02.01.2013   17:46

Friedensbewegung! Aufgewacht! Auf nach Aleppo!

Im syrischen Bürgerkrieg sind nach UN-Angaben mindestens 60 000 Menschen getötet worden. Dies hätten Erhebungen von Experten ergeben, teilte die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, am Mittwoch in Genf mit. Zwischen dem 15. März 2011 und dem 30. November 2012 hätten die vom UN-Menschenrechtsrat beauftragten Ermittler aus sieben verschiedenen Quellen eine Liste mit 59 648 Menschen zusammengestellt, die durch den Krieg umgekommen seien. “Da die Kämpfe seit Ende November nicht nachgelassen haben, können wir davon ausgehen, dass die Zahl der Opfer noch viel höher ist”, sagte Pillay. “Das ist schockierend”, fügte sie hinzu.
http://www.welt.de/politik/ausland/article112356946/Vereinte-Nationen-melden-60-000-Tote-in-Syrien.html

Siehe auch:
Übergriffe auf die Zivilbevölkerung sind im syrischen Bürgerkrieg mittlerweile an der Tagesordnung - doch dieser Vorfall ist selbst für den Dauerkonflikt in dem Land außergewöhnlich brutal. Maschinen der staatlichen Luftwaffe haben in dem Vorort Maleiha der Hauptstadt Damaskus eine Tankstelle bombardiert. Dabei gab es nach übereinstimmenden Agenturberichten mindestens 30 Tote und viele Verletzte. Unter den Opfern sollen sich vor allem Zivilisten befinden.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-luftwaffe-bombardiert-tankstelle-in-damaskus-viele-tote-a-875437.html


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Ausland