31.12.2012   16:21

Thierse für ethnische Sauberkeit

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat das alltägliche Zusammenleben mit zugezogenen Schwaben in dem Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg als mitunter “strapaziös” bezeichnet. “Ich wünsche mir, dass die Schwaben begreifen, dass sie jetzt in Berlin sind – und nicht mehr in ihrer Kleinstadt mit Kehrwoche”... Thierse konkretisierte, er ärgere sich, wenn er etwa beim Bäcker erfahre, dass es keine Schrippen gebe, sondern Wecken. “Da sage ich: In Berlin sagt man Schrippen, daran könnten sich selbst Schwaben gewöhnen.” http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article112310168/Wolfgang-Thierse-wettert-gegen-Schwaben-in-Berlin.html


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Inland