05.02.2013   20:53

Bedeutende Erfindungen von Muslimen - 7

«Nein, es ist nicht erster April», mokiert sich ein Aviatik-Experte auf Flightglobal.com. Es sei offensichtlich, dass es sich beim präsentierten Flugzeug um eine Attrappe handle. Das steht auch für den Luftwaffenpiloten Reto Seipel ausser Frage. Die Bilder der iranischen Nachrichtenagenturen Fars und Mehrnews.com liessen nur einen Schluss zu, es handelt sich um ein Mock-up, eine Attrappe. «Es ist eindeutig kein flugtauglicher Kampfjet. Es ist nicht einmal eine speziell gute Attrappe», so Seipel. http://bazonline.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Der-Kampfjet-der-keiner-ist/story/12574735

Den Vorschlag soll der saudische Geistliche Sheikh Abdullah Daoud schon Mitte letztes Jahr in einem Fernsehinterview geäussert haben. Nämlich, dass künftig nicht nur Frauen, sondern auch weibliche Babys eine Burka, also einen Ganzkörperschleier tragen sollten. Dies, so der Geistliche, um sie besser vor sexuellen Übergriffen zu schützen, wie die saudiarabische News-Website «Al Arabiya» meldete. http://blog.tagesanzeiger.ch/blogmag/index.php/4929/burkas-fur-babys-hame-fur-opfer/

Hinter dem blutigen Anschlag auf eine israelische Reisegruppe in Bulgarien steht nach vorläufigen Ermittlungen die Hisbollah. Es gebe eine “begründete Annahme”, dass zwei der Attentäter dem militärischen Flügel der Hisbollah angehörten und durch diese finanziert wurden, sagte Innenminister Zwetan Zwetanow. Israel sprach von einer weltweiten Terrorkampagne der Hisbollah und Teherans. Ein Selbstmordattentäter hatte am 18. Juli 2012 einen Reisebus mit israelischen Touristen am Flughafen von Burgas in die Luft gesprengt. Dabei wurden fünf Israelis, der bulgarische Fahrer sowie der Attentäter getötet. http://www.n-tv.de/politik/Hisbollah-veruebte-den-Anschlag-article10076561.html#rssowlmlink

Die jüngsten Krawalle in Ägypten haben zwei weitere Todesopfer gefordert. Lokale Medien berichteten, der junge Aktivist Mohammed al-Guindi sei im Al-Hilal-Spital in Kairo an den Folgen schwerer Misshandlungen gestorben.
Er gehörte zur Bewegung des ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Hamdien Sabahi. Guindi war während der Proteste gegen die islamistische Regierung am zweiten Jahrestag der «Revolution des 25. Januar» mit einem Polizeioffizier aneinandergeraten. http://www.nzz.ch/aktuell/international/aktivist-in-kairo-stirbt-nach-folter-1.17981712

Defiant Hamas leaders in the Gaza Strip said that the arrest of the movement’s political representatives in the West Bank by the IDF was designed to sabotage efforts to achieve reconciliation with Fatah. Hamas spokesman Fawzi Barhoum said that the arrests won’t “obstruct Hamas’s role in defending the Palestinians and their lands and holy sites.” http://www.jpost.com/MiddleEast/Article.aspx?ID=302094&R=R1

Die Schülerinnen der zehnten Klasse haben aufgegeben, nachdem der höchste Mufti des Kaschmir-Tals, Bashiruddin Ahmad, eine Fatwa gegen sie ausgerufen hatte. Ihr Musik sei “un-islamisch”, hatte er verkündet und die drei Jugendlichen damit zu Sünderinnen erklärt. http://www.welt.de/politik/ausland/article113402231/Mufti-verhaengt-Fatwa-ueber-indische-Girlie-Band.html

Eine somalische Frau, die nach eigenen Angaben von Sicherheitskräften vergewaltigt wurde, muss ein Jahr lang ins Gefängnis. Mit ihren Vorwürfen habe die Frau “die staatlichen Institutionen beleidigt”, begründete der Richter sein Urteil. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/somalia-vergewaltigungsopfer-zu-gefaengnisstrafe-verurteilt-a-881699.html


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Wissen