18.12.2012   16:08

Das liebe Gott!

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) will beim Vorlesen für ihre anderthalb Jahre alte Tochter diskriminierende Begriffe ersetzen. So würde sie bei Kinderbuchklassikern wie “Pippi Langstrumpf” für Begriffe wie “Negerkönig” eine Umschreibung wählen, um “mein Kind davor zu bewahren, solche Ausdrücke zu übernehmen”, sagte sie in einem Gespräch mit der Wochenzeitung “Die Zeit”... Auch der geschlechtsspezifische bestimmte Artikel, etwa beim Ausdruck “der liebe Gott” könne aus ihrer Sicht verändert werden, so Schröder. “Man könnte auch sagen: das liebe Gott.” http://www.welt.de/politik/deutschland/article112098115/Schroeder-zensiert-beim-Lesen-den-Negerkoenig.html

Siehe auch:
Bei Hoffmann und Campe sei voriges Jahr unter dem Titel “Aufklärung für Kinder” eine Doppel-CD (Co-Produzent: Radio Bremen) mit Arbeiten von Walter Benjamin erschienen, mit einem Beitrag über “Die Zigeuner”, den man als “problematisch” einstufen müsse. Der Text enthalte eine “quasi mythische Darstellung der Situation von so genannten ‘Zigeunern’ in der Zeit Benjamins” und sei geeignet, “Stereotype und Vorurteile ... eher zu betonen als zu hinterfragen”. Deswegen müsse “empfohlen” werden, von einer weiteren Veröffentlichung der Benjamin-CD “abzusehen”. Man erwarte Vollzugsmeldung. “Bitte informieren Sie die Beauftragte über Ihre Entscheidung.” http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-30612557.html


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt