Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






  21.12.2014   10:28   Leserkommentare (1)

Kampf um Marktanteile im “Abendland”

“…Elsässer hat allerdings die größere populistische Begabung, wie sich an seiner positiven Reaktion auf die Aufmärsche der »Hooligans gegen Salafisten« (Hogesa) zeigte, mit denen die Nationalkonservativen anfangs noch fremdelten. Doch deren Leserschaft war auf staatstragende Distanzierungen nicht gut zu sprechen, Proteste machten eine wohlmeinende Hinwendung zu Hogesa nötig. Bemerkenswert, wie schnell auch von jenen die Sturmabteilung herbeigesehnt wird, die sich sonst als über dem Mob stehend inszenieren. Aufschlussreich waren wie immer die Leserforen, wie hier der Kommentar eines »Konservativen« bei Sezession: »5 000 Mann – aggressiv, gewaltbereit, schlaglustig. Hier lässt sich ›Feindschaft‹ im atavistischen Sinn spüren. Das ist schon eine andere Liga als die üblichen Latschdemos mit ihren paar Hundert braven...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

Spezial

Weihnachtsbegegnung in der City Of Angels

Stepptänzer Fred Crawford und Achse-Autor Tim Maxeiner erschien auf einer Straße in Los Angeles ein leibhaftiger Weihnachtsengel. Tim hielt die Szene als Weihnachtsgruß für die Achse-Leser fest.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest und ein glückliches neues Jahr!

  20.12.2014   19:10   Leserkommentare (10)

Pegida oder: Ein Festival des Wahnsinns

Was wir seit einigen Monaten in Deutschland erleben, ist ein Festival des Wahnsinns, dessen Protagonisten keine wildgewordenen Kleinbürger, keine Nationalisten und keine Rassisten sind, schon gar nicht Nazis in Nadelstreifen, sondern seriöse und staatstragende Politiker, die sich wie Feudalfürsten am Ende des 18. Jahrhunderts benehmen, Regenten, die ihre Macht und ihre Privilegien mit niemandem teilen wollen. Das Demokratieverständnis, das sie an den Tag legen, ist nicht dynamisch, sondern statisch. Demokratie nicht als “work in progress”, sondern als ein finaler Zustand, der bewahrt werden muss. Keine Werkstatt, in der gearbeitet wird, in der die Funken fliegen, in der gehämmert und geschweißt wird, sondern eine niedliche Boutique, in der die Waren schön sortiert in den Regalen liegen. Mit einem Schild an der Tür: “Hier nur...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

Liebe Achse-Leser,

sichern Sie die Zukunft der Achse! Werden Sie zu Weihnachten Pate!

Unser Autorenblog ist jetzt zehn Jahre alt. Als wir 2004 mit unserem „Internet-Tagebuch” (das Wort Blog kannten wir damals nicht) anfingen, haben wir es zwei Dutzend Freunden per E-Mail bekannt gemacht. Heute verzeichnet unser Server eine Million Besuche (unique visits) pro Monat. In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Unsere Besucher schrieben alleine in den letzten zwölf Monaten rund 20.000 Leser-Kommentare. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Anfang Dezember haben bereits 1.350 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Wir bedanken uns bei unseren Lesern.

Doch wir sind noch nicht am Ziel. Die Achse ist groß geworden und hat mittlerweile erhebliche Kosten für Technik und Verwaltung. Hinzu kommen Honorare für Anwälte, weil immer wieder versucht wird, unsere Berichterstattung juristisch zu unterbinden. Nur einen Teil unserer Kosten können wir durch Spenden und Anzeigen auffangen.

Die Achse muss finanziell abgesichert werden.

[Weiterlesen…]

  20.12.2014   18:35   Leserkommentare (6)

Der Kleber-Test funktioniert nicht immer

Christliche Bischöfe nennen die Ausstellung „Köperwelten“ des Schaustellers Gunther von Hagens einen „würdelosen Umgang mit Toten“. Da haben sie Recht. Ben-jamin Netanjahu nennt die Hamas eine „Terrororganisation“. Stimmt. Bodo Ramelow beteiligt sich an einer Straßenblockade, die einen Aufmarsch von Neonazis verhindert. Finde ich gut. Fast täglich gibt es irgendeine Frage, bei der unterschiedliche Menschen aus unterschiedlichen Bewegründen zum gleichen Schluss kommen. Die dümmste Art der politischen Orientierung ist das Schielen auf die gewohnten Gesinnungsgenossen und die Angst vor dem Applaus von der falschen Seite.

Dieser falsch gepolte Kompass scheint jedoch viele Kommentatoren des Pegida-Phänomens zu leiten. Weil die Regierung, das politische Establishment, die großen Medien, insbesondere die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 

Spezial

Achse des Guten oder Europäische Zentralbank?

Achse-Autor Vince Ebert erklärt, warum er der Achse mehr vertraut als der EZB. Und warum Sie jetzt eine Patenschaft übernehmen sollten. Gleich hier.

Warum wir die Achse des Guten machen und warum es wichtig, dass es sie weiter gibt, erfahren Sie auch hier.

  20.12.2014   16:59   Leserkommentare (im Wartemodus)

Der palästinensische Zirkus geht in die nächste Runde

In the end, there wasn’t much suspense about the Obama administration’s decision whether to support a United Nations Security Council resolution endorsing a Palestinian state. After weeks of pointless negotiations over proposed texts, including a compromise endorsed by the French and other European nations, the wording of the proposal that the Palestinians persuaded Arab nations to put forward was so outrageous that even President Obama couldn’t even think about letting it pass because it would undermine his own policies. And the rest of the international community is just as unenthusiastic about it. In a very real sense this episode is the history of the Arab-Israeli conflict in a nutshell: the world wants to do something for the Palestinians but their leaders are more interested in pointless shows than in actually negotiating...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  20.12.2014   11:58   Leserkommentare (5)

Vorsicht - Weihnachtskrebs!

Von Ludger Weß

Alle Jahre wieder kann man sich darauf verlassen, dass irgend eine Umweltschutzorganisation zum Weihnachtsfest eine Gefahrenwarnung herausgibt. Diesmal sind es weder Lebkuchen noch Zimtsterne noch Adventskalender, sondern Weihnachtsbäume, in denen “chemische Rückstände” gefunden wurden. Der Urheber der Warnung, der BUND, hat Nadeln von insgesamt 15 Weihnachtsbäumen aus Berlin, Leipzig, München, Nürnberg sowie aus weiteren Regionen in Bayern auf Rückstände von über 150 Pestiziden untersuchen lassen. In jedem zweiten Baum wurden „Rückstände von Unkrautvernichtungsmitteln“ gefunden, darunter in sieben Bäumen entweder Glyphosat oder Prosulfocarb, in einem weiteren Fall beide Herbizide in Kombination.

Mehr Informationen gibt es nicht, vor allem keine Konzentrationsangaben. Spätestens bei dieser...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  20.12.2014   09:39   Leserkommentare (2)

Es ist alles relativ. Auch der Benzinpreis

Erinnern Sie sich noch, als ein Liter Benzin gerade mal einen Euro kostete? Das ist noch gar nicht so lange her. Und als der Preis dann auf 1,25 Euro gestiegen war, da rauften sich alle die Haare und verlangten, dass die Bundesregierung eingreift und die staatlichen Öl-Reserven, die für einen Kriegs- oder Katastrophenfall angelegt wurden, auf den Markt bringt, um die Preise zu drücken. Denn es wurden nicht nur Benzin und Heizöl teurer, sondern auch Produkte und Dienstleistungen, von Brötchen übers Haaresschneiden bis zu Taxifahrten. http://ps.welt.de/2014/12/20/die-achse-des-guten-2/

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  20.12.2014   08:39   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die Hamas siegt in Luxemburg

“...Die palästinensische Terrororganisation Hamas, die den Gaza-Streifen beherrscht und neben ihrem Kerngeschäft, Anschläge gegen Israel zu verüben, im eigenen Herrschaftsgebiet Andersdenkende brutal verfolgt, zog mit einer Klage vor den Europäischen Gerichtshof in Luxemburg und gewann. Die EU muss die Hamas von ihrer Terrorliste streichen…” Mehr hier.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  20.12.2014   08:34   Leserkommentare (im Wartemodus)

Selbsthilfe gegen Zensoren

“...Der brasilianische Star-Autor Paulo Coelho mochte sogar Geld dafür erübrigen. 100000 Dollar bot er für die Filmrechte an, um die Komödie auf eigenes Risiko und gebührenfrei zu zeigen. Nun ist das nur ein symbolisches Angebot, weil niemand Rechte für einen Preis, der so weit unter den Herstellungskosten liegt, veräußern kann. Aber vielleicht muss man künftig tatsächlich darüber nachdenken, ob alle, die sich nicht zensieren lassen wollen, demnächst für den Rechteerwerb von Werken Geld sammeln sollten, die aus Angst vor Reaktionen beleidigter Diktatoren oder Glaubens-Ideologen der Öffentlichkeit vorenthalten werden. Oder noch besser ist es vielleicht, gleich in Medienproduktionen zu investieren, die Selbstzensurfreiheit garantieren…” Mehr hier.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  19.12.2014   23:52   Leserkommentare (1)

Lernt Schwyzerdütsch mit Roger und Andreas

Ein Streitgespräch zwischen einem Kabarettisten und einem Journalisten über Religionen und Religionskritik. Sähr luschtig.
http://www.srf.ch/sendungen/schawinski/roger-schawinski-im-gespraech-mit-andreas-thiel

Und so ging es weiter:
http://www.blick.ch/news/schweiz/rassismus-kommission-erklaert-dafuer-koennte-thiel-verklagt-werden-id3359450.html http://www.20min.ch/community/stories/story/20-Minuten-Leser-sind-fuer-Team-Thiel-22902768
http://www.blick.ch/news/schweiz/publikum-aergert-sich-ueber-talker-beschwerde-flut-gegen-schawinski-id3358783.html
http://www.blick.ch/news/schweiz/das-sagt-der-brandgefaehrliche-satiriker-sind-sie-ein-rassist-herr-thiel-id3357329.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland