburtenkontrolle Zweit- und Nachgeborene fast ohne Limit zur Verfügung stehen. Die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Wissen 

Anzeige

  27.03.2015   13:20   Leserkommentare (4)

“Sie tragen die Betroffenheit im Gesicht”

Was man zu dem widerlichen Katastrophentourismus und der medialen Leichenfledderei, deren Zeugen wir seit drei Tagen werden, sagen muss, haben am dieser Stelle bereits Wolfgang Röhl und Hansjörg Müller gesagt. Gestern Abend gab es allerdings im RTL-Nachtjournal einen weiteren Tiefpunkt, der es verdient, festgehalten zu werden. Ein Gerichtsmediziner erklärte, wie man die Leichenteile zusammensetzt und sie identifiziert.

Der RTL-Zuschauer will es eben ganz genau wissen.

Nicht minder gruselig war der Bericht von einer Münchener Bussi-Pussy-Party, deren Teilnehmer sich vor Betroffenheit nicht mehr einkriegen konnten. Es ist furchtbar, es ist wirklich grausig, aber das ist ja immer so, das ist ja das, was auf dieser Welt ständig passiert, die einen feiern, die anderen sterben….

Das Allerbeste aber, das uns in den letzten Tagen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  27.03.2015   13:01   Leserkommentare (im Wartemodus)

Friendly Fire

Unlawful and deadly: Rocket and mortar attacks by Palestinian armed groups during the 2014 Gaza/Israel conflict provides evidence that several attacks launched from inside the Gaza Strip amount to war crimes. Six civilians in Israel, including a four-year-old boy, were killed in such attacks during the 50-day conflict. In the deadliest incident believed to have been caused by a Palestinian attack, 11 children were among 13 Palestinian civilians killed when a projectile fired from within the Gaza Strip landed in the al-Shati refugee camp… “Palestinian armed groups, including the armed wing of Hamas, repeatedly launched unlawful attacks during the conflict killing and injuring civilians. In launching these attacks, they displayed a flagrant disregard for international humanitarian law and for the consequences of their violations on...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  27.03.2015   13:00   Leserkommentare (3)

Die wütenden Kinder des Mainstreams (2)

Von Matthias Heitmann

Die deutsche Mehrheits-Gesellschaft fühlt sich mitsamt ihrer politischen Elite aus mehreren Richtungen bedroht: von radikalen Islamisten, von der rechtslastigen Pegida-Bewegung und von gewaltbereiten linken Blockupisten. Doch tatsächlich haben die drei Bedrohungs-Phänomene nicht nur erstaunliche Gemeinsamkeiten, sie stammen zudem auch noch aus dem Herzen des aktuellen Mainstream-Denkens.

Gemeinsamkeit 1: Der Hass auf den Westen und die Moderne

Eine erste auffällige Gemeinsamkeit der drei Bewegungen liegt in ihrer ausgeprägten Gegnerschaft zu dem, was sie mal „den Westen“, mal den „Kapitalismus“ oder auch mal „die gottlose Moderne“ nennen. Für die Vertreter des radikalen Islam ist die Sache eindeutig: Der „moderne Westen“ ist mit seinen Werten der Aufklärung und der Demokratie, seiner...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 

  27.03.2015   12:52   Leserkommentare (1)

Der Margot ihr Wecker

„Entrüstet euch“ heißt ein von beiden im April erscheinendes Buch. Es enthält ein Gesprächsprotokoll zwischen Käßmann und Wecker, ein Lyrik-Archiv zum Thema Frieden und neue, teils für das Buch entstandene „Texte zum Frieden“... Die Pastorin und Grünen-Politikerin Antje Vollmer konstruiert eine Opferrolle und beklagt, wie auch schon der Klappentext, dass immer weniger Menschen öffentlich für eine pazifistische Politik eintreten. Tja, warum nur? Vielleicht, weil es sich herumgesprochen hat, dass man mit den IS-Milizen so schlecht Stuhlkreise veranstalten kann? Und selbstverständlich wäre kein evangelisches Friedensbuch komplett ohne einen Beitrag von Jörg Zink. Das ist jener Theologe, der 2003 in einer Talkshow den Mut palästinensischer Selbstmordattentäter bewunderte....

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  27.03.2015   12:47   Leserkommentare (2)

Action pur

Falls Sie, liebe Leserinnen und Leser, keine Gelegenheit hatten, den „kleinen Parteitag“ der CSU, der bayerischen Schwester der CDU, in Bamberg zu besuchen, dann haben sie etwas verpasst, worüber sie noch ihren Kindern und Enkeln hätten erzählen können.

Es war nicht nur die übliche Gaudi, bei der Ströme von Bier geflossen sind und Bayern zum heilen Mittelpunkt einer aus den Fugen geratenen Welt erklärt wurde, es war einfach großes Kino, Action pur, Unterhaltung vom Feinsten. Mir hatten es vor allem die temperamentvollen Auftritte zweier Politiker, oder wie man in Bayern sagt: Mannsbilder, angetan. Alexander Dobrindt und Markus Söder.

Dobrindt ist Verkehrsminister in der schwarz-roten Koalition unter Angela Merkel. Er ist vor allem damit beschäftigt, eine Straßenmaut für Ausländer einzu-führen, die aber auch von...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  27.03.2015   12:25   Leserkommentare (im Wartemodus)

Lenas Tagebuch

Von der Blockade Leningrads während des Zeiten Weltkrieges ist wenig bekannt, obwohl es sich um eine humanitäre Katastrophe biblischen Ausmaßes gehandelt hat.

Stalin, zu dessen Kriegszielen es keineswegs gehörte, den Blockadering um die ungeliebte Stadt schnellstmöglich zu sprengen, ließ Leningrad zur Heldenstadt verklären und den selbstlosen Widerstand der Leningrader feiern . Über die Fehler der Armeeführung und das kolossale Versagen der Sowjet- Bürokratie wurde nicht diskutiert. Erst 1981 kam in Moskau das zweibändige „Blockadebuch“ von Ales Adamowitsch und Daniil Granin heraus, in dem die Situation der Zivilbevölkerung der Stadt mit zahlreichen Augenzeugenberichten nachgezeichnet wird.  In der DDR, die natürlich die sowjetische Geschichtsbetrachtung übernommen hatte, kamen die Bände erst 1987 heraus.

Vor...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur