30.01.2013   15:18

Totalversagen eines Apartheitsstaats

Tom Franz, ursprünglich aus Erftstadt bei Köln, hat am Dienstag die Reality-Kochshow Masterchef gewonnen. Er schlug im Finale seine letzte noch verbliebene Konkurrentin Salma Fayoumi aus Kfar Qasem.
Im ersten Teil des Showfinales war Jackie Azulai ausgeschieden. In dieser Runde hatte Fayoumi noch vor Franz gelegen.
Der gebürtige Rheinländer Franz ist vor acht Jahren zum Judentum konvertiert und nach Israel eingewandert. Er ist verheiratet und hat einen 11 Monate alten Sohn.
Beim Kochen ist der studierte Jurist Autodidakt. Medienberichten zufolge plant er nun, ein Restaurant zu eröffnen.
Die Show steht nicht nur für wundervolle Gerichte: Das gestrige Finale ist die Fernsehsendung mit den höchsten Einschaltquoten seit 2000. Seit Beginn der Erhebung der Quoten hat nur die Eurovision 1999 einen höheren Zuschaueranteil gehabt. 46,6% der Zuschauer haben am Dienstagabend gesehen, wie Tom Franz ein letztes Mal die Jury mit seinen Kochkünsten überzeugte.

Wie Tom Franz zum Masterchef gekürt wird, sehen Sie hier. Der Sieger wird ab Minute 05:40 verkündet.


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt