07.02.2013   14:36

Voll die Drohne

Kaum ein Thema beschäftigt die Medien derzeit so wie die Drohnenproblematik. Die britische “Black Hornet”, nur so lang und schwer wie ein Kugelschreiber, gilt bereits als Einstiegsdrohne. Kritiker befürchten, dass ihr Einsatz süchtig machen kann, dass schon bald nach immer gefährlicheren Drohnen verlangt wird, die ganze Talibanpopulationen bedrohen, und dass genügend Drohnendealer bereitstehen, um dieses Bedürfnis zu befriedigen. Die Truppen in Afghanistan seien bereits drohnenabhängig , daher müssten zeitnah entsprechende Entzugstherapien in die Wege geleitet werden, damit Faustkeile, Macheten oder auch Vorderladergewehre das Töten wieder menschlicher machten, so der Drohnenbeauftragte der Bundesregierung.


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Ausland