30.01.2013   20:30

Kein #Aufschrei

Eine junge Frau, der Tagesspiegel nennt sie »Juliane K.«, wurde im Sommer des Jahres 2011 von drei Heranwachsenden gemeinschaftlich vergewaltigt. Erst ein halbes Jahr nach der Tat war sie überhaupt zu einer Aussage fähig. Die beschämend niedrigen Bewährungsstrafen für die Täter lösten bezeichnenderweise keinen #Aufschrei aus. Der Tatort, ein Spielplatz, liegt direkt in der Silbersteinstraße in Berlin-Neukölln… Eine junge Frau, der Tagesspiegel nennt sie »Juliane K.«, wurde im Sommer des Jahres 2011 von drei Heranwachsenden gemeinschaftlich vergewaltigt. Erst ein halbes Jahr nach der Tat war sie überhaupt zu einer Aussage fähig. Die beschämend niedrigen Bewährungsstrafen für die Täter lösten bezeichnenderweise keinen #Aufschrei aus. Der Tatort, ein Spielplatz, liegt direkt in der Silbersteinstraße in Berlin-Neukölln. http://daniel.fallenste.in/post/41869824312


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Inland