10.11.2012   12:45

Demnächst auch bei Ihnen um die Ecke!

Der Streit um die Scharia entzündet sich an einem Artikel in der neuen Verfassung, deren bereinigter Entwurf in den kommenden Tagen publiziert werden soll. Die Mehrheit der Verfassungskommission, inklusive der Muslimbrüder, will Artikel 2 unverändert beibehalten, der festlegt, dass die Prinzipien der Scharia die wichtigste Rechtsquelle sind. http://www.nzz.ch/aktuell/international/aegyptens-salafisten-machen-mobil-1.17784277

Thousands of supporters of various Egyptian Salafi groups gathered in Cairo’s Tahrir Square on Friday calling for the immediate implementation of Islamic law. Before midday prayers, speakers called on the government of President Mohamed Morsy to move quickly to implement Sharia. Morsy won the office as the candidate for the Muslim Brotherhood-affiliated Freedom and Justice Party. http://edition.cnn.com/2012/11/09/world/africa/egypt-protests/index.html

Doch während Salafisten weiterhin mit Zehntausenden Koran-Übersetzungen in Fußgängerzonen neue Anhänger gewinnen und Jugendliche in sozialen Netzwerken ködern, steckt die Präventionsarbeit hierzulande noch in den Anfängen fest. In den vergangenen Jahren setzte der Staat in erster Linie auf Beobachtung und Repression. Die Überwachung und Verhaftung von mutmaßlichen und echten Bombenbauern hat vielleicht Anschläge verhindert. Den Zuwachs in der salafistischen Szene konnte das aber nicht verhindern. Im Gegenteil: Die Festgenommenen sind oftmals sogar zu Idolen für den radikalen Nachwuchs geworden. http://www.welt.de/politik/deutschland/article110853935/Die-salafistische-Verfuehrung-in-Deutschland.html


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Kultur