15.11.2012   18:17

High sein, CO2-frei sein! Aus einem deutschen Leben

Für ein Gewinnspiel („Wie sieht Ihr nachhaltiges Wochenende aus?“) der hessischen Biosupermarkt-Kette „Alnatura“ hat Kundin Susanne S., eine bioberufstätige Single-Frau in Berlin,  die folgende Chronik ihrer guten CO2-Daten und –Taten publiziert (steht nicht auf der „Titanic“-Website, sondern auf der von Alnatura):

„11:00 Uhr Sehr lange ausschlafen, mindestens 10 Stunden. Vorteil: Im Schlaf ruiniert man am wenigsten seine CO2-Bilanz. Weder isst und trinkt man das Falsche, noch verbraucht der Körper viel Energie.

11:30 Uhr Ausgeschlafen und wohlgelaunt beginne ich den Tag erst mal mit ein paar gymnastischen Übungen – ohne sinnlose Gerätschaften, die bei ihrer Produktion eine Menge CO2 produziert haben und irgendwann entsorgt werden müssen.

12:30 Uhr Seelisch und körperlich fit begegne ich nun meiner Umwelt freundlich gesinnt. Der Umgang mit seinen Mitmenschen, die soziale Kompetenz, gehört schließlich auch zu einem ganzheitlich nachhaltigen Lebenskonzept. Mit dem Fahrrad mache ich mich auf zum Wochenmarkt…“

Und so geht Susannes CO2-Sparmarathon weiter:

http://www.alnatura.de/de/mein-nachhaltiges-wochenende

Dank an www.ruhrbarone.de für den Tipp


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt