05.12.2012   18:16

Was zum Thema Rotenon und Parkinson noch erwähnenswert ist

In den vergangenen Tagen berichteten viele Zeitungen über das Insektizid Rotenon. Eine Studie der Universitätsklinik Dresden bestätigte den lange gehegten Verdacht, dass das Gift bei Menschen Parkinsonsche Krankheit auslösen kann.

In den Artikeln, die ich gelesen habe, fehlte eine - wie ich finde-  nicht unwichtige Information: Rotenon gehört zu den im Biolandbau gebräuchlichen Pflanzenschutzmitteln, da es ein natürliches Gift ist. 

In Deutschland ist es glücklicherweise nicht mehr zugelassen, wurde aber noch 2008 von der Stiftung Warentest auf Bio-Feldsalat entdeckt.


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Wissen