24.11.2012   10:41

“Bio” ist nicht ökologisch

“…Dass Bio-Tiere die Umwelt schonen, bestreitet der Ernährungsfachmann: Bei Schweinen sei der Flächenverbrauch um knapp ein Viertel größer, und bei der Hähnchenmast sei dieser doppelt so groß wie bei konventionellen Betrieben. Tierschutzprobleme gebe es aber genauso. Bis zu 30 Prozent der Hähnchen verendeten in Bio-Betrieben vor der Schlachtung. „Hinter Bio steckt viel heiße Luft“, findet Branscheid …Biofleisch sei nicht nachhaltig. „Das ist gefühlte Ökologie mit begrenzter Zukunftsfähigkeit“, glaubt Branscheid. Für ihn gilt die Formel: „Je größer die Betriebe, desto besser die Ökologie…“
Hier lesen.


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Wissen  Wirtschaft