02.12.2012   03:42

Reichsparteitag der revolutionären Schmierlappen

Eine der widerlichsten Figuren der anti-imperialistischen Szene, die so gruselig ist, dass nicht einmal das ND oder die junge Welt sie ihren Lesern zumuten möchten, hatte vor ein paar Tagen ihren inneren Reichsparteitag. “Sterilize the Palestinian people, Dutch writer Leon de Winter says with Israeli ambassador listening”, meldete die Kanaille auf ihrer Homepage. Die Meldung bezog sich auf einen Bericht der electronic intifada, der wiederum auf einer Geschichte basierte, die am 22.11. auf der Website von PowNews erschienen war, einer täglichen Satire-Sendung im 3. Programm des holländischen Fernsehens.

Natürlich hatte Leon de Winter nie vorgeschlagen, das palästinensische Volk zu sterilisieren, oder irgendein anderes Volk. Aber die Geschichte machte trotzdem die Runde, von der PowNews-Seite auf die Seite der electronic intifada und von dort auf die Homepage der Kanaille, die sich da am wohlsten fühlt, wo die Kacke kocht. Mittlerweile steht sie auch auf muslim-markt.de, deren Herausgeber es mit der Wahrheit so genau nehmen wie die Hamas mit den Menschenrechten. Im Zusammenhang mit den Ereignissen in Syrien haben die mm-Lumpen nicht von “Genozid” gesprochen.

Am 26. November hat sich PowNews bei Leon de Winter entschuldigt. Schauen Sie hier, ab Minute 3.50. Nur die Schmierlappen, die von PowNews abgeschrieben haben, feiern noch immer ihren Reichsparteitag.


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt