04.12.2012   02:09

Was für ein Preis-Leistungs-Verhältnis!

Nur 38 Prozent der Milliarden gingen ausweislich der Gebührenkommission KEF bei der ARD in den kommenden vier Jahren in die Programme. Der Rest werde für Personalaufwand (34 Prozent), Sachaufwand und Verbreitungskosten ausgegeben.
http://www.produzentenallianz.de/presseschau/einzelansicht/article/ard-gibt-nur-38-der-rundfunkgebuehren-fuers-programm-aus.html


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Inland