03.02.2013   09:33

Herzinger: Syrien und Ägypten auf dem Weg zu “failed states”

Die bittere Wahrheit ist: Der Antisemitismus stellt in Ägypten ein regelrecht identitätsstiftendes Element dar, das religiöse und säkulare Kräfte über Lagergrenzen hinweg verbindet. Dass Mursi in Berlin als Repräsentant der neuen arabischen Demokratie empfangen wurde, während er zu Hause den Ausnahmezustand verhängt hat, um den Widerstand gegen die Kaperung der ägyptischen Revolution durch den Islamismus zu brechen, zeigt die ganze Konzept- und Hilflosigkeit, mit der der Westen den zunächst euphorisch als “arabischer Frühling” gefeierten Umbrüchen im Nahen Osten gegenübersteht.
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article113315447/Syrien-und-Aegypten-auf-dem-Weg-zu-failed-states.html


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Ausland