23.11.2012   17:38

Die neuen Porno-Grafinnen

Das Verfassen von erotischer Literatur in allen ihren Facetten ist keine Männerdomäne mehr. Während in der Wirtschaft über eine Frauenquote in Chefetagen diskutiert wird, geben Frauen in der literarischen Sexindustrie schon lange den Ton an. Sie sind frecher, wagemutiger und witziger als ihre männlichen Kollegen und lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen, um ein heruntergekommenes Genre mit unkonventionellen Ideen wieder zu beleben.
http://www.welt.de/print/wams/kultur/article110893682/Diese-subtile-Kunst-der-Perversion-II.html


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Kultur