02.11.2012   00:19

Die völkische Vorhaut

Nachdem Jerzy Montag der ZEIT ein Interview zum Thema Beschneidung gegeben und eine Volksabstimmung vorgeschlagen hat, läuft die Diskussion über dieses für das deutsche Volk schicksalhafte Thema wieder auf vollen Touren. achgut bekommt jeden Tag Zuschriften von Lesern, die uns vorwerfen, in dieser Debatte auf der falschen Seite zu stehen, nämlich der der Verstümmler und Amputierer. Wäre das Interesse der Deutschen am Wohlergehen jüdischer Kinder in den Jahren von 1933 bis 1945 nur ein Zehntel so ausgeprägt gewesen, wie es heute der Fall ist, wäre Anne Frank eines natürlichen Todes in einem Amsterdamer Altersheim gestorben. Die jetzige Debatte hat die Schwelle zum Absurden längst überschritten. Es geht nicht mehr darum, den Juchtenkäfer zu retten, sondern die völkische Vorhaut. Schauen Sie hier.
Und falls Sie wissen wollen, was es mit der Verstümmelung und der Amputation jenes Körperteils zu tun hat, mit dem viele der Diskussionsteilnehmer denken, hier werden Sie geholfen!.

Siehe auch:
Vielleicht kann diese Umfrage helfen, die Diskussion wieder auf eine sachliche Ebene zu führen. Auf jeden Fall kann sie die aktuelle Stimmung in der betroffenen und interessierten Öffentlichkeit widerspiegeln. Wir bitten Sie deshalb herzlich, an dieser Umfrage teilzunehmen. JouWatch möchte von Ihnen wissen, welcher der folgenden Aussagen Sie zustimmen, welcher nicht und zu welcher Aussage Sie keine Meinung haben. Es ist Ihnen überlassen, ob Sie Ihre Meinung nur zu einer, zu mehreren oder zu allen Aussagen äußern. http://journalistenwatch.com/cms/2012/10/30/beschneidungsdebatte-grose-jouwatch-umfrage-bei-politikern-journalisten-arzten-kinderschutzern-religionsvertretern-und-betroffenen/#comments


+Feedback

Permanenter Link: Druckversion

Kategorie(n): Wissen